Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google+ Games ab sofort verfügbar

Vic Gundotra persönlich gab es gestern bekannt. Letzendlich sind auch auf Games angekommen. Die meisten ernsthaften User können von Glück reden, denn Games werden zunächst nur innerhalb einer Testgruppe der Userschaft ausgerollt. Betrachtet man das bisherige Tempo, dürfte es allerdings nur noch eine Frage ganz kurzer Zeit sein, bis alle Nutzer in den zweifelhaften Genuss der Social Games auf Google+ kommen.

Google+ Games ab sofort verfügbar

Google+ Games: Zynga ist dabei, Rovio auch

Google hat es geschafft, die wichtigsten Game Publisher für seinen Plus-Dienst zu verpflichten. Zynga ist dabei, Rovio auch, PopCap ebenso. Eigens zu dem Zweck, Games zu promoten, startete Google den Developer Blog.

Ein Beispiel für die neuen Google+ Games.
Hier ein Beispiel für eines der neuen Google+ Games

 

Google+ hat sich bemüht, ein Apple Game Center 3.0 zu schaffen. Die Integration der Errungenschaften des Gameplay sollen so in das Circles-Konzept des Netzwerks integriert sein, dass Facebook Gamer nur noch staunen können.

Leute, die sich für Spiele nicht interessieren, können den entsprechenden Games Stream schlichtweg ignorieren und sich auf die Kommunikationsstreams konzentrieren.

Diese 16 Spiele stehen auf dem Startprogramm der Google+ Games.

 

 

Gut. Hätte jemand von euch gedacht, dass Google auf diesen Aspekt verzichtet? Wie steht ihr zum Gaming auf G+? Mehrwert oder Nervfaktor?

 

Interessante Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
13 Antworten
  1. von Jay F. Kay am 12.08.2011 (07:31 Uhr)

    Womit haben wir das verdient! Hoffentlich gibt es einen Filter dafür...

    Antworten Teilen
  2. von DonHæberle am 12.08.2011 (07:57 Uhr)

    Auch wenn ich es nur ungern sage: Aber was soll daran nervig sein, wenn es sich ausblenden lässt? Daher definitiv Mehrwert für diejenigen, die es interessiert und für Google sowieso.

    Manchmal kann ich die nicht verstehen wieso immer gleich alles vorschnell schlechtgeredet wird, ohne dass man Resultat überhaupt jemals zu Gesicht bekommen hat. Immer nur meckern ist uncool und noch nerviger als irgendwelcher Spielespam in irgendwelchen Netzwerken.

    Antworten Teilen
  3. von DonHæberle am 12.08.2011 (08:01 Uhr)

    Hm. Sorry für den vermurksten Satzbau. Kam durch nachträgliches Umstellen. Schade dass man hier die Kommentare nicht bearbeiten kann. :(

    Antworten Teilen
  4. von ichnoweb am 12.08.2011 (08:14 Uhr)

    Wenn das wirklich in einen eigenen Stream ausgelagert wird, finde ich das sehr angenehm. Dann muss man nicht selber filtern.

    Antworten Teilen
  5. von Manuel am 12.08.2011 (08:29 Uhr)

    Ich bin gespannt. Genial wäre es natürlich auch, wenn ich die Fortschritte in einem Game jeweils nur einem bestimmten Circle freigeben kann.

    Antworten Teilen
  6. von Brudas am 12.08.2011 (09:57 Uhr)

    manche wollen es einfach nicht verstehen oder ? die spiele haben bei g+ einen eigenen bereich wo man ERST MAL KLICKEN muss um es zu sehen !!! Wieso vergleicht ihr das direkt mit FB ?

    Antworten Teilen
  7. von Damian am 12.08.2011 (11:14 Uhr)

    sind die Games nur für die USA freigeschaltet? Ich sehe bei mir den Game Button noch nicht...

    Antworten Teilen
  8. von DonHæberle am 12.08.2011 (11:16 Uhr)

    @Damian: Es soll Artikel geben, die nicht nur aus einer Überschrift bestehen …

    Antworten Teilen
  9. von Damian am 12.08.2011 (11:25 Uhr)

    @DonHaeberle: gut, der 2. Satz ist mir irgendwie entgangen :)

    Antworten Teilen
  10. von Dave am 12.08.2011 (12:11 Uhr)

    Das Icon ist doch von Joomla geklaut xD

    Antworten Teilen
  11. von Mic am 12.08.2011 (12:51 Uhr)

    G+ ist doch eh nur eine Blase und entwickelt sich mehr und mehr Richtung FB-Clone.

    Irgendwann werden sich Google und Zuckerberg die Hände reichen, beide gegenseitig voll integrieren lassen und dann iss eh vorbei mit der "Ruhe" bei g+.

    Man siehe doch mal Xing: gedacht als geschäftliches Netzwerk turnen da mittlerweile irgendwelche untersten Bürokräfte rum, die in der Firma eh nix zu sagen haben und dadurch keinen Mehrwert bieten. Ergo: alle gleichen sich irgendwann aus Profitgründen an, so dass wir irgendwann den großen Internet-Einheitsbrei haben. Wer anders denkt, hat einfach nur keine Ahnung vom wirtschaften...
    Die größten Meckereien kommen doch eh erst, wenn irgendwelche User endlich aufzeigt, wie ernst es Google mit derPrivatsphäre von Usern nimmt.
    Erzählern kann man viel ;-)

    Antworten Teilen
  12. von T. Braun am 13.08.2011 (14:44 Uhr)

    War eigentlich nur eine Frage der Zeit bis Google Spiele einbindet

    Antworten Teilen
  13. von Simsalaseo Gernot am 10.09.2011 (22:26 Uhr)

    Solange die Games nicht Zugriff auf alle meine Daten haben wollen und automatisch Nachrichten an meine Kreise schicken finde ich es ne ganz nette Idee.

    Der Grund warum viele gegen diese Facebook-Games sind ist doch - mich eingeschlossen - der, dass man absolut keine Kontrolle darüber hat, was das Game so alles verursacht.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google+
Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme
Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme

Bisher war es Pflicht, sich bei Google+ mit seinem richtigen Namen anzumelden. Ab sofort verzichtet das Soziale Netzwerk allerdings auf diese Vorgabe. » weiterlesen

Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten
Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten

Google macht sich hübsch für die Wirtschaft: mit dem kostenlosen Dienst „Google My Business“ können Unternehmen ihren Google-Aufritt ab sofort bequem und plattformübergreifend aufbauen und pflegen. » weiterlesen

Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]
Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]

Google+ gibt es seit drei Jahren. Eine Infografik zeigt euch, wie sich das Social Network bisher entwickelt hat. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen