t3n News Marketing

Google+: Keine andere Website kam schneller auf 25 Mio. Nutzer

Google+: Keine andere Website kam schneller auf 25 Mio. Nutzer

Die Marktforscher von comScore haben den ersten Monat nach dem Start von Google+ analysiert. Demnach konnte der Facebook-Konkurrent einen neuen Wachstumsrekord erzielen: 25 Millionen Nutzer in nicht mal einem Monat - das hatte zuvor noch kein anderer Webdienst erreicht. Zwar liegt mit seinen offiziell verbreiteten 750 Millionen Nutzern weiter klar vorne, doch für die ersten 25 Millionen brauchte der jetzige Platzhirsch deutlich länger.

Google+: Keine andere Website kam schneller auf 25 Mio. Nutzer

Google+ wächst unaufhaltsam, USA und Indien liegen vorne

Dass die Nutzerzahl von Google+ in den USA besonders hoch ist, überrascht nicht wirklich. ist ein amerikanisches Unternehmen aus Mountain View im Silicon Valley und bedient den US-Markt bevorzugt. So kam Google+ in den ersten vier Wochen in den USA auch schnell auf 6,4 Millionen Nutzer.

Google+: Wachstumskurve seit dem Start des Dienstes (Quelle: Paul Allen).

Doch etwas überraschend liegt Indien mit 3,6 Millionen auf dem zweiten Platz. Zwar gehört das asiatische Land zu den bevölkerungsreichsten Ländern der Welt, doch Indien stand in der Vergangenheit bei Internetstatistiken eher selten im Fokus. Überhaupt scheint Indien die Social Networks entdeckt zu haben, denn im Mai 2011 kam Facebook in Indien auf knapp 25 Millionen Nutzer, was einem Jahreszuwachs von 160 Prozent entspricht. Das ist insofern spannend, als das Facebook bei knapp 1,2 Milliarden Einwohner damit auch erst am Anfang steht und im Vergleich zu anderen Ländern keinen so gigantischen Vorsprung hat.

Google+ Nutzerzahlen in Deutschland

Deutschland liegt nach den Zahlen von comScore mit rund 920.000 Google+ Nutzern weltweit auf dem fünften Platz, knapp hinter Kanada und Großbritannien. Aus Europa können sich zudem Frankreich (667.000 Nutzer, Platz 7) und Spanien (469.000 Nutzer, Platz 10) unter den Top 10 platzieren.

Google+ erreicht die 25-Mio-Marke so schnell wie kein anderer Dienst

Während Google+ die Marken von 25 Millionen Nutzer bereits nach nur einem Monat geknackt hat, brauchten die Konkurrenten aus dem Social Web deutlich länger. MySpace benötigte einst immerhin gut 20 Monate länger und stieg dann bekanntlich zum Marktführer auf. Auch der jetzige Marktführer Facebook brauchte für 25 Millionen Nutzer mit etwa drei Jahre deutlich länger. Dazwischen liegt noch Twitter mit etwa 33 Monaten.

Bedenken muss man dann auch noch, dass Google+ noch nicht frei zugänglich ist und neue Nutzer eine Einladung benötigen. Sobald die öffentliche Betaphase eingeläutet wird, steht vermutlich ein weiterer Sprung bei den Nutzerzahlen an.

Weitere interessante Fakten findet ihr direkt in der Präsentation von comScore.

Weiterführende Links zu Google+:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Felix am 03.08.2011 (14:45 Uhr)

    Design zerschossen.. möp möp möp möööp :D

    local ein "Testsystem" zu starten und dort Veränderungen zu testen wären nich schlecht :P

    Antworten Teilen
  2. von fritz am 04.08.2011 (16:19 Uhr)

    Ich denke die meisten sind weniger zu google+ gegangen, als viel mehr von Facebook weg. Ich bin trotzdem gespannt wie sich google+ entwickelt. Im moment gefällts mir ganz gut, ABER trotzdem gehen mir ein paar Sachen ab die Facebook trotzdem pracktischer macht.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Globale Erwärmung: Steigender Meeresspiegel bedroht Facebook- und Google-Campus
Globale Erwärmung: Steigender Meeresspiegel bedroht Facebook- und Google-Campus

Der aufgrund der globalen Erwärmung steigende Meeresspiegel könnte einige Prestigebauten der Technologieriesen in der San Francisco Bay Area wie den Facebook- und den Google-Campus bedrohen, warnen … » weiterlesen

Google macht gemeinsame Sache mit Facebook und tritt Open Compute Project bei
Google macht gemeinsame Sache mit Facebook und tritt Open Compute Project bei

Fünf Jahre nach der Gründung tritt jetzt auch Google Facebooks Open Compute Project bei. Als Gastgeschenk bringt der Konzern seine Rack-Spezifikation und ein neues Rack-Design mit. » weiterlesen

Ohne Google: Facebook arbeitet an Notfallplan für Android-App
Ohne Google: Facebook arbeitet an Notfallplan für Android-App

Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, hat Angst aus dem Play Store geworfen und somit von Android-Smartphones verbannt zu werden. Um diesem GAU zu entgehen, arbeitet das Unternehmen an … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?