t3n News Software

Google Maps für Android: Großes Update bringt Redesign und neue Funktionen

Google Maps für Android: Großes Update bringt Redesign und neue Funktionen

hat eine neue Version der Kartenapplikation für veröffentlicht. Version 7.0 bringt neben neuen Funktionen auch eine frische Nutzeroberfläche.

Google Maps für Android: Großes Update bringt Redesign und neue Funktionen
(Quelle: androidpolice.com)

Daniel Graf, Chef der Google Maps für Mobile, präsentierte im Mai diesen Jahres auf der Entwicklerkonferenz Google I/O eine neue Version der mobilen Kartenapplikation Google Maps. Mit dem kommenden Android-Update wolle man sich insbesondere auf neue Funktionen und eine bessere Nutzererfahrung konzentrieren. Auch eine Annäherung der Android- und iOS-Applikationen sei geplant, so Graf. Jetzt hat Google die Ankündigungen umgesetzt und Version 7.0 der Google Maps für Android veröffentlicht. Android-Nutzer ab Version 4.0.3 erhalten in den nächsten Wochen schrittweise Zugriff, verkündete Google.

Google Maps für Android im neuen Look

Die auffälligste Neuerung der aktuellen Version ist die frische Nutzeroberfläche, die sich stark an der iOS-Applikation orientiert. Diese wurde der Karten-Optik von Google Now angepasst, ist also reduziert und „flat“ gestaltet. Auch eine tablet-spezifische Version der Google Maps für Android ist laut Google im Anmarsch. Version 7.0 der Google Maps wird jedoch nur ab Android-Version 4.0.3 ausgerollt. Nutzer früherer Versionen werden laut Unternehmensangaben ausgelassen.

Die Fahrtrouten berechnet Google Maps erstmals mittels Live-Traffic-Daten, sodass Nutzer jederzeit um Staus und Unfälle herumgeleitet werden. Die Funktion „Explore“ liefert darüber hinaus empfehlenswerte Lokalitäten, etwas Restaurants und Cocktailbars. Einige Lesern kennen solch ein Feature vermutlich von Qype oder Foursquare. Zum Ärger vieler Nutzer hat Google jedoch eine Funktion entfernt, die offenbar großen Anklang fand: die Offline-Karten. Sie ermöglichten, Kartenmaterial zur späteren Verwendung herunterzuladen. Dies ist insbesondere im Ausland hilfreich, wo beim Laden der Daten andernfalls hohe Roaming-Kosten anfallen.

[Update: 16:40 Uhr] Entgegen ersten Befürchtungen besitzt auch die neue Version der Google-Map-App die Möglichkeit, Karten offline zu speichern.  Wie genau das funktioniert, erklären wir in dem Beitrag „Offline-Karten in Google Maps 7.0 – So geht’s[/Update]

Optimierte Tablet-Version der Google Maps

Neben der mobilen Applikation für Smartphones hat Google offenbar auch eine spezielle Version für Tablets veröffentlicht. Sie wurde für das größere Display optimiert, bietet Nutzern einen besseren Überblick und soll laut Aussagen der Google-Verantwortlichen noch „in diesem Sommer“ auch als iPad-Version erscheinen.

Habt ihr schon die neue Version der Google Maps für Android?

Maps
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Weiterführende Links zum Thema „Google Maps“

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Friedrich123 am 10.07.2013 (12:30 Uhr)

    Ich habe letztens von einem Freund gehört, der die wunderbare Webseite http://www.wutpunkte.de betreibt gehöt, dass die Apps, welche er für diese Website entwickelt hat wohl auf android viel besser laufen als auf ios, da seine app hauptsächliche über eine Karten source von Google läuft.

    Schaut doch einfach mal rein: http://www.wutpunkte.de ! Was haltet Ihr von seiner Idee?

    Euer Friedel

    Antworten Teilen
  2. von Hongthong am 10.07.2013 (13:00 Uhr)

    ++TIPP++
    Wer Offline - Karten benutzen möchte, muss lediglich oben im Suchfeld "Ok Maps" eingeben und dann bestätigen. Dann wird sogleich der sichtbare Bereich der Karte heruntergeladen !

    Antworten Teilen
  3. von Lars Budde am 10.07.2013 (16:40 Uhr)

    @Hongthong Vielen Dank für die Info!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Maps
Google Maps: Neues „Driving-Mode“-Feature weiß, wo du hin willst – bevor du es der App sagst
Google Maps: Neues „Driving-Mode“-Feature weiß, wo du hin willst – bevor du es der App sagst

Google hat seinem Kartendienst ein neues Feature spendiert. Der „Driving Mode“ soll Nutzern der Google-Maps-App künftig vorhersagen können, wo sie hin wollen – bevor sie es selbst dem … » weiterlesen

Ran an die Google-Maps-API: Jetzt können Entwickler mit „Predictive Travel“ experimentieren
Ran an die Google-Maps-API: Jetzt können Entwickler mit „Predictive Travel“ experimentieren

Google greift Entwicklern beim Programmieren von besseren Anwendungen zur Reiseplanung unter die Arme. Das Feature „Predictive Travel Times“ in den Google-Maps-APIs soll eine Vorausplanung über … » weiterlesen

Offline-Navigation für Google Maps: Android-App wird aufgebohrt
Offline-Navigation für Google Maps: Android-App wird aufgebohrt

Google Maps dürfte eine der meist verbreiteten Karten-Apps überhaupt sein – und was viele Nutzer sich lange gewünscht haben, wird jetzt Wirklichkeit: die Offline-Navigation. Zumindest für … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?