t3n News Design

Viel Rauch um Nichts: Flache Design-Variante doch nicht das neue Google-Logo

Viel Rauch um Nichts: Flache Design-Variante doch nicht das neue Google-Logo

Ein „Chrome for Android“-Update zeigte versehentlich das Google-Logo in einer Flat-Design-Variante. Ein Google-Sprecher hat sich zu der Logo-Version geäußert.

Viel Rauch um Nichts: Flache Design-Variante doch nicht das neue Google-Logo

Alles muss flach – auch bei Google?

Früher hat man in Sachen Design gerne mit 3D-Effekten und Schattierungen experimentiert. Heute jedoch, geht der Trend vielerorts in eine ganze andere Richtung: Wenig Farben, wenig Tiefen, keine Schatten. Flat-Design heißt das Credo, dem sich viele Grafiker und UI-Designer verschrieben haben. Egal ob in iOS 7 oder im neuen YouTube-Logo – Flat-Design ist omnipräsent. Vor einigen Tagen ist auch das Google-Logo in einer minimalistischen Ausführung in der Netz-Öffentlichkeit aufgetaucht.

Dass das so gewollt war, könnte man indes bezweifeln: Blogger haben die Grafikdatei in den Ressourcen eines Updates für „Chrome for Android“ gefunden und veröffentlicht. Nach der Veröffentlichung hat das Unternehmen aus Mountain View ein neues Update herausgegeben, das plötzlich kein Logo mehr enthielt. Insofern stellt auch der Google Watch Blog fest: „Es dürfte also nicht geplant gewesen sein, dass diese Version an die Öffentlichkeit kommt.“

Das Google-Logo ohne Schattierungen, räumlicher Tiefe und Farbverläufe. (Screenshot: The Next Web)
Das Google-Logo ohne Schattierungen, räumlicher Tiefe und Farbverläufe. (Screenshot: TNW)

Zu sehen war ein Logo, dass – wie oben beschrieben – ohne Schattierungen, räumlicher Tiefe und Farbverläufe auskommt. Doch ist es tatsächlich das künftige Google-Logo gewesen? Mitnichten, inzwischen hat sich nämlich ein Google-Sprecher zu Wort gemeldet, dass der angebliche Leak gar keiner war und die flache Version das aktuelle Logo nicht ersetzen wird. Es werde und wurde bisher beispielsweise nur auf Event-Banner gedruckt – also an Stellen, an denen 3D-Versionen nur schlecht darstellbar sind. Schade eigentlich, wir hätten es uns auch gut als neue Version vorstellen können.

Wie findet ihr die flache Version? Ansprechend oder doch zu einfach?

via thenextweb.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Niclas am 12.09.2013 (02:03 Uhr)

    Und selbst wenn es das neue Logo gewesen wäre, es bleibt bei viel Rauch um nichts

    Antworten Teilen
  2. von Oink am 12.09.2013 (07:20 Uhr)

    Der Logounterschied ist ja so gravierend ... also echt. Mal im Ernst war das eine News wert? Sieht eher danach aus, als wenn jemand in Photoshop einen Ebeneneffekt deaktiviert hat... Glaub die flalche Version hab ich vorher schon öfters gesehen.

    Antworten Teilen
  3. von Thore am 12.09.2013 (11:04 Uhr)

    LOL... Der Text unter dem Bild ist falsch!
    "Das Google-Logo ohne Schattierungen, räumlicher Tiefe und Farbverläufe."
    Das sieht man doch mit bloßem Auge, dass das Logo Farbverläufe hat. FAIL!

    Antworten Teilen
  4. von Iwanitoo am 13.09.2013 (07:46 Uhr)

    Ich bin mir sicher, dass ich schon öfter die Dlat-Version gesehen habe!

    Antworten Teilen
  5. von 3d-fotografie am 16.09.2013 (12:30 Uhr)

    ich finde das alte googel Logo viel besser. 3D-Versionen sind gut dargestellt. 3D Technik macht das Logo lebendig und interessant. Das flachte Logo ist einfach zu normal.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Google enthüllt Material Design Lite
Google enthüllt Material Design Lite

Google hat Material Design Lite vorgestellt. Damit bringt der Konzern die Designsprache mit CSS, JavaScript und HTML ins Web. » weiterlesen

Chrome 45 erschienen: Google behebt Sicherheitslücken
Chrome 45 erschienen: Google behebt Sicherheitslücken

Google hat den Webbrowser Chrome in der Version 45 veröffentlicht. Die neue Version stopft wiederum zahlreiche Sicherheitslücken und enthält Media-Controls für Android und erweiterte … » weiterlesen

Vom Macintosh zur Apple Watch: 31 Jahre UI-Design bei Apple
Vom Macintosh zur Apple Watch: 31 Jahre UI-Design bei Apple

Vom Macintosh über das iPod und das iPhone bis zur Apple Watch: Der Computerhersteller aus Cupertino hat in über 30 Jahren immer wieder neue User-Interface-Innovationen präsentiert. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?