t3n News Software

Gmail für Android: So könnte Version 5.0 aussehen [Konzept]

Gmail für Android: So könnte Version 5.0 aussehen [Konzept]

Android-Designer und Pauk Burke hat sich Gedanken gemacht, wie die nächste große Version der Gmail-App für aussehen könnte. Herausgekommen ist sein Gmail-5.0-Konzept, das nicht nur optisch etwas hermacht, sondern allem Anschein auch sinnvolle Funktionen integriert hat.

Gmail für Android: So könnte Version 5.0 aussehen [Konzept]

Gmail 5.0 – Konzept im Karten-Design à la Google Now

Google ist in den letzten Monaten fleißig dabei, seine aufzuhübschen. Zuletzt wurden die Google+-App und der Play Store runderneuert. Beide wirken nun „cleaner“ und funktionaler als zuvor. Die Gmail-App für Android hingegen hat schon seit geraumer Zeit kein großes Update mehr erhalten – in den letzten Monaten wurde nur des öfteren an der iOS-Version herumgeschraubt. Angesichts dessen, dass Android vermutlich im Mai in Version 5 (Key Lime Pie) vorgestellt wird, können wir auch mit 5.0 rechnen – und warum sollte das nächste Update nicht etwas umfangreicher ausfallen?

Paul Burke hat ein wenig herumgesponnen und ein Konzept entworfen, mit dem er zeigt, wie Gmail 5.0 womöglich aussehen könnte. Dazu nahm er sich die iOS-Gmail-App, die seltsamerweise besser ist als die Android-Version, und vermengte diese mit dem Kartenlayout von Google Now, das ansatzweise bereits in der neuen Play-Store-App-Version zu finden ist.

Gmail 5.0 für Android – leider nur ein Konzept. (Fotos: Paul Burke)

Sein Gmail-App-Konzept basiert auf einer neuen Navigation, die ein wenig an die Google+-App erinnert. Zudem legte er einen stärkeren Fokus auf Kontakte und Inhalte. Wirft man einen Blick auf die mit Photoshop entstandenen Renderings, ist zu erkennen, dass die Kontakte mit Profilbildern versehen sind – sofern vorhanden. Über die kann der Nutzer direkt zu den Kontaktdaten gelangen. Mittels diverser Icons im Posteingang können Nutzer sofort erkennen, ob die Mail Anhänge oder Termineinladungen enthält und sofort auf diese Inhalte zugreifen. Das Konzept erscheint gut durchdacht und macht einen viel versprechenden Eindruck. Burke weist darauf hin, dass dieses Werk nichts mit seiner Arbeit zu tun hat, wohl in seiner Freizeit entstanden ist und Google nichts daran beteiligt ist.  Wir sollten nicht davon ausgehen, dass die echte Gmail-App in Version 5.0 so aussehen dürfte – aber schön wäre es doch, oder? Was haltet ihr von dem Gmail-5.0-Konzept?

Weiterführende Links

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema GMail
5 Entwickler Cloud-Apps für den täglichen Gebrauch
5 Entwickler Cloud-Apps für den täglichen Gebrauch

Cloud-Apps sind neben Cloud-Speicher eine überaus nützliche Gattung von Online-Diensten. Im Rahmen unserer Themenwoche Cloud und Hosting haben wir fünf Apps ausgesucht. » weiterlesen

Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source

Facebook stellt seinen Bytecode-Optimierer für Android unter eine Open-Source-Lizenz. Das Tool soll die Größe der Facebook-App nicht nur um 25 Prozent verringert, sondern auch die Startzeiten um … » weiterlesen

Android-Apps für Windows 10: Microsoft gibt seine Android-Bridge nach wenigen Monaten auf
Android-Apps für Windows 10: Microsoft gibt seine Android-Bridge nach wenigen Monaten auf

Ende für das „Project Astoria“: Microsoft stellt seine Android-Bridge ein, weil zwei Technologien zu verwirrend seien. Das Portieren von iOS-Apps zu Windows 10 soll weiterhin vereinfacht werden. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?