Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google+ mit großem Redesign, neuen Foto-Features und Messenger [Google I/O]

Vic Gundotra, Google+-Chef, hat auf der I/O eine Reihe an Neuerungen für das angekündigt. Nicht einmal ein Jahr nach dem letzten großen Update bringt Google ein mehr als umfangreiches neues Design inklusive neuer Funktionen für .

Google+ mit großem Redesign, neuen Foto-Features und Messenger [Google I/O]

Neuer Google+ Stream für alle Geräte

google-plus-stream

Vic Gundotra hat im Zuge der Google I/O ein neues Layout für Google+ vorgestellt. Wesentlicher Bestandteil ist die Ausweitung des Multi-Column-Designs, wie es bereits von Android- und iOS-Apps bekannt ist. Zudem wird das Design flexibler sein – es passt sich je nach Inhalt und Displaygröße an. Darüber hinaus kommen zig neue Animationen und Karten à la Google Now.  Ferner wird die Hashtag-Funktion smarter. Mit sogenannten „Related Hashtags“ kann sich der Nutzer thematisch passende Posts anzeigen lassen. Doch nicht nur das, auch durch Bild-Analyse können thematisch verwandte Posts entdeckt werden.

Hangouts – neuer Messenger ist offiziell

google.hangouts-google-io

Ein weiteres Element der neuen Funktionen ist die bereits vorab geleakte Messenger-Funktion, die eine Weile als „Babel“ oder „Babble“ im Web kursierte. Der wurde nun offiziell als Hangouts vorgestellt. Neben normalen Chats und Gruppen-Chats sind auch Videotelefonate beziehungsweise Videochats möglich – und zwar nicht nur mit einem Gesprächspartner, sondern gleich mehreren. Es werden zeitnah Hangouts-Anwendungen für Android, iOS und Chrome veröffentlicht, außerdem wird der Messenger Bestandteil von Gmail. Damit ist wohl auch das Ende von Google Talk, Google Messenger und Video Hangouts besiegelt.

Mehr dazu: Google Hangouts: WhatsApp-Konkurrenz für Android, iOS und Chrome

Viele neue smarte Foto-Funktionen

Bildschirmfoto 2013-05-15 um 19.56.09

Als wäre dies alles noch nicht genug, erhält auch Google+ Photos viele neue Funktionen. Zum einen können Fotos in voller Auflösung hochgeladen werden, zum anderen pickt eine Software die besten Bilder heraus und präsentiert diese in einer ansehnlichen Galerie. Alle anderen hochgeladenen Bilder bleiben natürlich weiterhin erhalten. Google präsentierte zudem eine neue Software, die automatisch die schönsten Bilder anhand von Kriterien wie Unschärfen und Helligkeiten auswählt. Hinzukommt eine „Recognition-Software“, die auch Wahrzeichen erkennt.

In der Google+-Photo-Anwendung können Bilder zukünftig auch bearbeitet werden, und zwar umfangreicher als bisher. Aktuelle Fotobearbeitungs-Software sei zwar umfangreich, für Anfänger allerdings recht kompliziert. Aus diesem Grund soll das Feature „Auto Enhance“ Fotos automatisch aufbereiten und verbessern. Zu dieser Funktion kommen noch einige weitere Spielereien, die Google „Auto-Awesome-Effects“ nennt. Bestandteile des Tools ist beispielsweise „Motion“, das zum Erstellen von animierten GIFs und Erstellen eines Panoramas verwendet werden kann.

Die neuen Funktionen werden in den kommenden Tagen und Wochen für alle Google+ Nutzer freigeschaltet.

Weiterführende Links

 

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Adam am 15.05.2013 (20:29 Uhr)

    Ja, darauf bin ich gespannt.... soll ja heute... (dann wohl in der Nacht bei uns) online gehen.

    Schau mer mal, was das gibt :-P.

    Grüße.

    Antworten Teilen
  2. von August Simon am 16.05.2013 (10:08 Uhr)

    Eine Software pickt die besten Bilder raus? - Na da bin ich mal gespannt. Ansonsten bis auf ein paar neue Vernetzungen aber nichts grundlegend neues oder? Schade. Das neue Design allerdings ist klasse.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google+
Vergiss, was du gepostet hast: Voycee bringt den Privacy-Trend in ein Social Network
Vergiss, was du gepostet hast: Voycee bringt den Privacy-Trend in ein Social Network

Voycee, yet another Social Network? Stimmt, allerdings mit einer aus Nutzersicht längst überfälligen Portion Feinkosmetik: Das mobile Netzwerk gewährt ihnen ein Recht auf digitales Vergessen. » weiterlesen

Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme
Klarnamenpflicht adé: Ab sofort erlaubt Google+ auch Pseudonyme

Bisher war es Pflicht, sich bei Google+ mit seinem richtigen Namen anzumelden. Ab sofort verzichtet das Soziale Netzwerk allerdings auf diese Vorgabe. » weiterlesen

Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]
Drei Jahre Google+: Das Social Network im Überblick [Infografik]

Google+ gibt es seit drei Jahren. Eine Infografik zeigt euch, wie sich das Social Network bisher entwickelt hat. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen