t3n News Startups

Foursquare-CEO Dennis Crowley tritt seinen Posten ab und wird Vollzeit-Visionär [Startup-News]

Foursquare-CEO Dennis Crowley tritt seinen Posten ab und wird Vollzeit-Visionär [Startup-News]

Gründer Dennis Crowley räumt beim Checkin-Dienst seinen Stuhl und konzentriert sich künftig ganz auf die Zukunftsfähigkeit des . blickt auf ein vernichtendes Weihnachtsgeschäft zurück und das Berliner Startup ReachHero erhält eine sechsstellige Finanzierung.

Foursquare-CEO Dennis Crowley tritt seinen Posten ab und wird Vollzeit-Visionär [Startup-News]

Foursquare-Gründer Dennis Crowley (Foto: See-ming Lee, Flickr.com)

Foursquare-Gründer Dennis Crowley tritt als CEO zurück

Schon in Dezember wurde bekannt, dass das New Yorker Unternehmen Foursquare neues Kapital aufnehmen wird. Jetzt hat das Unternehmen die Finanzierungsrunde in Höhe von 45 Millionen US-Dollar bestätigt, allerdings nur zu circa der Hälfte der Bewertung von 2013, die damals noch 650 Millionen US-Dollar entsprach, wie die New York Times berichtet.

#FLICKR#
(Foto: TechCrunch / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Ein weiterer einschneidender Wechsel im Haus des Location Based Service ist der Rücktritt des Gründers Dennis Crowley. Er verlässt seine Posten als CEO, den der bisherige COO Jeff Glueck übernehmen wird. Crowley will so künftig seine ganze Aufmerksamkeit der Vision, Innovation und Langzeitstrategie des Unternehmens widmen. Mehr über seine Beweggründe auf Medium.com.

GoPro beklagt massiven Kurssturz

Dem Action-Kamera-Hersteller GoPro ist die Konkurrenz dicht auf den Fersen. Der Marktführer kann sich mit seinen Produkten kaum noch von den Modellen der anderen Hersteller absetzen – das schlägt sich jetzt auch im Kurs nieder.

GoPro hat in einer Ad-hoc-Mitteilung an seine Investoren mitgeteilt, dass die Prognosen für das Weihnachtsgeschäftsquartal Q4/2015 mit 435 Millionen US-Dollar deutlich verfehlt worden seien, berichtete Die Welt. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal Q4/2014 waren es noch 633 Millionen US-Dollar Umsatz. Mehr dazu auf welt.de.

ReachHero erhält sechsstelliges Investment für Influencer-Marketing-Plattform

Hierzulande kann sich der Online-Markplatz für Influencer-Marketing ReachHero über eine sechsstellige Finanzierung von Business-Angels freuen. Das Berliner Startup bringt auf seinem Marktplatz Unternehmen und Influencer wie Youtube- und Instragram-Stars zusammen. Auf diesen Zug wollte auch Media Impact, ein Joint Venture von Axel Springer und der Funke-Mediengruppe, aufspringen und vermarktet die digitalen Influencer-Marketing-Angebote von ReachHero künftig als Kooperationspartner.

ReachHero präsentiert zudem ein neues performancebasiertes Ad-Format, das mit Teilen der Investitionssumme entwickelt werden soll. Beta-Kunden haben schon Zugriff auf das neue Format: Neben der bislang gängigen Variante über ein vorher vereinbartes Festbudget zu werben, gibt es jetzt die Option, auf Basis der Performance abzurechnen. So werden zum Beispiel YouTuber oder Instagramer wahlweise per Klick, per Action oder per Sale vergütet.

Hier findet ihr die Startup-News der letzten Tage. Ihr habt einen Tipp für unsere News-Redaktion? Schreibt @lojanna  oder @hexitus  bei Twitter!

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Startup-Förderung am 16.01.2016 (11:54 Uhr)

    War
    news-Google: Hamburger Innovations-Wachstumsfonds
    nicht so wichtig oder habe ich es bei den vielen guten Artikeln und täglichen (Startup-News) hier überlesen ?

    Skalierung=Werbung=Hamburger Werbe-Industrie und Verlage und Werbe-Anbieter profitieren...
    Und die Vermieter...
    Und Berater und Juristen.
    Und wir auch irgendwann mal ?
    Wer schon beim neuen Markt dabei war kennt die Wahrheit...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Foursquare
GoPro startet Developer-Programm zur nahtlosen Integration von Drittanbieter-Produkten
GoPro startet Developer-Programm zur nahtlosen Integration von Drittanbieter-Produkten

GoPro hat auf einer privaten Konferenz in San Francisco sein Developer-Programm gestartet – und uns verraten, was Entwickler demnächst erwartet. » weiterlesen

Action-Livestreaming: Periscope integriert jetzt auch GoPro-Kameras
Action-Livestreaming: Periscope integriert jetzt auch GoPro-Kameras

Die Livestreaming-App kann über die Verbindung zum iPhone von neuen GoPro-Modell übertragen. Periscope lässt die Nutzer zwischen den beiden Streaming-Quellen wechseln. » weiterlesen

Startups: Fachkräftemangel bereitet Gründern Kopfschmerzen
Startups: Fachkräftemangel bereitet Gründern Kopfschmerzen

Sie sind jung, cool und angesagt: Auf viele Startups dürfte diese Beschreibung zutreffen – und doch tun sich diese jungen Unternehmen oft schwer mit der Rekrutierung neuer Mitarbeiter. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?