t3n News Design

Font Awesome: Kostenlose Icon-Sammlung für schickes Webdesign

Font Awesome: Kostenlose Icon-Sammlung für schickes Webdesign

Awesome ist eine kostenlose Icon-Sammlung, mit der sich Webseiten mit einer Vielzahl schicker Icons versehen lassen. Für die Nutzung mit dem Open-Source-Toolkit von gedacht, lässt sich der Icon-Font auch ohne den Einsatz des Toolkits verwenden.

Font Awesome: Kostenlose Icon-Sammlung für schickes Webdesign

Font Awesome beinhaltet eine ganze Reihe schöner Icons
Font Awesome beinhaltet eine ganze Reihe schöner Icons

Über 150 Icons zum Verschönern der Webseite

Font Awesome umfasst über 150 Icons mit webrelevanten Tasks wie beispielsweise Icons für Editieren, Bewegen, Aktualisieren oder Vergrößern. Die Icons sind als Vektorgrafiken angelegt und lassen sich deshalb problemlos skalieren. Über CSS können beispielsweise Größe und Farbe angepasst oder Schatten eingefügt werden.

Font Awesome wurde für die Nutzung mit Bootstrap von Twitter entwickelt. Das Open-Source-Toolkit von Twitter ist für eine schnelle und elegante Entwicklung von Webseiten mit HTML5, CSS und JavaScript entwickelt worden. Es beinhaltet zahlreiche nützliche Web-Komponenten für Styles, Formulare, Buttons, Tabellen, Grid-Layouts, Navigationen und mehr. Kürzlich ist die Version 2.0 des Toolkits erschienen. Font Awesome lässt sich allerdings auch ohne die Verwendung von Bootstrap für Webprojekte einsetzen. Das Projekt wird laufend weiterentwickelt, in Zukunft sollen noch mehr Icons hinzugefügt werden.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Grund lage am 09.03.2012 (10:59 Uhr)

    Ah. Nett. Für Multiplattform-Apps (Phonegap, Sencha, HTML5,...) wäre sowas auch nett.

    Wenn Link (Zelda), Donkey Kong oder Lara mit 5x5 Pixeln erkennbar dargestellt werden sollen, kann man nicht einfach die Gigapixel-Giga-Polygon-3D-Modelle herunterskalieren oder wenn, hat man einen besseren Algorithmus als üblich.

    Ganz unten sind beispielsweise diese icon-align-(right/center/left). Die würde ich bei kleinen Icons eher mit 3..4 statt 5..6 Zeilen realisieren. Die Leute werden älter und haben keine Adleraugen und auch nicht jeder hat ein Retina-Display. Wenn man die Abändern kann, ist es aber eine gute Grundlage.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Font
Twitter: Jeder kann jetzt einen verifizierten Account beantragen
Twitter: Jeder kann jetzt einen verifizierten Account beantragen

Ab sofort kann jeder über ein Formular einen verifizierten Account mit blauem Haken bei Twitter beantragen. Doch es gibt Voraussetzungen. » weiterlesen

SVGs FTW! Warum ihr keine Icon Fonts einsetzen solltet
SVGs FTW! Warum ihr keine Icon Fonts einsetzen solltet

Um Icons darzustellen, etwa für ein Social-Media-Menü, wird häufig auf eine Icon-Font-Lösung zurückgegriffen. Aus verschiedenen Gründen kämen besser SVGs zum Einsatz – einige davon stellen … » weiterlesen

Kostenlose Fonts, Icons, Fotos und mehr: Die besten Quellen für Designer
Kostenlose Fonts, Icons, Fotos und mehr: Die besten Quellen für Designer

Kostenlose Fonts, Templates, Vektor-Grafiken und andere Ressourcen sind für Designer nicht nur finanziell eine echte Hilfe. Wir haben für euch einige empfehlenswerte Quellen gesammelt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?