Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Google bietet Cloud-Dienste aus Deutschland an

Google-Manager Urs Hölzle, der bei dem Internet-Konzern für die technische Infrastruktur zuständig ist, hat die Cloud-Region Deutschland angekündigt. (Foto: dpa)

Bei Unternehmen in Deutschland stoßen Cloud-Dienste noch immer auf Skepsis – gerade wegen rechtlicher Bedenken. Nach Amazon und Microsoft bietet nun auch Google Cloud-Dienste aus Deutschland an.

Google bietet den Business-Kunden seiner Cloud-Dienste künftig Apps und die Speicherung der Daten in Deutschland an. Die neue Cloud-Region wird in einem Rechenzentrum in Frankfurt/Main aufgebaut. „Wir kommen damit einem häufig geäußerten Kundenwunsch nach“, sagte Google-Manager Urs Hölzle, der bei dem Internet-Konzern für die technische Infrastruktur zuständig ist, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Für Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Österreich werde man damit eine spürbar bessere Netzanbindung im Vergleich zu den anderen Cloud-Regionen offerieren können.

Google reagiert auf Sicherheitsbedenken

Google reagiert mit dem neuen Angebot aber auch auf die anhaltenden Sicherheitsbedenken der Kunden, die das Geschäft mit Cloud-Angeboten vielfach ausbremsen. Hölzle betonte, Google habe in sämtlichen Cloud-Regionen keinen Zugriff auf die Daten der Kunden. Diese seien verschlüsselt und somit für den Internet-Konzern nicht einsehbar. Die Google-Cloud in Deutschland nutze für eine optimale Netzanbindung zum einen ein eigenes Basisnetz (Backbone), sei aber auch gut an den weltgrößten Internet-Knoten DE-CIX in Frankfurt angeschlossen.

Derzeit liefern sich Amazon, Microsoft und Google einen harten Wettbewerb im Cloud-Markt. Die Cloud-Angebote von Google wiesen in diesem Trio derzeit die höchsten Wachstumsraten auf, betonte Hölzle.

Anzeige

Amazon und Microsoft bieten schon Cloud-Regionen in Deutschland

Amazon hatte mit seinem Clouddienst AWS bereits 2014 eine Region in Frankfurt eingerichtet. Microsoft bietet seit rund einem Jahr eine Cloud-Lösung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom als Datentreuhänder in Frankfurt und der Nähe von Magdeburg an.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hob zur Eröffnung der deutschen Google-Cloud-Region die Bedeutung der Digitalisierung als „größter Innovationstreiber der Menschheitsgeschichte“ hervor. „Die Cloud ist dabei ein wesentlicher Aspekt, und gerade für den Mittelstand schlummern hier noch enorme Potenziale. Schnelle Reaktionszeiten und europäische Datenschutzstandards sind für viele Unternehmen in diesem Kontext ein wichtiges Kriterium.“ Mit der Google-Cloud-Region Deutschland stehe jetzt ein „weiterer Baustein für die Digitalisierung der Wirtschaft bereit“.

Zu den Vorzeigekunden der Google-Cloud in Deutschland gehören Europas größter Softwarekonzern SAP, der Hersteller von Reinigungsgeräten Kärcher, der Dienstleister Rewe Digital sowie das Startup Meisterlabs. dpa

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
John Smith
John Smith

Für jeden der sich mit der Sorge der Abgabe seiner Privatsphäre an Großkonzerne wie Google oder Dropbox befasst - aber in Zukunft trotzdem ungern die Vorteile und den Komfort von Cloudfunktionalitäten (im Unternehmen) missen möchte - lohnt sich ein Blick auf Everbase (www.everbase.net)

Die Firma hat eine Lösung geschaffen mit der man externe Infrastruktur nutzen kann, jedoch dabei trotzdem die Datenhoheit über die abgelegten Dateien behält. So hat selbst der Anbieter der Infrastruktur keinen Zugriff auf die Dateien und man behält 1. die Datenhoheit und 2. die komplette Privacy / Privatsphäre. So kann selbst das Kompromittieren von Administratoren der Cloudanbieter keine Gefahr mehr für Sie und Ihre Daten darstellen.

Mir erscheint diese Lösung in Zeiten immer weiter ausufernder „Abgabe“ der Privatsphäre bzw. unternehmerische Datenhoheit an staatliche Organisationen (Staatstrojaner) und Großkonzerne genau der richtige Weg. Auch wenn viele Leute noch sehr blauäugig mit Ihren Daten umgehen und das Problem erst langsam in die öffentliche Aufmerksamkeit tritt.

Ich selber nutze die Software auf einem gehosteten Server für ein kleineres Team (8-12 Leute je nach Auftrag) und bin sehr zufrieden - auch meine Mandanten sind über diese Vorsicht im Umgang mit Ihren Daten sehr dankbar und geben mir positives Feedback.

LG

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot