t3n News Digitales Leben

Gesünder essen: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen

Gesünder essen: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen

im Food-Bereich sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Jetzt gesellt sich ein weiteres Unternehmen dazu, das dich gesünder essen lassen möchte – mithilfe einer smarten Lunch-Box.

Gesünder essen: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen

(Grafik: Prepd Pack)

Der neueste Schrei im Food-Bereich: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dich besser zu ernähren

Gesünder Essen: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen. (Grafik: Prepd Pack)
Gesünder Essen: Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen. (Grafik: Prepd Pack)

Wer in einem Büro arbeitet und versucht, gesund zu essen, für den kann die Mittagspause eine echte Tortur sein. Der Weg zur nächsten Döner-Bude oder die Bestellung beim Pizza-Dienst geht häufig schneller, als sich ein vernünftiges Gericht in der Büroküche zu zaubern. Wer diese Zeit nicht hat, dem bleibt oft als einzige Möglichkeit, sich das gesunde Mittagessen von daheim mitzubringen. Um diese Menschen zu unterstützen, haben ein paar clevere US-Amerikaner eine smarte Lunch-Box entwickelt, die die Nährwerte von Lebensmitteln trackt und beim Einkaufen sowie Zubereiten hilft.

Die schick designte Lunch-Box mit dem griffigen Namen „Prepd Pack“ kommt mit einer Applikation daher. Die plant das Mittagessen für die gesamte Woche und dosiert die Lebensmittel so, dass sie perfekt in die kleinen Schallen passt, die modular eingesetzt werden können. Die Schalen sind BPA-frei und spülmaschinenfest, wie die Macher wissen lassen. Die Rezepte kommen zudem von namhaften Ernährungsexperten und Köchen, die mit „Prepd Pack“ zusammenarbeiten.

Die App zur smarten Lunch-Box liefert dir Rezepte zum Nachkochen. (Foto: Prepd Pack)
Die App zur smarten Lunch-Box liefert dir Rezepte zum Nachkochen. (Foto: Prepd Pack)

Je nach Bedürfnis können die Gerichte so geplant werden, dass sie beispielsweise eine Diät oder einfach nur eine mehr Ausgewogenheit als Ziel anvisieren. Die App gibt dir daher immer einen ziemlich präzisen Überblick über den Status Quo deiner mittäglichen Ernährung im Büro. Über Kickstarter lässt sich die „Prepd Pack“-Lunch-Box inzwischen vorbestellen. Die Auslieferung soll bis Juni dieses Jahres stattfinden. Je nach Ausführung kostet das Ganze zwischen 80 und 385 US-Dollar. Der Versand wird weltweit abgewickelt.

Übrigens hat Kollegin Melanie Petersen an anderer Stelle ein paar Tipps gegeben, wie ihr im Büro gesünder naschen könnt. Lest auch: „Fit bleiben am Schreibtisch: Gesunde Snacks fürs Büro“

via www.mymodernmet.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Tomas Meier am 29.01.2016 (08:33 Uhr)

    "Diese smarte Lunch-Box hilft dir, dein Ernährungsziel zu erreichen"
    Wer zum Teufel möchte ein Ernährungsziel haben? Mir geht dieses Marketing-Geblabber langsam auf den Sack!

    Antworten Teilen
    • von Andreas Weck am 29.01.2016 (08:58 Uhr)

      Menschen die ab- oder zunehmen, die weniger Fleisch essen oder die aus gesundheitlichen Gründen (Diabetes, Allergien) ihre Ernährung umstellen wollen. Ach, das gibt es so viele Zielgruppen.

      Herzlichst, Andreas

      Antworten Teilen
      • von Nico am 29.01.2016 (11:57 Uhr)

        Danke Andreas für Deinen Kommentar, dann brauche ich dies nicht tun! Es gibt genügend Gründe und auch die Zielgruppe ist da. Dass dies natürlich marketingtechnisch oft "auf den Sack" geht, kann ich nachvollziehen - mr geht's genauso, trotzdem schadet es auch nicht das Ziel zu haben, seine Ernährung zumindestens zu beobachten :D

        Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Startups
Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient
Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient

Aus einer Befragung von über 3.300 Menschen hat jobspotting.com den nach eigenen Angaben ersten repräsentativen Startup-Gehaltsreport für Berlin erstellt. t3n veröffentlicht die wichtigsten … » weiterlesen

Hilfe für Startups: Das bringt ein Accelerator wirklich
Hilfe für Startups: Das bringt ein Accelerator wirklich

Ein Konzern, der etwas auf sich hält, betreibt heute Accelerator-Programme. Während er von der Kultur und den Ideen der Startups profitieren will, ist der Zweck für die Gründer nicht belegt. » weiterlesen

Was Künstler von Startups lernen können – und was nicht [#rpTEN]
Was Künstler von Startups lernen können – und was nicht [#rpTEN]

Kunst und Startups passen auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammen. Ein Vortrag auf der re:publica zeigt, wie sich das ändern könnte – und warum für Künstler nicht dieselben Regeln … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?