Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Chrome 25 Beta Download: u.a mit Spracherkennung und neuer Tab Seite

hat eine Betaversion für 25 herausgebracht. Die interessanteste Neuheit ist eine für Spracherkennung, mit der sich zukünftig entwickeln lassen, die auf Sprachsteuerung basieren. Außerdem setzt Chrome 25 auf eine neue Tab-Seite mit Suchfeld und blockiert die Installation von nicht autorisierten Erweiterungen.

Google Chrome 25 Beta Download: u.a mit Spracherkennung und neuer Tab Seite
Google Chrome Browser

Chrome 25 (beta): In Zukunft Mails diktieren

Googles neueste Browser-Version Chrome 25 (beta) beinhaltet eine JavaScript-API für Spracherkennung. Entwickler können damit eine Sprachsteuerungs-Funktion in ihre Apps einbauen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele: Nutzer könnten mit entsprechenden Apps zum Beispiel Mails und Dokumente diktieren, Avatare per Stimme steuern und mehr. Damit Entwickler die neue Funktion testen können, gibt es bereits eine Demoversion. Dabei lassen sich auch Land und Sprache auswählen.

Entwickler können die "Web Speech API" bereits in einer Demo testen.

Die Freigabe der "Web Speech API" ist ein weiterer Hinweis darauf, dass Google in naher Zukunft Google Now in Chrome integrieren könnte.

Zu den Neuerungen der aktuellsten Chrome-Version gehört darüber hinaus auch ein neues Suchfeld auf der Tab-Seite. Außerdem deaktiviert Chrome nun automatisch Erweiterungen, die von Programmen „ohne genaue Kenntnis der Nutzer“ zugefügt wurden.

Weiterführende Links

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 545

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Oneck am 15.01.2013 (08:33 Uhr)

    Google schlägt somit zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum Einen bietet es einen wirklichen Mehrwert seines Browsers, und zum Anderen kann es weitere Daten bzw. Sprachmuster zur Optimierung der Spracherkennung sammeln.

    Antworten Teilen
  2. von pixelfreak am 15.01.2013 (10:19 Uhr)

    Google macht es genau richtig und das hat mich auch überzeugt. Als ehemaliger Firefox-Daueruser, bin ich längst Chromenutzer geworden und total begeistert vom Browser selbst und der schnellen Entwicklung. Weiter so!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Chrome Remote Desktop erscheint für iOS: Mac und PC per iPhone steuern
Chrome Remote Desktop erscheint für iOS: Mac und PC per iPhone steuern

Google hat den Chrome Remote Desktop für iOS veröffentlicht. Damit können jetzt auch iPhone- und iPad-Besitzer ihren PC oder Mac aus der Ferne steuern. » weiterlesen

Jeder neue Tab ein Erlebnis: Die 10 besten New-Tab-Erweiterungen für Chrome
Jeder neue Tab ein Erlebnis: Die 10 besten New-Tab-Erweiterungen für Chrome

Mit den richtigen Erweiterungen kann euch jeder neue Tab in Chrome eine Vielzahl an Informationen bereithalten. Wir haben euch die zehn besten dieser New-Tab-Erweiterungen aufgelistet. » weiterlesen

Google Now: Offene API soll Daten aus all deinen Apps ziehen
Google Now: Offene API soll Daten aus all deinen Apps ziehen

Die Google-Now-App soll wie ein persönlicher Sekretär auf dem Smartphone funktionieren. Damit dieser Service perfekt wird, braucht der Assistent aber eine ganze Menge Informationen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen