Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Die neuen Hangouts: Auch Google macht Slack jetzt Konkurrenz

    Die neuen Hangouts: Auch Google macht Slack jetzt Konkurrenz

(Grafik: Google)

Nach Microsoft und Amazon versucht sich jetzt auch Google an einer Slack-Alternative. Dazu wurden die bekannten Hangouts ordentlich aufgebohrt.

Google: Hangouts sollen Unternehmenskommunikation erobern

Das enorme Wachstum des Team-Messengers Slack hat gezeigt, dass im Bereich der Unternehmenskommunikation noch immer Verbesserungsbedarf und damit enormes Marktpotenzial besteht. Mittlerweile wollen auch immer mehr etablierte Internet-Unternehmen ein Stück dieses Kuchens abhaben. So hat Microsoft mit Teams eine in Office 365 integrierte Slack-Alternative entwickelt und Amazon mit Chime gerade eine neue Meeting-Lösung vorgestellt. Jetzt springt auch Google auf diesen Zug auf und hat dazu die bekannten Hangouts einer Generalüberholung unterzogen.

Hangouts besteht jetzt aus zwei Apps: Hangouts Meet und Hangouts Chat. Erstere ist eine überarbeitete Variante der bekannten Hangouts-Video-Anruffunktion. Bei Meet können bis zu 30 Personen an einer Videokonferenz teilnehmen. Dritte können über einen Link eingeladen werden, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Googles Enterprise-Kunden können sich außerdem über für die jeweilige Konfernz generierte Telefonnummer einwählen. Das ist hilfreich, wenn einzelne Team-Mitglieder mit einer schlechten Intenet-Verbindung zu kämpfen haben.

Hangouts Chat steht im Gegensatz zu Meet nur Unternehmenskunden zur Verfügung. (Screenshot: Google)

Hangouts Chat: Google macht einen auf Slack

Während jeder mit einem Google-Konto Hangouts Meet nutzen kann, ist Hangouts Chat nur für Unternehmenskunden verfügbar. Bei der App handelt es sich im Grunde um eine vollwertige Slack-Alternative für G-Suite-Kunden. Inhalte, die in der Google-Cloud gespeichert sind, lassen sich direkt darüber teilen und anschauen. Außerdem werden wie bei Slack auch Bots und Drittanbieter-Integrationen unterstützt. Zum Start können Asana, Box, Zendesk und Prosperwork mit dem Team-Messenger verbunden werden.

Als Alternative zum Slackbot bietet Google @meet. Der Bot soll natürliche Sprache verstehen und automatisch Termine für Hangouts Meet und den Google-Kalender ansetzen können. Während Hangout Meet ab sofort verfügbar sein soll, dauert es bei Hangouts Chat noch ein wenig. G-Suite-Kunden können sich aber schon jetzt für das Early-Adopter-Program anmelden.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden