Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Fyuse: Neuer Stern am Social-Media-Himmel will mit 3D-Fotografie begeistern

    Fyuse: Neuer Stern am Social-Media-Himmel will mit 3D-Fotografie begeistern

Katy Perry. (Bild: Fyu.se)

Fyuse heißt das neue soziale Netzwerk des Startups Fyusion, das mit 3D-Fotografie durchstarten will. In den USA schon als eine der „Best New Apps“ in Apples App-Store geführt, kennt die App hierzulande noch kaum wer. Das könnte sich bald ändern.

Fyuse: Neues 3D-Foto-Netzwerk

Mit der App Fyuse lassen sich 3D-Fotos erstellen und mit anderen teilen. Wird das Smartphone beim Betrachten der Bilder hin- und hergeschwenkt, kann das Bild aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden, ähnlich wie bei den neuen Galaxy-Smartphones (Virtual Picture) oder iPhones (Live Photos). Fyuse will aber mehr sein als eine App, sondern vielmehr ein soziales Netzwerk für 3D-Fotografie. Das könnte auch für Marketer interessant werden.

Fyuse: 3D-Fotos erstellen und teilen. (Bild: Fyu.se)
Fyuse: 3D-Fotos erstellen und teilen. (Bild: Fyu.se)

Mit der 3D-Technologie soll sich dem hinter dem Social-Network stehenden Startup Fyusion zufolge die Erstellung und Betrachtung von räumlichen Produktpräsentationen deutlich vereinfachen lassen. Ein Fyuse-Bild wird mit der gleichnamigen App erstellt, indem der Fotograf einfach auf den Auslöser des Smartphones drückt und sich um das zu fotografierende Objekt oder die Person herum bewegt. Das führt allerdings auch dazu, dass die Bilder durchaus manchmal etwas verwackelt und unscharf sein können.

Die neuen Marketing-Möglichkeiten und die rasch wachsende Nutzerbasis haben jedenfalls dazu geführt, dass das Startup mit Sitz in San Francisco schon 16 Millionen US-Dollar an Finanzierung einsammeln konnte. Wie viele Nutzer Fyuse derzeit hat, verraten die Fyusion-Gründer aber nicht. Nur soviel: „Die Fyuse-Community wächst schneller als wir es je erwartet hätten“, erklärte Mit-Gründer und CTO Stefan Holzer im Gespräch mit OnlineMarketing.de. Das im Sommer 2014 gelaunchte soziale Netzwerk erfahre ein „sehr großes Wachstum“.

Katy Perry zieht Tausende Fyuse-Follower an

Dass die Zahl der Nutzer wirklich schon recht hoch sein könnte, lässt sich darum höchstens an den Followerzahlen sogenannter Influencer wie Ariana Lauren ablesen, die es auf knapp 40.000 Follower bringt. Sängerin Katy Perry, die mit Fyuse im Frühjahr bei der Premiere des Konzertfilms zur „Prismatic World Tour“ zusammengearbeitet hat, hat immerhin gut 15.000 Follower.

In den USA hat es die Fyuse-App schon in den Bereich „Best New Apps“ von Apples App-Store geschafft. In Rumänien soll Fyuse die App mit den meisten Downloads sein. Für Marketer könnte sich ein Blick auf Fyuse also durchaus lohnen. Möglichkeiten für Anzeigen gibt es aber noch nicht. Derzeit ist der gesamte Content organisch.

Fyuse - 3D-Fotos
Entwickler: Fyusion
Preis: Kostenlos

Fyuse - 3D-Fotos
Entwickler: Fyusion, Inc.
Preis: Kostenlos

via onlinemarketing.de

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen