Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Gefälschte Amazon-Bewertungen: Rund 20 Prozent sind Fakes

Reviewmeta bestätigt, was wir immer geahnt hatten: Jede fünfte Amazon-Bewertung ist nicht echt. (Grafik: Jochen G. Fuchs/t3n)

Rund jede fünfte Amazon-Bewertung ist ein Fake. Das hat jetzt der Softwareanbieter Reviewmeta ermittelt. Mit einer einfachen Abfrage siehst du das bereinigte Bewertungsergebnis.

Dazu wurden rund sieben Millionen Bewertungen auf den verschiedenen Amazon-Länderseiten analysiert. Schaut man sich ein paar Beispiele bei Reviewmeta an, bemerkt man schnell, dass sich die unbereinigte und die bereinigte Bewertung von Produkten manchmal deutlich unterscheiden – in beide Richtungen übrigens. Reviewmeta hat hierfür einen Dienst entwickelt, die dir zeigen soll, welche Rezensionen und welche Rezensenten glaubwürdig sind. Dazu analysiert das Tool zunächst den Amazon-Nutzer auf seine Vertrauenswürdigkeit, was er bewertet hat und wie. Anhand von 15 Kriterien werden die Bewertungen für ein Produkt analysiert. Besonders auffällig dabei ist etwas, das wahrscheinlich auch einem menschlichen Leser verdächtig vorkommt: Wenn ein Kunde ausschließlich Waren eines bestimmten Herstellers bewertet hat, innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bewertungen schreibt, oder bestimmte Phrasen und Passagen in vielen oder gar allen Bewertungen vorkommen.

Produkte lassen sich einfach prüfen, indem man die URL in das Suchfeld kopiert. Reviewmeta analysiert die Daten zu einer Vielzahl der gefragtesten Produkte innerhalb von Sekunden – wenn nicht, errechnet der Dienst in knapp einer Minute das gewünschte Ergebnis. Für Reviewmeta ist diese Abfrageseite wohl ein gutes Geschäft: Das Unternehmen verdient sein Geld mit dem Amazon-Affiliate-Programm, erhält also im Nachgang eine Provision, wenn der Kunde dann dort kauft. Tipp: Hilfreich kann es auch sein, die bereinigte Bewertung nicht bloß im deutschen Amazon-Shop zu ermitteln, sondern auch im amerikanischen – insbesondere, wenn dort die Zahl an Bewertungen größer ist als im deutschen Shop.

Auch Fake-Bewertungen bei Amazon helfen, ein Produkt zu verkaufen

Amazon hat das Problem schon seit einigen Jahren auf dem Schirm. Dem Unternehmen ist der Wert und die Aussagekraft der Rezensionen durchaus bewusst, sodass der Riese aus Seattle selbst versucht, Fake-Bewertungen einen Riegel vorzuschieben.

Die Reviews und ihre Glaubwürdigkeit sind für Hersteller und Händler ein wertvolles Gut. So berichten Private-Label-Betreiber, dass sie von einem Produkt rund 30 bis 50 Prozent mehr umsetzen können, wenn es im Rahmen des Produktmanagementzyklus schnell über besonders gute Bewertungen verfügt. Umgekehrt berichtet ein Produktmanager eines weltweit bekannten Herstellers von Unterhaltungselektronik, dass Amazonbewertungen, die sich im Mittelfeld (also im Bereich drei Sterne) befänden, dem Produktmanagement zeigten, dass man mit dem jeweiligen Produkt kaum noch Umsatz machen könne.

Auch interessant: Das Imperium schlägt zurück: Amazon löscht zehntausende kommerzielle Bewertungen

 

 

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

14 Reaktionen
Margot Schmidt
Margot Schmidt

Ich frage mich ernsthaft wie T3n nachforschungen betreibt. Habt Ihr Angst vor Amazon oder läuft da was:
Ich finde es eine Frechheit wie Amazon die Sache am Arsch vorbei geht. Ich kann nicht verstehen wieso Amazon nicht Haftbar gemacht wird.
Da werden Zentnerweise Millionen von Fakebewertungen abgegeben die nur darauf abzielen Kunden zu täuschen und es passiert fast nichts.
Ich haben seit 2-3 Jahren einen TOP Seller (Bestseller Platz1) bei Amazon und sage und schreibe weit unter 100 Rezenssionen. Mitbewerber haebn binnen weniger Monate 100 positive Rezensionen.
Und dann bekomme ich täglich solche emails:
Guten Tag,
Wir suchen jetzt Testers für unsere neue Produkte.
Folgend ist das Link
https://www.amazon.de/Taschenwaage-Foraco-Feinwaage-Digitalwaage-Goldwaage/dp/B074CX66WG/ref=sr_1_53?ie=UTF8&qid=1505370328&sr=8-53&keywords=Taschenwaage

https://www.amazon.de/Taschenwaage-Foraco-Feinwaage-Digitalwaage-Goldwaage/dp/B075CZ9YPX/ref=sr_1_9?s=officeproduct&ie=UTF8&qid=1505961626&sr=1-9&keywords=Taschenwaage&refinements=p_36%3A1500-1600

Anforderungen:
1.Sie müssen Prime bei amazon.de sein
2.Wir brauchen nur Review mit Video oder 5 Fotos
3.Wir geben Sie das Geld zurück, nach Sie die Rezensione bei unsere Produkt auf amazon.de hintergelassen haben.
4.Wir geben Sie das Geld zurück durch Paypal (Ohne Paypal Fees) oder amazon Gutschein karte
Wenn Sie noch Fragen haben, bitte kontaktieren Si emit mir. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!
Mit freundlichen Grüße
Demi

-----
Ich kenne Chinesen die eigene Abteilung von 150€ kräften haben die 5 Tage die Woche nur Bewertungen faken und Accounts aufmachen. Einer sagte zu mir, wenn wir eine negative Rezenssion haben dann können wir die binnen minuten 1000mal disliken und deren Wert geht gegen null.
---------------
Andere Plattformbetreiber wie Facebook sind auch Haftbar wieso wird dann dieser aus meiner Sicht BETRUG am Kunden nicht endlich verfolgt und Amazon in Regress gezogen.

Margot Schmidt
Margot Schmidt

Und ich glaube bei weiten nicht dass die 20% stimmen. Es gibt einen ganzen Rattenschwanz von Leuten die an diesen Rezenssionen partizipieren. Das gesamte Bewertungssystem kann man weg schmeißen. Der erste normale Schritt wäre alle Bewertungen zu löschen welche nicht verifiziert sind. Und dann professionelles Rezenssionenschreiben verbieten. Als letztes alle Mitglieder auf Lebenszeit sperren die mehr als 80% positive Bewertungen abgeben. Ich habe in meiner gesammten Internetzeit und das sind nun auch mehr als 20jahre höchstens 20 positive Bewertungen absichtlich hinterlassen aber bestimmt 100 negative.

Frederik
Frederik

Ich bin der Meinung, dass kein Händler mit einem neuen Produkt oder Händler der sich nicht selber aktiv um Bewertungen kümmert, Erfolg bei Amazon haben kann.
1. Bewertet kaum ein zufriedener Kunde
2. Die ganzen chinesischen Verkäufer erstellen Bewertungen ohne Ende und werden damit schnell Bestseller
3. Mitbewerber schreiben schnell mal ein paar negative Bewertungen - da wäre der Artikel schon futsch, wenn man nicht selber welche aufbaut

Amazon will Bewertungen, sie müssen nur unabhängig sein und dagegen verstoßen viele Händler wenn sie Einfluss auf die Reviewer nehmen.

Nichts tun und zusehen wie alle mehr Umsatz erzielen, ist auch der falsche Weg zumal Amazon die Händler nicht raus schmeißt, sondern im schlimmsten Fall ein paar Bewertungen löscht. Damit ist man immer noch erfolgreicher als gar nichts zu tun. Wenn ein Produkt dann in Wirklichkeit Schrott ist und man hat positive Bewertungen aufgebaut, regelt das der Markt mit den ersten echten Käufen - da negative Bewertungen schnell geschrieben sind.

Stefan
Stefan

Ich glaube das nicht dass es "nur" 20% gefakte Bewertungen sind. Ich bin selbst vernetzter Händler bei Amazon und was ich tag täglich erlebe übertrifft diese Annahmen bei weitem.

zuerst mal gibt es gefakte negativ Bewertungen um die Produkte der Mitbewerber zu vernichten. Amazon kümmert sich sehr wenig um diese nicht verifizierten Käufer Bewertungen.

dann gibt es die professionellen gekauften Bewertungen und hinzu kommen die Bewertungen die man sich als Händler mit einem Gutschein erkaufen kann.

Hinzu kommen Bewertungen aus Ländern wo Amazon Fuß fassen will. zB China. Ich kenne selbst rießen Händler aus Shanghai und Ningbo die professionell Bewertungen fälschen.

Aus meiner Sicht sind 60% der Bewertungen gefakte und ich bin sicher dass wenn Amazon hier nichts macht werden es bald 80% sein.

Wenn ich mir die Vergleiche zwischen unseren schon fast ein Jahrzehnt bei Amazon gelisteten Produkten und deren Bewertungen ansehe. Artikel die sich gut verkaufen und dann im vergleich Mitbewerber Artikel die gerade mal 6 Monate am Markt sind und die die 5 fachen Bewertungen in dem Zeitraum erreicht haben dann weiss amn wo es lang geht.

Erst vor kurzem privat ein Buch gekauft, angeblich Bestseller. erst vor ein paar Wochen erschienen. Alle 6 Bewertungen waren von Amazon TOP Rezessenten und alle 6 Bewertungen hatten 5 Sterne. Aus meiner Sicht sind auch diese Bewertungen betrug.

Margot Schmidt
Margot Schmidt

Unser Klassenlehrer der depp hat früher immer Zeitungsartikel geschrieben und wurde pro Zeile gezahlt. Seine langatmigen Texte waren der Hammer. Und wieivel Geld bekommt man wohl für eine Amazon Rezession die man nicht mehr mit der Schreibmaschine sondern dem System diktieren und durch automatische Wortblöcke verfassen kann.
Das Thema wird von einigen entweder absichtlich oder aus unwissenheit vollkommen unterschätzt

Hans
Hans

Wir verkaufen teilweise tausende Einheiten unterschiedlichster Waren und die Bewertungsquote ist nahe 0! Meiner Erfahrung nach bewerten die Kunden nur noch extrem selten. Auch in meinem Umfeld gilt generell die Aussage "Keine Lust etwas zu bewerten - wenn das alles passt, dann schreibe ich nichts".

Da die Kaufentscheidung aber von den Bewertungen abhängt, ist es kein Wunder, dass die Bewertungen über Services (in Einhaltung der Amazon Richtlinien) generiert werden.

Peer
Peer

Wegen Seiten wie dieser sind die Leute so genervt von Werbung. Ein Banner über den gesamten Bildschirm blockiert alles. Vielen Dank und lebt wohl.

Teppiche

Ich hab letztens vergeblich versucht eine Display Glas für mein S8 zu finden. Wenn man mal alle nicht verifizierten Bewertungen rausfiltert, was man ja zum Glück kann bleiben bei vielen Angeboten - KEINE Bewertungen übrig.

Kasey

News vom letzten Jahr.... ich habe selber was dazu geschrieben.... ist schon ein altes Thema, und AMZ hat schon was dagegen unternommen.

Stefan
Stefan

was hat Amazon denn unternommen und wer da genau? Haben Sie einen Namen? Praktiken bei denen gefakte Bewertungen nicht gelöscht werden sind geschäftsvernichtend, ich würde gerne mal mit einem echten Verantwortlichen sprechen

lola
lola

Wer bitte, mal im Ernst, schreibt eine postive Bewertung. ?! Niemand.
Eigentlich müsste da nur negative Bewertungen stehen.

Warum stehen dann positive, lange, umfangreiche... Bewertungen ? Wohl wegen eines Vorteils ?

HaliGali
HaliGali

Wenn der bestellte Mixer funktioniert und den Kuchenteig geschmeidiger als der vorherige knetet... muss ich das ganze einfach bewerten! Vorher hatte ich keinen oder muss einen defekten ersetzt haben! Ergo 5 Sterne... im Media Markt wäre er evtl sogar billiger und schneller zu erhalten gewesen, aber 5 Sterne mit Bild vom Kuchen!
NOT

Stefan
Stefan

Natürlich entwickeln manche Menschen seltsame Zwangsneurosen, das ist überhaupt nichts schlechtes wenn man nichts besseres in seinem Leben zu tun hat und dadurch seine existenz begründet.

Ein normaler Mensch, so denke ich würde das aber vielleicht etwas anders machen. Aber vielleicht irre ich mich auch ;)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot