Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google AdWords: So funktionieren die Keyword-Anzeigen [Infografik]

ist seit der Einführung zur Jahrtausendwende Googles wichtigste Einnahmequelle. Doch wie berechnet die Kosten pro Klick (CPC), den Ad-Rank und den Quality-Score? Und wieso lohnt es sich für Werbetreibende, die Qualität ihrer Anzeigen und Landingpages zu steigern? Eine liefert Antworten.

Google AdWords: So funktionieren die Keyword-Anzeigen [Infografik]
(Quelle: © Photo-K - Fotolia.com)

Google AdWords basieren auf einem Auktionssystem. Alle Werbetreibenden, die Anzeigen für ein bestimmtes Keyword schalten, nehmen daran teil. Wer letztendlich die Top-Position ergattert, entscheidet der sogenannte Ad-Rank. Er wird aus den maximalen Kosten pro Klick (CPC) und dem Quality-Score einer Anzeige berechnet. Ein höherer Quality-Score führt deshalb auch zu günstigeren Werbeanzeigen – eine gute Möglichkeit, viel Geld einzusparen.

Google AdWords: Wer testet, spart Geld

Ebenso wichtig wie der Quality-Score sind Ad-Extensions, die üblicherweise manuell hinzugeschaltet werden. Mithilfe von Ad-Extensions und A/B-Testings können Werbetreibende die Effizienz ihrer Anzeigen üblicherweise deutlich verbessern. Grundsätzlich sollten Nutzer mindestens zwei Variationen der Werbeanzeigen testen, schreiben die Macher der Agentur Pulpmedia. „Das aufmerksame Studium dieser Infografik zum Thema Google AdWords lohnt sich also – und das auch für diejenigen unter euch, die schon erfolgreich bei AdWords unterwegs“, schreibt deshalb auch Björn Tantau, bei dem wir die unten stehende Infografik entdeckt haben.

Übrigens: Weitere 26 Tipps zum A/B-Testing der Google AdWords liefert diese Infografik der Marketing-Agentur Avalaunch Media.

Ein Klick auf unten stehenden Ausschnitt öffnet die gesamte Infografik.

Google AdWords Infografik Ausschnitt

Weiterführende Links zum Thema „Google AdWords“

Bildnachweis für die Newsübersicht: © Photo-K – Fotolia.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Laura am 17.07.2013 (08:43 Uhr)

    Spannend - nur wenn ich auf die Infografik klicke, um sie zu vergrößern, komme ich hier hin: http://t3n.de/news/?attachment_id=480865 Könnt ihr das kurz checken? Würde sie gern ganz sehen. Danke!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google AdWords
Ruf doch mal an: AdWords bietet jetzt Conversion-Tracking für Telefonanrufe
Ruf doch mal an: AdWords bietet jetzt Conversion-Tracking für Telefonanrufe

AdWords bietet jetzt eine praktische Möglichkeit, um auszuwerten, wie viele Nutzer, die auf eure Werbung klicken, auch bei euch anrufen. Wir stellen sie euch kurz vor. » weiterlesen

AdWords: Sehr ähnliche Keyword-Varianten lassen sich nicht mehr ausschließen
AdWords: Sehr ähnliche Keyword-Varianten lassen sich nicht mehr ausschließen

Seit 2012 sucht AdWords sehr ähnliche Variationen von Keywords und Phrasen, um auch auf diesen Suchanfragen Werbung zu schalten. Bisher konnte diese Möglichkeit deaktiviert werden, ab September … » weiterlesen

AdWords: Mit diesem Skript könnt ihr wieder exakte Keywords nutzen
AdWords: Mit diesem Skript könnt ihr wieder exakte Keywords nutzen

Seit September 2014 lassen sich sehr ähnliche Varianten eines Keywords bei AdWords nicht mehr ausschließen. Wir zeigen euch ein Skript, mit dem es trotzdem möglich ist. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen