Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google Analytics: Daten mit Chrome-Plugin aufhübschen

    Google Analytics: Daten mit Chrome-Plugin aufhübschen
Überblick Table-Booster-Funktionen

Mit dem kostenlosen Chrome-Plugin Table Booster könnt ihr eure Google-Analytics-Daten ab sofort aufhübschen. Einmal installiert, werden die Zahlenkolonnen in Google Analytics dank der Extension grafisch so dargestellt, dass der Vergleich der unterschiedlichen Daten deutlich vereinfacht wird – etwa durch die Grün-Färbung von besonders hohen Werten. Voraussetzung für den Einsatz des Add-ons ist allerdings der Chrome-Browser.

Grafische Hilfe für Analyse von Google-Analytics-Daten

Wer bei der Analyse von umfangreichen Google-Analytics-Daten schon einmal den Überblick verliert, kann sich mit Table Booster eine hilfreiche visuelle Unterstützung an Bord holen. Der Table Booster von e-dialog.at bietet drei Visualisierungsmöglichkeiten, die pro Tabellen-Spalte einzeln oder auch zusammen aktiviert werden können: Balken, Dreifarbsystem und Abweichungsbalken. Auch die gleichzeitige Visualisierung in mehreren Spalten ist möglich.

Table Booster: Drei Visualisierungsmöglichkeiten für Google-Analytics-Daten

Das Chrome-Plugin kann in den Chrome Extensions heruntergeladen werden und steht nach dem Hinzufügen zu Chrome dann bei Google Analytics zur Verfügung. Das Add-on erscheint links oben in der Google-Analytics-Übersicht und kann für jeden Bericht über einen Klick auf „Activate Table Booster“ hinzugeschaltet werden. Pro Spalte erscheinen in der Tabelle entsprechend den Visualisierungsmöglichkeiten drei Icons zwischen Spaltentitel und Analysedaten, die per Mausklick aktiviert werden können.

Table-Booster-Funktionen im Überblick:

Balken (Bar-chart): Mithilfe dieser Funktion wird unter jede Zelle der Google-Analytics-Daten ein blauer Balken eingeblendet, der je nach Wert länger oder kürzer ist.

Dreifarbsystem (Heatmap): Die Datenspalten werden hier – dem Wert entsprechend – in den Farben Rot, Braun oder Grün eingefärbt. Der Nutzer kann per Klick auf das Icon entscheiden, ob der höchste Wert rot oder grün eingefärbt wird.

Abweichungsbalken (Comparison): Der Abweichungsbalken macht mit einem grün bzw. rot eingefärbten Balken die Abweichung vom Mittelwert der Google-Analytics-Daten innerhalb einer Spalte kenntlich.

Überblick Table-Booster-Funktionen

Der Table Booster wird eine ausführliche Analyse von Google-Analytics-Daten nicht überflüssig machen, aber das Plugin erleichtert den schnellen Überblick über eine bestimmte Datenmenge. Die Chrome-Extension ist schnell installiert und lässt sich einfach bedienen. Zudem ist sie kostenlos. Einziger Nachteil: Table Booster ist an den Einsatz des Chrome-Browsers gebunden. Es gibt natürlich noch viel mehr Tools für die Visualisierung von Google-Analytics-Daten, wie das Leftronic-Dashboard.

Weiterführende Links zum Thema Google-Analytics-Daten:

Schöne Visualisierung für Google-Analytics-Zahlen - t3n-News

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

1 Reaktionen
Rule da Tables
Rule da Tables

Schöner wäre, wenn man sowas generell für Tabellen einführen könnte als verbindliche W3C-Vorgabe für Browser.
Dann könnte man Vergleichstabellen z.b. von Wikipedia o.ä. filtern und z.b. Tools, Dienstleister, ... für bestimmte Dinge viel einfacher finden als bisher im "Sumpf" vieler Tabellen die dann teilweise auch noch untereinander gepackt werden weil zu viele Spalten existieren.
D.h. man würde Spalten und Zeilen ausblenden können oder sortieren wie man will. In den Spaltenköpfen stände eine Verteilungs-Statistik falls es diskrete Werte wie ja/nein/unentschieden +/++/--/- o.ä. sind usw.

Positiver Nebeneffekt: Nur noch echte Tabellen würden per TABLE-Tag realisiert und Webseiten-Design per CSS layoutet statt wie oft aktuell durch TABLEs. Weil die User im TABLE-Firefox-Plugin für diese Site dann Werbung u.ä. Werbung im "Grid/Table"-Layout ausklicken würden.
Min-Max-Filter, Median, Dezile,... usw. kann man dann bequem natürlich auch noch unterbringen. "Externes Excel".

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen