Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Galaxy Nexus: Update auf Android 4.2 Jelly Bean wird in Deutschland verteilt

hat am heutigen Dienstag damit begonnen das Update auf für das Galaxy Nexus in Europa zu verteilen. Auch erste Besitzer des Galaxy Nexus in Deutschland berichten über den erfolgreichen Update-Prozess.

Galaxy Nexus: Update auf Android 4.2 Jelly Bean wird in Deutschland verteilt

Android 4.2 für das Galaxy Nexus bringt Neuerungen aber auch diverse Bugs

Wie üblich wird die neue Android-Version Over-The-Air graduell verteilt und bringt auf diesem Wege die vielen neuen Features, die wir bereits bei der Vorstellung am 13. November für euch zusammengefasst haben, aufs Galaxy Nexus. Mitunter gibt es einen neuen Lockscreen, Quick-Settings, eine neue Kamera-App und einiges mehr. Doch nicht nur neue Funktionen bringt die neuste Android-Iteration mit sich, denn leider hat Google außer dem „Dezember-Bug“ noch weitere Software-Fehler, die die Freude am Update in wenig schmälern könnten. Eine Übersicht der bekannten Bugs in Android 4.2 haben wir in einem separaten Artikel gesammelt.

Ein Bestandteil von Android 4.2 Jelly Bean ist die neue Kamera-App, die nun auch das Galaxy Nexus erhält

Wer mit den Bugs leben kann und neugierig auf die neuen Features ist, kann sich auf das Update freuen. Wer kein Interesse an einem etwas fehlerhaften Android 4.2 hat, sollte sich noch etwas gedulden, bis Version 4.2.1 freigegeben wird, diese dürfte nicht lange auf sich warten lassen, denn Google hat bereits einen Fix angekündigt. Ob außer dem „Dezember-Bug“ zugleich weitere Fehler behoben werden, bleibt abzuwarten.

P.S.: Mit diesem kleinen Trick lässt sich das Update unte Umständen „pushen“: Einstellungen > Apps > Alle > Google Dienste-Framework > Daten löschen. Anschließend zu Einstellungen > Über das Tablet > Systemupdates.

Update: Das Factory Image „yakju" für das Galaxy Nexus „maguro" (GSM/HSPA+) ist mittlerweile auch zum Download freigegeben worden.

Weiterführende Links:

 

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 543

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
2 Antworten
  1. von Andy am 21.11.2012 (00:21 Uhr)

    Das Update ist installiert und scheint ohne Probleme zu laufen.

    Antworten Teilen
  2. von Eddi am 21.11.2012 (12:49 Uhr)

    Nach 10x Google Dienste Framework löschen hab ichs jetzt auch. Die paar Bugs sind mir relativ egal, dafür ist Photo Sphere allein schon viel zu geil um drauf zu verzichten!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android 4.2
WordPress 4.2 „Powell“ ist da: Das bringt die neue Version
WordPress 4.2 „Powell“ ist da: Das bringt die neue Version

Gestern ist WordPress 4.2 „Powell“ veröffentlicht worden, benannt nach dem Jazz-Pianisten Budd Powell. Es bringt unter anderem einen verbesserten Plugin-Update-Workflow sowie Emoji-Support mit. » weiterlesen

Die 10 beliebtesten Artikel der Woche: Ungestört arbeiten – so kann das klappen! Tipps und Tricks für die Produktivphase
Die 10 beliebtesten Artikel der Woche: Ungestört arbeiten – so kann das klappen! Tipps und Tricks für die Produktivphase

Wie immer am Samstagvormittag, gibt es die zehn beliebtesten Artikel der Woche zum späten Frühstück serviert. Darunter die neue Wordpress-Version, ein „Facebookgeddon“ und Tipps zur Produktivphase. » weiterlesen

Chromecast: App-Update erlaubt Screen Casting für alle Geräte ab Android 4.4.2
Chromecast: App-Update erlaubt Screen Casting für alle Geräte ab Android 4.4.2

Google hat seiner Chromecast-App ein Update spendiert, dank dem Chromecast-Nutzer jetzt die Screen-Casting-Funktion nutzen können – allerdings nur, wenn ihr Smartphone oder Tablet mindestens mit … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen