Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

„Höhle-der-Löwen“-Juror Frank Thelen investiert in Blockchain-Startup

(Foto: Frank Thelen)

Der Startup-Investor und „Höhle-der-Löwen“-Juror Frank Thelen investiert einem Medienbericht zufolge mehrere Millionen Euro in die Berliner Blockchain-Firma Neufund.

Blockchain-Startup: Starinvestor Frank Thelen setzt auf Neufund

Frank Thelen ist einer der populärsten Startup-Investoren Deutschlands und einem breiteren Publikum als Juror in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt. Thelen hat bisher vor allem in Apps wie Mytaxi oder Kaufda investiert, auch in dem Elektroflugzeugbauer Lilium Aviation steckt sein Geld. Jetzt hat er das Boom-Thema Blockchain für sich entdeckt.

Starinvestor Frank Thelen steckt viel Geld in Blockchain-Startup Neufund. (Bild: Frank Thelen)

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat Thelens Risikokapitalfirma Freigeist Capital wohl mehrere Millionen Euro in das erst ein Jahr alte Berliner Blockchain-Startup Neufund der Seriengründer Zoe Adamovicz und Marcin Rudolf investiert. Die genaue Summe wurde nicht bekannt. Thelen meinte lediglich, dass es sich um einen Betrag handle, der „wirklich wehtut“. Erst Anfang November hatte Neufund zehn Millionen Euro von privaten Investoren eingesammelt.

Neufund will eigenen Angaben zufolge Anfang des kommenden Jahres eine Plattform an den Start bringen, über die Investoren Startup-Anteile erwerben und handeln können. Abgesichert werden sollen die Transaktionen – bei geringen Kosten – über Blockchain-Tokens. Das bisher vorrangig von Bitcoin- und Blockchain-basierten Startups genutzte ICO-System soll mit der Neufund-Plattform auch für normale Startups geöffnet werden.

Anzeige

Thelen: Blockchain-Startup ändert Handel mit Firmenanteilen

Für Thelen steht fest: Neufund werde die Art und Weise, wie Firmenanteile verkauft und gekauft werden, verändern, zitiert die Süddeutsche Zeitung den Investor. Auch kleine Transaktionen würden sich damit künftig lohnen. Fraglich ist allerdings, ob die Behörden der Plattform dauerhaft grünes Licht geben werden. ICOs stehen bei der Bafin jedenfalls nicht besonders hoch im Kurs. Aber Thelen meint, dass Neufund – anders als herkömmliche ICOs – eine „transparente, gut regulierte Lösung“ biete.

Interessant in diesem Zusammenhang: „8 Uhr, der iPhone-Wecker klingelt“ – Ein Tag im Leben des Startup-Investors Frank Thelen

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
bitcash
bitcash

Im Interview: Frank Thelen investiert Millionen in Blockchain-Firma Neufund

http://aktien-boersen.blogspot.de/2017/12/im-interview-frank-thelen-investiert.html

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot