Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Die Gewinner des Social Media Preises 2010

    Die Gewinner des Social Media Preises 2010

In fünf Kategorien traten Webprojekte verschiedenster Art bei der ersten Ausgabe des Deutschen Social Media Preises an und gestern auf dem ConventionCamp in Hannover haben die Macher die Gewinner bekannt gegeben. Insgesamt 4.500 Euro Preisgelder waren ausgelobt. 15.000 Personen haben sich an der Abstimmung via Facebook beteiligt.

Gewinner Kategorie Kunst: Ich male meine Follower

Am 12. Juli 2009 hat Michaela von Aichberger ihre Aktion „Ich male meine Follower“ (#immf) ins Leben gerufen. „Ich male meine Verfolger so, wie ich sie via Twitter erlebe und lasse mich durch Tweets, Avatare, Nicknames oder Profilgestaltung inspirieren“, schreibt sie auf der Website dazu. Inzwischen hat sie als @frauenfuss allerdings schon fast 10.000 Follower. Selbst mit sehr viel Fleiß wird da wohl nicht mehr jeder in ein Kunstwerk verwandelt werden...

Gewinner Kategorie Wirtschaft: Manomama

Dass jemand im Jahr 2010 Kleidung in Deutschland nähen lässt, ist schon ungewöhnlich. Bei manomama ist zudem möglichst viel „bio“ und ausführlich wird deklariert, was in der Kleidung steckt. Dabei kann man jedes Stück auch noch individuell anpassen lassen. Und da dieses ambitionierte Projekt hart kalkulieren muss, bleibt kein großes Budget fürs Marketing übrig. Zum Glück gibt es das Internet und die Möglichkeiten von Social Media. Manomama-Gründerin Sina Marie Trinkwalder nutzt Twitter und Facebook kreativ, um die Bekanntheit des Angebots zu steigern. Mit Erfolg, wie man sieht.

Gewinner Kategorie Gesellschaft: Regensburg digital

Der freie Journalist Stefan Aigner hat seine Seite Regensburg digital ins Leben gerufen, um unabhängig von einem Verlag und einer Redaktion den Lokaljournalismus zu machen, den er in anderen Medien vermisst. Seine kritische Berichterstattung beispielsweise rund um einen pädophilen Priester in der Diözese Regensburg brachte ihm nicht nur Aufmerksamkeit ein, sondern auch eine Klage vor Gericht. Am 7. Dezember wird vor dem Landgericht in Hamburg verhandelt. Innerhalb einer Woche konnte Stefan Aigner über 10.000 Euro an Spenden einsammeln, um sich zur Wehr setzen zu können.

Gewinner Kategorie Medien: Social Media Planner

Wer die richtige Social-Media-Plattform sucht, um genau seine Wunschzielgruppe zu erreichen, steht erst einmal vor einer unüberschaubaren Vielfalt. Denn, ja, es gibt noch mehr als Facebook und Twitter. Über 250 Plattformen sind beim Social Media Planner zu finden, wo man sie nach Alter und Geschlecht der Nutzer sowie nach Themen eingrenzen kann.

Gewinner Kategorie Gute Sache: Stop FGM Now!

Noch immer werden nach Angaben der Kampagne „Stop FGM Now!“ jährlich mindestens drei Millionen Mädchen in Afrika, Asien, aber auch in Europa, den USA und Australien genital verstümmelt. Die Kampagne will Vereine, Unternehmen und Privatpersonen zusammenbringen, um das zu beenden und nutzt dafür intensiv das Internet.

Weiterführende Links zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Redakteur

2 Reaktionen
KChristoph
KChristoph

Schön, drei meiner Favoriten haben es geschafft. Auch alle anderen verdienen Anerkennung und dementsprechende Präsentation. Leider finden diese Gebilde auf der Seite conventioncamp/ auch mit 15000 "Abstimmern" keine Berücksichtigung. "Sprecher" und Unterstützer stehen im Vordergrund. ... oder habe ich da etwas übersehen ?

Antworten

Markus Möller
Markus Möller

Och schade. Die Zweitplatzierten hättet ihr ja auch noch nennen können ;-(

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen