t3n News Digitales Leben

Google Destinations: Neuer Dienste soll mobile Reiseplanung vereinfachen

Google Destinations: Neuer Dienste soll mobile Reiseplanung vereinfachen

hat für die Reiseplanung ein neues Produkt aus der Taufe gehoben, das dabei helfen soll, unterwegs auf dem das ideale Angebot zu finden. Bestandteil des Produkts sind unter anderem eine Preissuchmaschine für Hotels und Flüge, sowie Reisetipps und mehr.

Google Destinations: Neuer Dienste soll mobile Reiseplanung vereinfachen

Google Destinations. (Foto: t3n)

Google Destinations: Für die Reiseplanung zwischendurch

Mit Google Destinations will der Onlineriese die Suche nach Urlaubszielen, inklusive der Buchung von Flügen und Hotels vereinfachen. Das neue Produkt ist in die mobile Suche eingebaut: Sucht ihr nach einem bestimmten Reiseziel – sei es ein bestimmter Ort, oder ein Land – und fügt den Begriff Reise oder Urlaub hinzu, so erscheint in den Suchergebnissen neben den üblichen Resultaten auch Google Destinations in Form einer erweiterbaren Maske.

Google Destinations hilft bei der schnellen Suche nach Reisen, basierend auf den eigenen Vorlieben. (Bild: Google)
Google Destinations hilft bei der schnellen Suche nach Reisen, basierend auf den eigenen Vorlieben. (Bild: Google)

In den neuen Suchergebnissen werden Informationen zum gesuchten Reiseziel, Bewertungen von Hotels, Flugzeiten und die Höhe der Reisekosten je nach Abflugzeitpunkt beziehungsweise Reiszezeitraum angezeigt. Mit einem Schieberegler könnt ihr die Reisezeit ändern – die anfallenden Reisekosten werden in Echtzeit angepasst, ohne die Seite erneut laden zu müssen.

Google Destinations: Zum Start mit 201 Orten bestückt

In der Reisesuche könnt ihr wählen, ob ihr einen festen Reisezeitraum habt, oder flexibel reisen könnt. Hat man Spielraum in der Planung, kann der beste Preis per Schieberegler ausgewählt werden. Nutzer können sich außerdem die anfallenden Preise für einen einzelnen Reisenden oder ein Paar anzeigen lassen – eine Familienoption gibt es (noch) nicht. Zum Start umfasst das neue Angebot Googles 201 Reiseziele, die mit der Zeit mit Sicherheit erweitert werden sollen.

google-destinations-2

Googles Angaben zufolge konnte das Unternehmen im letzten Jahr ein Wachstum von über 50 Prozent bei der mobilen Suche nach Urlaubsorten beobachten. Mit dem neuen Produkt will man es  den Nutzern einfacher machen, auf Mobilgeräten Reiseziele zu finden und Urlaube oder Kurztrips zu buchen. Mitbewerbern dürfte das nicht sonderlich gut schmecken.

via www.theverge.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Virtual Reality: Aktuelle Smartphones genügen nicht für Google Daydream
Virtual Reality: Aktuelle Smartphones genügen nicht für Google Daydream

Ihr denkt, ihr habt ein Smartphone, das für Googles Virtual-Reality-Konzept Daydream ausreicht? Irrtum, sagt Googles VR-Verantwortlicher Clay Bavor – seinen Aussagen zufolge müsst ihr euch dafür … » weiterlesen

Wie Amazons „Mayday“-Button: Google soll Live-Support für Nexus-Smartphones planen
Wie Amazons „Mayday“-Button: Google soll Live-Support für Nexus-Smartphones planen

Was Amazon mit dem „Mayday“-Button in seine Fire-Tablets eingebaut hat, will jetzt auch Google bei der kommenden Generation seiner Nexus-Smartphones etablieren: Den Berichten nach spendiert das … » weiterlesen

Google eröffnet „Moto Maker“ für Smartphone-Hüllen
Google eröffnet „Moto Maker“ für Smartphone-Hüllen

Smartphone-Hüllen sind zwar nicht unbedingt jedermanns Sache, mit Googles Live-Case-Schutzhüllen könnten sie es aber werden. Denn die gestern vorgestellten Cases für Nexus-Geräte sind nach … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?