Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google AdWords: 26 Tipps, um deine Werbeanzeigen zu testen

    Google AdWords: 26 Tipps, um deine Werbeanzeigen zu testen

Die perfekte PPC-Anzeige geht durch mehrere Testphasen, wird schrittweise angepasst und optimiert. Eine Infografik der Marketing-Agentur Avalaunch Media gibt jetzt 26 Tipps zur Optimierung, die sich auf die Formulierung und Darstellung der Anzeigen konzentrieren.

Erfolgreiche SEA-Kampagnen bauen auf regelmäßige Testphasen, in denen Marketeer die vielen kleinen Stellschrauben einer Anzeige auf Erfolg prüfen. Eine Auswahl dieser Möglichkeiten erläutert Aurel Gergey in seinem E-Book „Google AdWords: Anzeigen-Optimierung“, in dem er sich vor allem mit textlichen Veränderungen beschäftigt. In einer Infografik präsentiert die Marketing-Agentur Avalaunch Media jetzt übersichtlich und kompakt 26 Tipps zur Anzeigenoptimierung.

Google AdWords: „Entscheidend sind Zielgruppe und Kontext“

Marketeer setzen auf die Verwendung offener Fragen, ungewöhnlicher Schreibweisen und klarer Call-to-Actions. Ob diese Mittel tatsächlich Wirkung zeigen, wird über Split-Tests ermittelt. Was für die eine Anzeige funktioniert, muss nicht auch bei anderen wirken – entscheidend sind Zielgruppe und Kontext. Die folgende Infografik sollte deshalb nicht als Anleitung dienen, sondern nur als Inspiration. Zum besseren Verständnis lohnt ein Blick in das E-Book „AdWords-Optimierung“ von Olaf Kopp.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die komplette Infografik.

Google-Adwords Anzeigen Ausschnitt

via SearchEngineLand

Weitere Informationen

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen