Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google Analytics – neue Android-App zeigt Echtzeit-Traffic

    Google Analytics – neue Android-App zeigt Echtzeit-Traffic

Google hat für seinen Website-Monitoring-Service eine eigene Android-App veröffentlicht. Mithilfe der Anwendung „Google Analytics für Android“ kann von nun an – selbst von unterwegs – der Website-Traffic permanent im Auge behalten werden. 

Google Analytics für Android – mobiles Monitoring

Google Analytics für Android – offizielle App ermöglicht Traffic-Monitoring auch von unterwegs (Bild: Google)

In Version 1.1.4 der Google Analytics-App für Android erhält der Nutzer Zugriff auf alle Analytics-Daten von Websites, die mit seinem Google-Konto verknüpft sind. Über das „Dashboard“ wird eine Übersicht des täglichen Traffics (Unique User) sowie die angepeilte Konversionsrate angezeigt. Diese Ansicht lässt sich auch um andere Reports und Daten erweitern. Darüber hinaus können in der App vorab auf dem Desktop eingerichtete automatische und manuell angelegte Alerts einsehen. Neben diesen beiden Features bietet die Anwendung zudem einen Einblick in den aktuellen, auf der Website befindlichen Traffic (Echtzeit-Traffic), wie sich dieser auf der Seite verteilt und über welchen Verweis sie auf die Seite kamen.

Über weitere Funktionen verfügt die App derzeit nicht, Nutzer haben allerdings die Möglichkeit per Feedback-Formular Wünsche zu äußern. Die App unterstützt Android-Geräte ab Version 2.1 und kann im Play Store heruntergeladen werden:

Google Analytics für Android im Play Store

1 von 8

Zur Galerie

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

2 Reaktionen
Axxl

@Christoph: Analytics können die Nutzer doch auch ausschalten [1] - wird Analytics genutzt, wird vom Hamburger Datenschützer empfohlen, darauf hinzuweisen. Näheres auf dessen Website und hier [2]

Wann der Hamburger Datenschützer sich mit Piwik und den Besonderheiten der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem eigenen Server beschäftigt, bleibt abzuwarten und den Juristen überlassen.

Zu Vergleichszwecken nutze ich beides - meinen Beitrag also bitte nicht als Trollerei missverstehen.

[1] https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
[2] http://www.datenschutz-hamburg.de/uploads/media/GoogleAnalytics_Hinweise_Webseitenbetreiber_in_Hamburg.pdf

Antworten
Christoph

Die App ist schön. Allerdings bin ich vor kurzem auf Piwik umgestiegen, weil ich so meine Nutzer nicht so detailliert tracke und sie das Tracking auch auf Wunsch ausstellen können.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen