Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google Bar: Einheitliche Navigation für alle Google-Dienste kommt [Video]

    Google Bar: Einheitliche Navigation für alle Google-Dienste kommt [Video]

Die schwarze Google-Leiste am oberen Browserrand ist offenbar bald Geschichte. Sie wird durch eine neue Google Bar ersetzt: eine einheitliche Navigation über alle Dienste hinweg, inklusive Ausklappmenü im Google-Logo.

1 von 5

Zur Galerie

Was man für eine kleine Änderung halten könnte, kann für Google ein enorm wichtiger Schritt sein. Denn mehr und mehr werden die Nutzer Google als Marke für eine ganze Reihe von Diensten und Web-Apps ansehen und nicht mehr allein als Suchmaschine.

Das Video unten ist kurzzeitig bei YouTube aufgetaucht und dann eilig entfernt worden – aber da war es schon zu spät. Wann die neue Google Bar eingeführt wird, ist damit vollkommen offen. Wir können aber davon ausgehen, dass es sehr bald passieren wird. Update: Inzwischen gibt es einen offiziellen Blogpost zur neuen Google Bar. Damit ist die neue Google Bar bestätigt.

Mit der Websuche und solchen Diensten wie YouTube, Google Mail, Maps und vielen weiteren ist Google schon lange sehr mächtig und erreicht eine enorme Anzahl von Nutzern. Bislang aber wurde Google nicht als Gesamtheit wahrgenommen. Das wird durch die neue Google Bar wahrscheinlicher.

Hier erfahrt Ihr, wie Ihr die neue Google Bar bereits jetzt akvtiviert...

Oder was haltet ihr vom neuen, einheitlichen Navigationsmenü?

Die neue Google Bar im offiziellen Video

Weiterführende Links zur neuen Google Bar:

Die offizielle t3n Google+ Page ist unter folgendem Link erreichbar:

Button t3n Google+ Page, unter diesem Link erreichbar

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

5 Reaktionen
christianm
christianm

Find ich klasse! Sieht auch wirklich gut aus :)

Antworten
Einheit liche
Einheit liche

Menüs haben den Nachteil, das man oft nicht alles davon braucht. Google müsste also 2-3 Gruppen bilden (genutzte Dienste, beliebte Dienste und alle Dienste) oder clever !individuell! die Menüs dynamisch organisieren. Natürlich so, das jeder damit klar kommt und es eine wahre Hilfe und keine Verwirrung ist.

Man ist ja oft auf viele Dienste nicht angemeldet. Oft ist auch Verwirrung dahinter. Google-Jabber-Talk fängt man sich wohl automatisch mit google-Mail ein. Google-Blog, Google-Reader usw. hingegen muss man explizit aktivieren.
Wenn Google besser wäre, gäbe es Teams die sowas (oder auch i18n usw.) einheitlich drüberbürsten. Die Einzelprojekte sind "Kraut und Rüben" bei vielen Aspekten wo man es eigentlich nicht erwarten würde.
Man merkt klar, das die Boni-Bosse die meisten Dienste gar nicht selber nutzen. Dann würde das nämlich anders rüberkommen.

Antworten
HakkL

Und ich hab mich schon gefragt, warum Google seine Dienste nicht irgendwie sinnvoll verknüpft - wo ich doch als user eh immer dasselbe Konto benutze. Und siehe da, das könnte die Lösung sein ;-) Ich finde, es hört sich gut an

Antworten
Copy & Print Weilburg

Ich finde es gut das Google mal alle Dienste verbindet und einheitliches Design verpasst. Macht es ja auch für uns User einfacher zu bedienen.
Finde auch Google+ ist da eine Wichtige Schnitstelle für diesen Weg. In paar Monaten wird sich FB und Co. ganz schön umschaun denke ich mal. Die werden echt immer besser die google Jungs.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen