Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Flexible Gebotsstrategien und Interaktionsanzeigen: Das ist neu bei Googles AdWords Editor 10.4

    Flexible Gebotsstrategien und Interaktionsanzeigen: Das ist neu bei Googles AdWords Editor 10.4

AdWords Editor 10.4. (Screenshot: Google AdWords Editor)

Google hat Version 10.4 des AdWords Editors für Windows und OS X veröffentlicht. Wir verraten euch, welche neuen Funktionen der Kampagnen-Editor mitbringt.

AdWords Editor Version 10.4: Das ist die neue Version des Kampagnen-Editors. (Screenshot: AdWords Editor 10.4)
AdWords Editor Version 10.4: Das ist die neue Version des Kampagnen-Editors. (Screenshot: AdWords Editor 10.4)

AdWords Editor 10.4: Flexible Gebotsstrategien und Interaktionsanzeigen

Googles Kampagnen-Editor unterstützt ab sofort flexible Gebotsstrategien. Die Strategien lassen sich für Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords aktualisieren. Außerdem können Nutzer jetzt flexible Gebotsstrategien aus der gemeinsam genutzten Bibliothek des AdWords-Kontos anwenden und Gebote lassen sich unabhängig von der Gebotsstrategie der gewählten Kampagne bearbeiten. Damit ist es beispielsweise möglich, CPM-Gebote zu einer CPC-Kampagne hinzuzufügen.

Der AdWords Editor unterstützt jetzt außerdem die sogenannten Interaktionsanzeigen. Dabei handelt es sich um Rich-Media-Display-Ads, die sich vergrößern oder etwas abspielen, wenn der Nutzer mit dem Cursor über sie fährt. Diese Option steht euch nur bei neuen Anzeigegruppen zur Verfügung und kann später nicht mehr geändert werden. Darüber hinaus stehen Nutzern neue Bildgrößen zur Verfügung.

AdWords Editor 10.4: Die weiteren Neuerungen im Überblick

Im November 2013 hatte Google den sogenannten sichtbaren CPM eingeführt. Für diese Werbung zahlen Auftraggeber nur, wenn sie vom Seitenbesucher tatsächlich gesehen wird. Im Editor kann das jetzt für Kampagnen mit manuellem CPM de- oder aktiviert werden. Außerdem finden sich im Editor jetzt vier AdWords-Kampagnentypen: „Nur Such-Netzwerk“, „Such- und Display-Netzwerk“, „Such-Netzwerk mit Display-Auswahl“ und „Nur Display-Netzwerk“.

Der AdWords Editor 10.4 kann ab sofort für Windows und OS X heruntergeladen werden. Wer sich ausgiebiger mit dem Thema auseinandersetzen möchte, dem empfehlen wir die Artikel „Google AdWords: 26 Tipps, um deine Werbeanzeigen zu testen“ und „Google AdWords: So funktionieren die Keyword-Anzeigen“ von unserem Kollegen Lars Budde.

via searchengineland.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen