Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google+ Update: Hangouts mit verbesserten Bandbreiten-Einstellungen

Google hat für seine Google+ Hangouts zwei neue Features gelauncht, die eine Teilnahme auch bei geringer Internet-Bandbreite erleichtern sollen. Das Update erlaubt es zum einen, die für den Videochat genutzte Bandbreite in Echtzeit nach oben oder unten zu regulieren. Darüber hinaus wurde eine Audiostream-Funktion eingebaut.

Google+ Update: Hangouts mit verbesserten Bandbreiten-Einstellungen

Google+ Hangouts auch an Orten mit geringer Bandbreite

Für einige Google+-User sind die Hangouts oft keine schöne Erfahrung, weil ihre Bandbreite keinen einwandfreien Videostream erlaubt. Dabei ist es – von Präsentationen abgesehen – nicht unbedingt notwendig, dass die Videofunktion eingeschaltet ist. Das dürfte sich auch Google gedacht haben und will mit der Einführung der neuen Features für optimale Gesprächsqualität auch an Orten mit geringer Bandbreite sorgen, wie Google-Mitarbeiter Tim Blasi in seinem Google+-Account wissen lässt.

Google+ Hangouts: Audio only und Bandbreite-Regler

Der Bandbreiten-Regler soll künftig eine manuelle Bandbreitenbegrenzung möglich machen – und zwar in Echtzeit. Die neue Funktion findet sich rechts oben bei jedem Hangout. Für alle, die gar nicht vor die Kamera wollen oder mit dem Ausschalten derselben ihre Internetverbindung entlasten wollen, empfiehlt sich die Audio-only-Funktion. Wird diese aktiviert, werden nur noch Audiosignale gesendet und empfangen. Die anderen Hangout-Teilnehmer sehen dann nur noch das Profilbild des Teilnehmers mit ausgeschalteter Video-Funktion.

Die neuen Features sind aktuell nur für den Desktop-Einsatz gedacht, obwohl gerade die Audio-only-Funktion auch für Smartphones interessant wäre. Der Bandbreiten-Regler und der Audiostream sollen nach und nach – aber unabhängig voneinander ausgerollt werden. Es kann also sein, dass man zuerst das eine und erst später das andere Feature zur Verfügung hat.

Einen Modus für geringere Bandbreite bei Google+ Hangouts hatte Google vor Weihnachten bereits für die iOS- und Android-Apps vorgestellt.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen