Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google+ Events: Neues Feature mit Spam-Potenzial

Unerwünschte Einladungen zu Events füllen die Posteingänge. Obwohl das neue Feature einen sinnigen ersten Eindruck macht, besteht Spam-Potential.

Google+ Events: Neues Feature mit Spam-Potenzial
Google+ Events: Das soziale Netzwerk präsentiert Besuchern das neue Feature.

Google+ feiert seinen ersten Geburtstag. Als verfrühtes Geburtstagsgeschenk servierte das Unternehmen  seinem sozialen Netzwerk am gestrigen Abend ein neues Feature: Google+ Events.

Die Neuerung ist gut gelungen. Google hat sich offensichtlich Mühe gegeben, alle Aspekte einer Veranstaltung abzubilden. Vom Verschicken der Einladungen bis zum Rückblick am Folgetag, mit Google+ Events ist es möglich. Durch einige innovative Features wird die Neuerung zudem zur ernstzunehmenden Alternative der etablierten Facebook Events.

Beim Erstellen eines Google+ Events lassen sich verschiedene Video-Themes auswählen.

Im Vergleich zur Konkurrenz sehen Google+ Events sehr gut aus, nicht zuletzt auch wegen der schicken Video-Themes. Die Einladungen lassen sich individuell gestalten und anschließend teilen. Bei einer Zusage wird die Veranstaltung automatisch im Google Kalender eingetragen, kurz vor dem Event wird eine Erinnerung verschickt.

Über den sogenannten „Party Mode" werden automatisch alle Fotos, die während der Veranstaltung entstehen, in den Stream des Google+ Events geladen. Teilnehmer bleiben so auf dem Laufenden und können das Geschehene im Nachhinein Revue passieren lassen. Vor allem große Veranstaltungen könnten davon profitieren.

Doch: Google+ Events hat Spam-Potenzial

Nach der Einführung des neuen Features beschwerten sich zahlreiche Nutzer über unerwünschte Einladungen. Diese gingen nicht nur auf Google+ ein, sie wurden standardmäßig auch per Mail verschickt und füllten die Posteingänge. Glücklicherweise bedarf es nur weniger Klicks, um die ungeliebten Benachrichtigungen abzuschalten.

So lassen sich automatische Benachrichtigungen zu Google+ Events abschalten.

In den Einstellungen des sozialen Netzwerks befindet sich ein kurzer Abschnitt zu den Google+ Events. Durch das Entfernen der drei Häkchen lassen sich dort kurzerhand alle automatischen Mails abschalten. Dem ungeliebten Spam im Posteingang könnt ihr damit kurzerhand ein Ende setzen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Matt am 28.06.2012 (12:12Uhr)

    Google+ schickt mir auch so schon Mails, obwohl ich ALLES ausgeschaltet habe. Sehr sympathisch.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google+
Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme
Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme

Bisher war es Pflicht, sich bei Google+ mit seinem richtigen Namen anzumelden. Ab sofort verzichtet das Soziale Netzwerk allerdings auf diese Vorgabe. » weiterlesen

Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten
Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten

Google macht sich hübsch für die Wirtschaft: mit dem kostenlosen Dienst „Google My Business“ können Unternehmen ihren Google-Aufritt ab sofort bequem und plattformübergreifend aufbauen und pflegen. » weiterlesen

Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]
Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]

Google+ gibt es seit drei Jahren. Eine Infografik zeigt euch, wie sich das Social Network bisher entwickelt hat. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen