Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Google Home Mini: Bug macht Gerät dauerhaft zur Abhörwanze

    Google Home Mini: Bug macht Gerät dauerhaft zur Abhörwanze

(Bild: Google)

So war das eigentlich nicht gedacht: Googles neuer Smart-Lautsprecher Home Mini lauscht dauerhaft mit. Google hat jetzt mit einem Update reagiert.

Google Home Mini: Pfiffige Abhörwanze schießt übers Ziel hinaus

Für viele Science-Fiction-Fans sind sie die Geräteklasse der Stunde: smarte Lautsprecher, die per Zuruf Befehle befolgen – ganz wie in Star Trek. Da nicht jeder so enthusiastisch darauf reagiert, sensible Mikrofone mit Cloud-Verbindung im Wohnzimmer zu haben, versprechen die Hersteller, dass die Geräte nur dann aufnehmen, wenn ein entsprechendes Codewort gesagt wird. Bei Googles neuestem Smart-Lautsprecher Home Mini klappt das aber nicht wie gewollt.

Wie der Tech-Blogger Artem Russakovskii feststellen musste, aktivierte sich sein Home Mini immer wieder selbst. Dafür war weder das Codewort noch die Berührung der Touch-Oberfläche notwendig. Immerhin hat Google nach einer Meldung an die Pressestelle des Unternehmens schnell reagiert und sich auf die Suche nach der Ursache gemacht.

Google Home Mini in Bildern
Der Google Home Mini. (Foto: t3n)

1 von 11

Anzeige

Google Home Mini: Fehler soll bei der Hardware liegen

Laut Google lag der Fehler in der Touch-Oberfläche. Davon sollen jedoch nur die etwa 4.000 Vorserienmodelle betroffen sein, die in Pop-up-Stores verkauft und auf Presse-Events verteilt wurden. Für die hat der Konzern ein Update veröffentlicht, durch das kurzerhand die Touch-Oberfläche deaktiviert wurde. Außerdem hat Google alle Aufnahmen gelöscht, die durch eine vermeintliche Berührung der Geräteoberseite ausgelöst wurden.

Nach Angaben von Google soll das Problem auf den am 17. Oktober 2017 regulär verfügbaren Home-Mini-Lautsprechern nicht auftauchen. Potenzielle Käufer müssen demnach keine Einschränkung der Funktionalität fürchten. Und wer in Bezug auf die eigene Privatsphäre weiterhin besorgt ist, der sollte vermutlich grundsätzlich die Finger von Internet-fähigen Geräten lassen, deren Mikrofone zur Raumüberwachung ausgelegt sind.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
Franzl
Franzl

"Bug" :-D :-D :D

Antworten
.Robert
.Robert

Das ist kein Bug, sondern ein Feature seitens Google.

Antworten
DjangoAsyl
DjangoAsyl

Habe das gleiche Phänomen ab und an auch mit dem regulären Google Home. Ohne Codewort und Berührung reagiert das Gerät ab und an auf Gespräche im TV oder bei Musik (ohne dass das Codewort explizit fällt). Damit man's wenigstens mitbekommt, kann man in der App einstellen, dass Google Home bei Aktivierung ein kurzes Tonsignal von sich gibt.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot