Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Google Go: Open-Source-Programmiersprache von Google

Die Entwickler von Google beschränken sich nicht mehr nur auf Web-Anwendungen oder neue Features für die Suchmaschine, jetzt stellen sie auch noch ihr eigenes Entwickler-Handwerkszeug vor: Google Go ist eine neue Open-Source-Programmiersprache, die die Stärken von bestehenden Programmiersprachen miteinander kombinieren soll. Ein finales „Go“ für Experiment Go gibt es allerdings noch nicht.

Laut Google soll Go die Entwicklungsgeschwindigkeit einer dynamischen Programmiersprache wie beispielsweise Python mitbringen und sie mit der Leistungsstärke und der Sicherheit von Sprachen wie C oder C++ verbinden.

„Es fühlt sich an wie eine dynamische Sprache, hat aber den Speed und die Sicherheit einer statischen Sprache“, heißt es auf der Projektseite golang.org. Darüber hinaus soll Go auch einige neue Features beherrschen, wie True Closures oder Reflection.

Bei der Namensfindung scheint Google allerdings entweder nicht ausreichend recherchiert oder aber einen Entwickler einfach übergangen zu haben. Fancis McCabe arbeitet nach eigener Aussage bereits seit zehn Jahren an einer Sprache namens Go.

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Sven
Sven

Und die Programmiersprache von Microsoft's Suchmaschine: bingo

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot