Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Google Campus: Neues Startup-Zentrum in London eröffnet

    Google Campus: Neues Startup-Zentrum in London eröffnet
Google Campus London: Der typische Google Stil ist unverkennbar.

Überdeutlich werden dieser Tage die Ambitionen Londons und des ganzen Inselstaats, ein florierendes Startup Ökosystem aufzubauen. Im Herzen von Londons Tech City wurde jetzt mit dem von Google gesponsorten „Google Campus London“ ein wahrer Startup-Tempel eröffnet.

Google Campus London soll britische Wirtschaft weiter ankurbeln

Über ganze sieben Etagen erstreckt sich der sogenannte Google Campus, ausgekleidet mit zahlreichen flexiblen Workspaces, frei verfügbarem High-Speed Internet und angereichert mit regelmäßigen Mentoring-Programmen, Vortragsreihen und Networking Events. Designtechnisch finden sich Stilelemente wieder, die aus den Google Büros zum Beispiel in Hamburg, aus Indien oder aus dem Googleplex in Mountain View mittlerweile berühmt sind.

Schon heute macht der Bereich Internet in der britischen Wirtschaft acht Prozent aus und man scheint Willens, diesen Anteil weiter zu steigern. Die Eröffnung der europaweit größten angelegten Brutstätte für junge Tech-Unternehmen, so Macworld, unternahm folglich niemand geringeres als George Osborne, britischer Schatzkanzler und somit als Verantwortlicher für Wirtschaft und Finanzen praktisch Großbritanniens zweiter Mann im Staat.

Google Campus in London: Der typische Designstil Googles ist unverkennbar (Quelle: picasaweb.google.com)

Startup-Ökosystem Google Campus

Der Campus ist entstanden in einer Kollaboration zwischen Google und dessen Partnern Central Working, Tech Hub, Seedcamp und Springboard mit dem Ziel, Großbritanniens schlummerndes Potential in der Internet Ökonomie weiter zu entfachen. Man wolle die nächste Generation Jungunternehmer dazu ermächtigen erfolgreich zu sein, indem man ein pulsierendes Startup-Ökosystem aufbaue und unterstütze, erklärt Google. Im Campus London seien alle möglichen Vertreter der Startup Szene willkommen, seien es Unternehmer Investoren, Designer, Juristen, Buchhalter etc. Das Startup-Zentrum solle zu einem informellen, hochkonzentrierten Raum werden, in dem Meetings und Interaktionen gefördert würden. Aus diesen generierten sich Ideen und Geschäftsbeziehungen und somit neue und innovative Geschäftsideen, führt Google weiter aus. Aber nicht nur Startup-Gründer, auch Besucher sind im Campus London willkommen. Ein Café sowie Arbeitsbereiche mit WLAN stehen jedem zur Verfügung.

Die Euphorie um den Campus ist riesig: Bereits am Tag der Eröffnung ist die Kapazität zu 90 Prozent ausgereizt, mehr als 100 Menschen sind schon vor Ort, 4.500 weitere haben sich bereits Online zu Besuch angemeldet. Ein paar Impressionen vom Campus könnt ihr euch in der folgenden Bildergalerie ansehen:

1 von 8

Zur Galerie

Weiterführende Links zum Google Campus in London:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen