t3n News Hardware

Geek-Week-Podcast: GDrive, RIM, Asthon Kutcher, G+

Geek-Week-Podcast: GDrive, RIM, Asthon Kutcher, G+

Im diskutieren diese Woche Frederic, Jean-Claude und Marcus über das geplante GDrive von , die Überlebenchancen von Blackberry-Hersteller RIM, die neue Filmrolle von Asthon Kutcher als und Best Practices für Google+.

Geek-Week-Podcast: GDrive, RIM, Asthon Kutcher, G+

 

Die aktuelle Episode hören

Hier könnt ihr euch die aktuelle Ausgabe des „Geek Week“ Podcast anhören...

GDrive

Angeblich ist es bald soweit: Das Google Drive soll nach verschiedenen Berichten offenbar im April präsentiert werden. Was muss der neue Dienst leisten, um gegen DropBox und Skydrive zu bestehen?

RIM

Blackberry-Hersteller RIM will sich wieder stärker den Geschäftskunden zuwenden. Alle Versuche, gegen Android und iPhone anzukommen, sind bislang fehlgeschlagen. Kann die Strategie aufgehen? Wieviel Zeit hast das kanadische Unternehmen noch?

Asthon Kutcher

Der Twitter-König und US-Schauspieler darf Steve Jobs verkörpern. Eine gewisse Ähnlichkeit ist da. Im Mai sollen bereits die Dreharbeiten zu der Indie-Filmproduktion bereits beginnen. Aber auch das Sony Filmstudio will einen Film über Jobs drehen. Sonys Vorteil: Das Studio hat sich die Rechte an der Jobs Biografie von Walter Isaacscon gesichert.

Google+

Das soziale Netzwerk des Suchmaschinenunternehmens ist sicherlich (noch) längst nicht so populär wie Facebook. Dafür wird es besonders von Geeks gerne und häufig genutzt. Dich was sind die richtigen Strategien, um sich seine Kreise und Followerschaft aufzubauen?

Über den „Geek Week“-Podcast

„Nothing but Tech aus Deutschland und den USA“ ist das Motto des Audio-Podcast „Geek Week“. Die beiden Macher Frederic Lardinois und Marcus Schuler sitzen in eben diesen beiden Ländern und schalten sich einmal die Woche zusammen, um diesen Podcast aufzunehmen und die wichtigsten Themen aus Web und Tech zu besprechen. Dazu holen sie sich in der Regel einen Gast ins virtuelle Studio. Das t3n Magazin unterstützt „Geek Week“.

 

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Volunteer in Ecuador am 11.04.2012 (07:06 Uhr)

    Ich glaube nicht, Aston Kutcher kann die Rolle des Steve gut spielen

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Geek-Week
Freaks, Geeks, Bits und Bytes: Die besten deutschsprachigen Tech-Podcasts
Freaks, Geeks, Bits und Bytes: Die besten deutschsprachigen Tech-Podcasts

Tech-Podcasts liefern in großer Regelmäßigkeit Neuigkeiten und Wissenswertes rund ums Internet. Die zumeist mehrköpfigen Teams behandeln mit unterschiedlicher Spezialisierung verschiedenste … » weiterlesen

Das ist aus den ersten Apple-Angestellten geworden
Das ist aus den ersten Apple-Angestellten geworden

Apple wurde am 1. April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet – aber wer waren eigentlich die ersten Angestellten, und was ist aus ihnen geworden. Ein US-Magazin hat jetzt … » weiterlesen

Elon Musk isst einen Döner und Deutschland ist verzückt [Startup-News]
Elon Musk isst einen Döner und Deutschland ist verzückt [Startup-News]

Gestern war Elon Musk in Berlin – und alles, was die Welt interessiert ist die Dönerbude, in der er zu Abend gegessen hat. Außerdem in den Startup-News: Geld für Kukimi und ein … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?