Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google+: 6 Schritte zur Sicherung der Privatsphäre (Infografik)

Die Firewallspezialisten aus dem Hause ZoneAlarm/CheckPoint legen eine kompakte vor. Darin erläutern sie sechs einfache Maßnahmen zur Sicherung der Privatsphäre im neuen sozialen Netzwerk . Vorsichtsmaßnahmen werden angesichts des explosionsartigen Wachstums des Netzwerks, das mittlerweile rund 20 Millionen Nutzer und mehr als 1 Milliarde Posts pro Tag aufweisen kann, immer wichtiger.

Google+: 6 Schritte zur Sicherung der Privatsphäre (Infografik)

Google+ Privatsphäre sichern und Phishern zuvor kommen

Googles Konzept zur Sicherung der Privatsphäre im neuen sozialen Netzwerk Google+ ist gut. Allerdings kann es nur dann Wirkung entfalten, wenn die Nutzer über alle Möglichkeiten informiert sind. Dabei gibt es einige wesentliche Essentialia, die man als Nutzer stets präsent haben sollte. Softwarehersteller Check Point, bekannt für die Software ZoneAlarm, eine Desktop-Firewall, hat sich die Mühe gemacht und die sechs wesentlichen Punkte zusammengestellt.

(Foto: Sean MacEntee / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Kurz, aber treffend, werden Hinweise gegeben, wie etwa derjenige, dass man sich als Nutzer darüber klar sein sollte, dass Kommentare auf öffentliche Post ebenfalls öffentlich sind. Zudem wird erläutert, wie man sein Google+ Profil komplett aus den Google Suchergebnissen heraus halten und die Sichtbarkeit auf Personen einschränken kann, die man zu den eigenen Circles hinzugefügt hat.

Alles in allem ein Musthave, nicht nur für Einsteiger:

Google+ Privatsphäre sichern (Quelle: Check Point / ZoneAlarm)

Die offizielle t3n Google+ Page ist unter folgendem Link erreichbar:

Button t3n Google+ Page, unter diesem Link erreichbar via Falk Hedemanns Google+ Stream

Weiterführende Links:

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!

t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von phw am 25.07.2011 (11:40 Uhr)

    Ein absolutes Muss wie ich finde. Hält man sich an diese Regeln, kann einem “eigentlich” nichts mehr passieren.

    Antworten Teilen
  2. von Katharina Schwesig am 25.07.2011 (13:07 Uhr)

    Google+ gefällt mir immer besser. Hab gerade meine Privacy-Einstellungen mit Hilfe der Infografik geändert, und es war wirklich absolut einfach. Danke für den Artikel, von alleine hätte ich wohl kaum daran gedacht. :-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Infografik
Fingerübungen für Designer: Hier sind alle Shortcodes für Photoshop, Illustrator und Co.
Fingerübungen für Designer: Hier sind alle Shortcodes für Photoshop, Illustrator und Co.

Shortcuts helfen, sich noch schneller in Programmen zu bewegen. Ein neues Cheat-Sheet sammelt jetzt alle Tastenbefehle für die Adobe Creative Cloud. Ein perfektes Tool für Designer. » weiterlesen

Hashtags richtig einsetzen: So geht‘s [Infografik]
Hashtags richtig einsetzen: So geht‘s [Infografik]

Egal ob Twitter, Facebook, Instagram oder Google+: Hashtags sind mittlerweile auf allen großen Social-Media-Plattformen zuhause. Eine schicke Infografik zeigt euch, wie ihr sie am sinnvollsten … » weiterlesen

Social-Login: Facebook verdrängt weiter fleißig die Konkurrenz [Infografik]
Social-Login: Facebook verdrängt weiter fleißig die Konkurrenz [Infografik]

Facebook dominiert weiterhin den Social-Login-Markt. Immerhin verzeichnet Google+ aber im Mobile-Bereich nach wie vor ein geringes Wachstum. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen