Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Gmail blockiert ab Mitte Februar den Versand von Javascript-Dateien

    Gmail blockiert ab Mitte Februar den Versand von Javascript-Dateien
(Foto: Bloomua / Shutterstock.com)

Googles Mailprovider blockiert in Anhängen schon seit einigen Jahren bestimmte Dateiformate, der Versand von Javascript-Dateien war jedoch bisher problemlos möglich. Das wird sich im Februar ändern. 

Um User zu schützen, blockiert Gmail bestimmte Datenanhänge in E-Mails. Dazu wird ab Mitte Februar auch Javascript zählen. Ab dem 13. Februar werden Javascript-Dateien mit der Endung .js zur Liste der blockierten Anhänge gehören: Sowohl das Verschicken als auch der Download bei Empfang wird somit nicht mehr möglich sein.

Andere Dateiformate können seit Jahren nicht mehr verschickt werden

Das Ausführen von Dateianhängen wie .exe oder .bat ist schon seit einigen Jahren verboten – selbst in einem ZIP-Archiv werden die Dateianhänge erkannt. Als Begründung gibt Gmail an, vor Malware schützen zu wollen – nicht nur eigene, sondern auch User von anderen Mailprovidern. Zusätzlich zum gut funktionierenden Spamfilter, Safe-Browsing sowie Hinweisen auf fragwürdige Absender erweitert Gmail damit sein Sicherheitsprogramm.

(Screenshot: Gmail)

Nicht nur für Privatpersonen von Belang

Nicht nur für Privatpersonen kann die Neuerung Probleme machen: Wer in seinem Unternehmen Projekte dieser Art immer per E-Mail verschickt hat, wird sich neue Möglichkeiten suchen müssen. Als Alternative bieten sich neben Google Drive auch andere Hoster an. Die einfache Alternative wäre es, die Dateien umzubenennen: Zur Zeit scannt Google laut Berichten nämlich nur nach dem Dateinamen und nicht dem eigentlichen Inhalt der Datei, die verschickt werden soll.

Gmail und Javascript werden künftig keine guten Freunde mehr. (Bild: Androidpolice)

Ebenfalls interessant: 

Finde einen Job, den du liebst zum Thema JavaScript, Webdesign

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden