Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Ingress: Weltweites Alternate-Reality-Spiel fürs Smartphone

veröffentlicht ein mobiles Alternate Reality Spiel namens Ingress und sorgt damit für mehr Bewegung in der Bevölkerung. Im Kampf für oder gegen eine geheimnisvolle Energie streifen Menschen mit ihrem durch die Welt und erfüllen Aufgaben, geht es nach dem Suchmaschinenspezialisten. Google selbst bietet das Projekt tolle neue Werbemöglichkeiten.

Google Ingress: Weltweites Alternate-Reality-Spiel fürs Smartphone

Ingress: "real-world version of Pac-Man"

Nachdem Google mit Google Field Trip vor einiger Zeit bereits eine App herausbrachte, mit der Nutzer spielerisch ihre Umgebung erkunden können, geht das Unternehmen nun noch einen Schritt weiter: Ingress ist ein Reality Spiel für Smartphones, das die virtuelle Realität mit der „echten“ verschmelzen lässt. Die Story klingt nach Science Fiction, es geht um eine geheime Energie, die sich auf der Erde ausbreitet. An bestimmten Orten gibt es besondere Energiefelder. User können entweder der Gruppe der „Enlightened“ angehören, die die Energie für die Menschheit nutzen will, oder sich zur Allianz der „Resistance“ gesellen, die die Energie bekämpft. Weil Spieler unter anderem bestimmte Wege ablaufen und dabei die Einheit „Exotic Matter“ (XM) einsammeln sollen, bezeichnet All Things Digital das Spiel als eine „real-world version of Pac-Man“.

Ingress ein Projekt von John Hanke, Googles früherem Geo-Direktor. Dessen Startup Niantic Labs, das zu Google gehört, hatte bereits die Google Field Trip App gebastelt. Im Prinzip kann jeder mitspielen, richtig spannend wird es aber dort, wo mehrere Menschen in lokaler Nähe zueinander mitmachen und sich begegnen. Googles Mitarbeiter hatten das Glück, das Spiel in den letzten sechs Monaten testen zu dürfen.

Für Google selbst ist Ingress eine wunderbare Möglichkeit, neue Werbe- und Verdienstmöglichkeiten zu erschließen. In das Spiel sollen zahlreiche Offline-Stores und -produkte integriert werden, erste Kooperationen bestehen zum Beispiel mit Zipcar und Jamba Juice. Die mobile App Ingress ist kostenlos und wird zunächst Android-Nutzern zur Verfügung stehen. In der aktuellen geschlossenen Betaphase kommt man allerdings nur über eine Einladung heran, die entsprechende Anfrage können Nutzer auf der Website stellen.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Daniel am 17.11.2012 (11:13 Uhr)

    Weiß man ob es auch eine iOS App geben wird?

    Antworten Teilen
  2. von erst mal Staus am 17.11.2012 (11:40 Uhr)

    Es wäre schöner wenn die erst mal crowdbasierte Apps wie autostau-realtime-karte, Zug-Radar, gigalocal und Mitnahme-Systeme etablieren würden um den zillionen Droid-Usern ihre alltagsprobleme zu lösen. Sowas kann man natürlich auch selber programmieren aber für scrollen im Impressum muß man in manchen Ländern bis zum Verfassungsgericht Klagen und verdient als Informatiker grade mal den Mindestlohn.

    Antworten Teilen
  3. von Tim am 17.11.2012 (17:15 Uhr)

    So wie ich Apple einschätze wird es vermutlich keine iOS Version geben. Wahrscheinlich bringt Apple ne eigene Variante auf den Markt :D

    Antworten Teilen
  4. von st0niX am 17.11.2012 (19:13 Uhr)

    Das App ist schön und gut und die Webseite wo man eine Einladung bekommt auch ... nur es kommt kein Aktivierungscode. Ich warte schon seit mehr als 24 Stunden auf die Einladung ... gibt es noch andere Möglichkeiten? Zum Beispiel: Das ein Gamer Einladungen rausschickt ... würde mich sehr freuen xD

    Antworten Teilen
  5. von cephei am 18.11.2012 (03:52 Uhr)

    Wie stellst du dir eine iOS Version vor? Willst du dich andauernd verlaufen?

    Antworten Teilen
  6. von Christian am 19.11.2012 (13:39 Uhr)

    Generell ja ne witzige Idee. Sobald ich aber höre, dass es halt wieder eine "wunderbare Möglichkeit, neue Werbe- und Verdienstmöglichkeiten zu erschließen" ist, muss ich kurz brechen und geh dann doch lieber eine Runde Frisbee oder Boule mit meinen Kumpels spielen. so in echt.

    Antworten Teilen
  7. von flo am 23.11.2012 (23:26 Uhr)

    wenns dann die google glases dazu gibt wirds erst richtig cool

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Google warnt vor fehlerhaften Smartphone-Weiterleitungen: Was Webmaster jetzt tun sollten
Google warnt vor fehlerhaften Smartphone-Weiterleitungen: Was Webmaster jetzt tun sollten

Mit fehlerhaften Weiterleitungen am Smartphone, wo ihr von den Google-Suchergebnissen auf die mobile Homepage einer Website geleitet werdet, soll nach Googles Wunsch bald Schluss sein. » weiterlesen

In 10 Jahren ist die Smartphone-Ära vorbei [Kommentar]
In 10 Jahren ist die Smartphone-Ära vorbei [Kommentar]

Computer, wie wir sie kennen, werden bald aufhören zu existieren, von Feature-Phones gibt es nur noch wenige Exemplare und auch für das Smartphone läuft die Zeit ab. Das Artensterben hat begonnen. » weiterlesen

Android L: Das bringt die neue Version des mobilen Betriebssystems
Android L: Das bringt die neue Version des mobilen Betriebssystems

Mitte Oktober könnten die ersten Geräte auf Basis von Android L vorgestellt werden. Was ihr von der nächsten Version des Google-Betriebssystems erwarten könnt, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen