Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Google gibt Update auf Android 4.1.2 frei [Download]

    Google gibt Update auf Android 4.1.2 frei [Download]
Motorola zahlt US-Kunden beim Kauf eines neuen Smartphones 100 US-Dollar falls dessen aktuelles Gerät kein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhält.

Googles Entwickler Jean Baptiste Queru hat am heutigen Dienstag in der Android Building-Group ein frisches Android-Update auf Version 4.1.2 (JZO54K) angekündigt. Es steht ab sofort im AOSP bereit, zudem wird es bereits Over-the-Air für das Nexus 7 verteilt. Updates auf das Galaxy Nexus, Motorola Xoom (US-Version) sowie das Nexus S (JZO54H) sollen folgen.

Android 4.1.2 bringt Landscape-Modus aufs Nexus 7

Android 4.1.2 bringt Landscape-Ansicht auf das Nexus 7

Laut Queru handelt es sich um ein kleines Update, ein Changelog wurde bislang noch nicht freigegeben. Wie AndroidPolice allerdings berichtet, wird das Update bereits auf das Nexus-7-Tablet gepusht. Das Update misst etwa 34MB und bringt neben Verbesserungen der Performance und Stabilität sowie unspezifischer Bugfixes auch einen Landscape-Modus mit sich. Bisher musste man eine App installieren, um den Homescreen des Nexus 7 auch im Querformat zu nutzen.

Auf meinem Nexus 7 ist Android 4.1.2 noch nicht angekommen, selbst nach mehrmaligem Löschen der Daten des Google Dienste-Frameworks nicht. Mit diesem kleinen Trick lässt sich das Update teilweise künstlich pushen: Einstellungen > Apps > Alle > Google Dienste-Framework > Daten löschen. Anschließend zu Einstellungen > Über das Tablet > Systemupdates.

Android 4.1.2 ist heute bereits schon einmal aufgetaucht. Auf dem heute früh geleakten LG Nexus war auch genau diese Version installiert. Zudem scheint Google eine Revision des Nexus 7(?) in der Mache zu haben, das mit einem neuen Power-Management-Chip versehen ist. Die Funktionalität des überarbeiteten Nexus soll identisch mit dem aktuellen sein, aber Treiber und Bootloader unterscheiden sich. Dies könnte unter Umständen ein Hinweis auf eine kommende 3G-Version des Nexus 7 sein.

Ungeduldige können sich das Update auch direkt von Googles Servern ziehen und manuell installieren, sofern sie sich das zutrauen. Eine Anleitung findet ihr bei AndroidPolice.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

4 Reaktionen
mysha

Bleibt zu hoffen, dass der 4.1 Bug auf dem Nexus S behoben wurde bei dem die hübsche Bildschirm-Aus-Animation verschwunden ist. Das wäre der einzige wirklich "dringende" Punkt, der mir gerade einfällt...

Antworten
Andreas Floemer

@Titus: Das Update wird nach und nach an die Geräte freigegeben. Kann also noch dauern. Ich habe es auch noch nicht :-/

Antworten
Titus Schmitz
Titus Schmitz

Mhh leider klappt das update bei meinem Nexus 7 nicht :-/
Jemand Noch ideen dafür ??

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen