Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Goggles kann jetzt Anzeigen erkennen – und Sudokus lösen

Goggles gehört sicher zu den abgefahrensten Tools des Unternehmens: Man zeigt dem Dienst per etwas und Google Goggles versucht herauszufinden, was es ist und passende Informationen anzubieten. Das soll mit der neuen Version nun noch besser und schneller funktionieren. Zudem erkennt Goggles Marken in Printanzeigen. Und, besonders seltsam: Google Goggles kann nun Sudokus lösen.

Google Goggles kann jetzt Anzeigen erkennen – und Sudokus lösen
Google Goggles erkennt nun auch Print-Anzeigen und stellt weitere Informationen zur Firma und dem Produkt aus dem Netz bereit. Das funktioniert derzeit nur für Anzeigen, die seit August 2010 in einigen der großen US-Magazine erschienen sind.

Laut Google soll das Scannen von Barcodes und QR-Codes mit Goggles in der Android-Version 1.3 nun deutlich schneller geworden sein. Nachdem das Produkt erkannt ist, bekommt man eine Übersicht zu Kundenmeinungen, Preisen und Verfügbarkeit. Dazu muss man übrigens nicht einmal einen Knopf drücken. Bequemer geht's kaum noch.

Nur für amerikanische Nutzer interessant ist die neue Möglichkeit, Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften erkennen zu lassen. Das funktioniert wohl mit Print-Anzeigen, die seit August 2010 in den wichtigen US-Magazinen erschienen sind. Man bekommt dann Suchergebnisse aus dem Web zur entsprechenden Marke angezeigt.

Google Goggles vs Sudoku-Meisterin

Und Goggles für Android und fürs iPhone kann offenbar einen neuen Trick: Sudokus lösen. Einfach auf das Rätsel zeigen und die Lösung ist auf dem Display zu sehen. Mehr dazu in diesem Video:

Weiterführende Quellen zu Google Goggles:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von iphone.blog am 11.01.2011 (13:47 Uhr)

    Das nenne ich doch mal cool!
    Wahnsinn, was heute schon so alles möglich ist.

    Antworten Teilen
  2. von dani am 11.01.2011 (13:47 Uhr)

    Schade das es das nur für Android und nicht iphone gibt! :-(

    Antworten Teilen
  3. von Niemandddddddd am 31.05.2011 (15:22 Uhr)

    Das gibt's auch für iPhone (:

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Project Ara: Google zeigt nutzbaren Prototyp des Baukasten-Smartphones
Project Ara: Google zeigt nutzbaren Prototyp des Baukasten-Smartphones

Ein Smartphone ganz nach deinen Wünschen – bald könnte es Wirklichkeit werden. NK Labs zeigt Phonebloks den aktuellen Prototypen von Project Ara. » weiterlesen

Google Fit soll Apples HealthKit Konkurrenz machen
Google Fit soll Apples HealthKit Konkurrenz machen

Google hat am gestrigen Abend mit Google Fit seine Fitness-Plattform gelauncht. Sie soll ein zentraler Ort sein, um alle sportlichen Aktivitäten festzuhalten. » weiterlesen

Nexus 6: Google nennt deutsche Preise
Nexus 6: Google nennt deutsche Preise

Google hat sich offiziell zu den Preisen des Nexus 6 geäußert. In Deutschland soll der Android-Bolide demnach 649 Euro (32 GB) beziehungsweise 699 Euro (64 GB) kosten. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen