Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Frische Früchte: Google will jetzt auch Lebensmittel liefern

    Frische Früchte: Google will jetzt auch Lebensmittel liefern

Google Express. (Foto: Google)

Google hat Gerüchte bestätigt, wonach der Konzern einen Lieferdienst für frische Lebensmittel plant. Noch in diesem Jahr können Kunden in San Francisco und einer weiteren US-Metropole sich Obst und Gemüse von Google Express nach Hause liefern lassen.

Google Express liefert frische Lebensmittel

Vor rund zwei Jahren hat Google seinen Lieferdienst Express in den USA gestartet, jetzt wird der Service deutlich ausgebaut. Noch in diesem Jahr sollen sich Kunden in San Francisco und einer weiteren Stadt in den USA auch frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse nach Hause liefern lassen können. Geliefert wird noch am selben Tag. Google greift dabei wie bisher nicht auf eigene Geschäfte, sondern auf Supermarktketten wie Whole Foods und Costco zurück.

Frische Lebensmittel bald per Google Express. (Foto: thebittenword.com / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Auch das bisherige Liefergeschäft, bei dem Non-Food-Artikel oder haltbare Lebensmittel wie Chips oder Cornflakes im Mittelpunkt stehen, wird erweitert. Nach Chicago, New York und San Francisco will Google Waren in weitere Städte und Regionen in den US-Bundesstaaten Illinois, Indiana, Iowa, Michigan, Ohio und Wisconsin liefern. Dabei werden die Produkte von Handelsketten wie Barnes & Noble, Target und ToysRUs spätestens am nächsten Tag geliefert.

Im Markt für die Lieferung von frischen Lebensmitteln muss sich Google vor allem auf die Konkurrenz von Amazon gefasst machen, das seit 2007 mit Amazon Fresh am Markt ist. Amazon Fresh beliefert derzeit Kunden in Seattle, Los Angeles und San Francisco sowie New York. Anders als Google soll Amazon planen, dass Kunden online bestellte Lebensmittel einfach selbst in eigens dafür eingerichteten Geschäften abholen können. Demnächst soll auch Uber ein E-Commerce-Lieferprogramm für Einzelhändler und bekannte Modemarken ankündigen.

Google Express und Amazon Fresh bald in Deutschland?

Wann die Lebensmittel-Lieferdienste von Google und Amazon auch in Deutschland an den Start gehen, steht derzeit nicht fest. Bereits im vergangenen Jahr wurde über einen Einstieg von Amazon Fresh in den deutschen Markt spekuliert. Auch für dieses Jahr sagen die Gerüchte einen Start des Dienstes voraus.

via www.theguardian.com

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Aktivitäts-Verstärkung
Aktivitäts-Verstärkung

Neulich (letzte 10 Tage) hiesse es irgendwo (vermutlich CNBC) das ich glaube Amazon Leute für solche Dienste einstellen will.

Aus irgendeinem Grund liefern die ganzen Firmen plötzlich Leistung während sie vorher nur herumstagnierten und groß ankündigten und bisher Oculus, Glass, Body-Sensors, Internet4all, Internet-Flugzeuge, Internet-Satelliten, Summly,... immer noch nicht gibt oder offiziell beendet wurden.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden