Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google I/O: Chrome Web Store ist der App Store fürs Web

plant mit dem Chrome Web Store einen Marktplatz für Web-Apps. Die Präsentation des Stores gehörte gestern zu den Highlights der ersten Keynote auf der eigenen Entwicklerkonferenz Google I/O. Im Unterschied beispielsweise zum iTunes App Store von Apple soll der Web Store ein offener Markplatz sein. Er ist gedacht für alle Applikationen, die mit Webstandards wie HTML5 oder auch Flash umgesetzt sind.

Google I/O: Chrome Web Store ist der App Store fürs Web

Zu den Anwendungen und Inhalten die im Chrome Web Store angeboten werden sollen, gehören sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige . Gezeigt wurde beispielsweise eine HTML5-Version des Magazins Sports Illustrated. Für die Bezahlinhalte will Google bis zum Start irgendwann im Laufe des Jahres noch ein einfaches Bezahlsystem integrieren. Somit können sich die Entwickler ganz auf ihre Arbeit konzentrieren und müssen sich über die Monetarisierung keine weiteren Gedanken machen - so sieht es jedenfalls Googles Marketing.

Der Web Store wird dann künftig auf der „Neuer Tab“-Seite des Google Chrome zu finden sein. In einer der kommenden Versionen aus dem Dev-Channel soll er demnächst bereits als Preview auftauchen.

„Neuer Tab“-Seite mit Web Apps und dem Chrome Web Store unten rechts.

Weitere Bilder von der Präsentation auf der I/O gibt es bei Gizmodo.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser
20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

Googles Chrome-Browser hat auch wegen der vielen praktischen Erweiterungen einen so starken Höhenflug in den letzten Jahren erlebt. Wir haben 20 der besten Chrome-Erweiterungen für euch herausgesucht. » weiterlesen

Chromebook kann jetzt auch Android Apps
Chromebook kann jetzt auch Android Apps

Google lässt das mobile Betriebssystem ab sofort auch auf Chrome OS laufen. Zum Start in der Betaphase sind unter anderem Evernote und Vine für Chromebook verfügbar. » weiterlesen

Chrome Dev Editor nimmt Form an: Das kann die aktuelle Version von Googles neuem Entwicklungs-Tool
Chrome Dev Editor nimmt Form an: Das kann die aktuelle Version von Googles neuem Entwicklungs-Tool

Der „Chrome Dev Editor“ ist noch ein gutes Stück von Version 1.0 entfernt. Die aktuelle Developer-Preview des Editors zeigt aber, wohin die Reise gehen soll. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen