t3n News Marketing

Google+ Events: So aktivierst du den Spamfilter [Anleitung]

Google+ Events: So aktivierst du den Spamfilter [Anleitung]

Das Spam-Potential der Google+ sorgte für Aufregung. Da alle Event-Einladungen automatisch in den Kalender übertragen wurden, füllte sich dieser ohne Zutun der Nutzer. Dank eines neuen Updates ist es jetzt endlich möglich, diesen Vorgang zu unterbinden.

Google+ Events: So aktivierst du den Spamfilter [Anleitung]
Google unterschätzte offenbar das Spam-Potential der neuen Google+ Events.

Google erweiterte das eigene soziale Netzwerk Google+ vergangene Woche um eine Eventfunktion, wie wir sie bereits von Facebook kennen. Die sogenannten Google+ Events wurden zum Ärger zahlreicher Nutzer automatisch in den Kalender übertragen, wenn sich der Veranstalter in den eigenen Circles befand. Das Spam-Potential war gewaltig.

Insbesondere Intensivnutzer von Google+ litten unter dem neuen Feature. Google reagierte deshalb umgehend und ergänzte die Einstellungen des Google Kalender. Google+ Events lassen sich jetzt in wenigen Schritten ausblenden. Wir zeigen wie das geht.

Google+ Events: So verbannst du Event-Einladungen aus deinem Kalender

Um die automatische Übernahme der Google+ Events zu verhindern, öffne zunächst den Google Kalender und rufe die Einstellungen auf.

So sollten die Einstellungen aussehen, wenn Google+ Events in Zukunft aus dem Kalender entfernt werden sollen.

Die entscheidenden Optionen befinden sich am unteren Ende der Einstellungen. Dort angekommen lassen sich bereits abgelehnte Einladungen ausblenden. Eine zweite Option verhindert dann auch die automatische Übernahme neuer Veranstaltungen. Der oben eingebundene Screenshot zeigt, welche Optionen ausgewählt werden sollten, um jegliche Übernahme von Google+ Events zu unterbinden. Abschließend noch einmal speichern, dann ist der Spuk vorbei.

Weitere Informationen:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Oliver am 02.07.2012 (11:45 Uhr)

    Das liest sich ja alles ganz toll, nur dass diese Einstellungen auch Events betreffen die NICHT aus G+ kommen.

    Beispiel: Ich bekomme per E-Mail eine Kalendereinladung. Dieser übernehme ich dann über das WEB-Interface in meinen Kalender.
    In diesem Moment habe ich nicht darauf geantwortet. Die würden dann nicht angezeigt. Oder?

    Antworten Teilen
  2. von Mario am 02.07.2012 (20:31 Uhr)

    Lieber Google-Mayagott. Das ist wirklich dringend verbesserungswürdig. Denn den ganzen unerwünschten Dreck habe ich zwar jetzt draußen, aber den ganzen erwünschten Kram leider auch.
    Schade wenn so allmählich aus sehr guten Ideen nur noch Mist wird. Und weiterhin schade, dass es teilweise nicht mehr ohne geht...
    And we will see, that 1984 WILL be like 1984...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Vom Vorstandsassistenten zum Seriengründer: Konferenz-Veranstalter Philipp Westermeyer im Porträt
Vom Vorstandsassistenten zum Seriengründer: Konferenz-Veranstalter Philipp Westermeyer im Porträt

Philipp Westermeyer kennt seine Pappenheimer. Als Veranstalter der „Online Marketing Rockstars“ sieht er genau darin sein Erfolgsgeheimnis, verrät er t3n.de. » weiterlesen

10 Jahre re:publica: Darum solltet ihr das Event nicht verpassen [Partner-Event]
10 Jahre re:publica: Darum solltet ihr das Event nicht verpassen [Partner-Event]

Es ist so weit: Die Digitalkonferenz re:publica findet zum zehnten Mal statt und blickt zur Jubiläumsausgabe vom 2. bis zum 4. Mai zurück auf die verschiedenen Mottos der vergangenen Jahre. » weiterlesen

Die Zukunft des PHP-Frameworks Symfony: Event gibt Einblicke
Die Zukunft des PHP-Frameworks Symfony: Event gibt Einblicke

Das PHP-Framework Symfony erfreut sich unter Entwicklern großer Beliebtheit. Auf der SymfonyLive-Konferenz gab es jetzt Einblicke in die Zukunft des Frameworks. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?