Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Maps: Indoor-Navigation jetzt auch in Deutschland

hat die Indoor-Funktion von nun auch in Deutschland aktiviert. Mit einem Android-Smartphone können User nun also auch innerhalb von Gebäuden navigieren. Problematisch ist dabei jedoch der meist nicht vorhandene GPS-Empfang.

Google Maps: Indoor-Navigation jetzt auch in Deutschland

Deutschland mal wieder mit geringer Priorität

Google möchte seine Position auf dem Markt für Kartendaten und Navigationssoftware ausbauen und bietet deswegen in den USA bereits seit rund einem Jahr die sogenannte Indoor-Navigation an. Wie immer kommen die europäischen Länder erst wesentlich später in den Genuss solcher neuen Features, und so kommt es, dass Google die Indoor-Funktion erst heute für Deutschland aktivieren will. Bisher scheint das Feature noch nicht live zu sein.

Eine Innenansicht des Deutschen Museums in München

Zoomt man zukünftig mit einem Android-Smartphone (bisher keine Informationen zur Verfügbarkeit für die Desktop-Version oder iOS) nah genug an eines von wenigen Gebäude heran, öffnet sich automatisch eine detaillierte Innenansicht. Die Liste der unterstützen Gebäude besteht vor allem aus Einkaufszentren, Museen und Flughäfen, ist aber generell noch sehr spärlich besetzt.

Problem: Kein GPS-Signal in Gebäuden

Die Funktion ist allerdings momentan noch nicht wirklich nutzbar. Grundsätzlich funktioniert die Ortung innerhalb der Gebäude genauso wie außerhalb, nämlich per GPS. Gerade in großen Gebäuden wie Einkaufszentren und Museen geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass dort ein GPS-Signal verfügbar ist. Zwar gibt es schon viele Ideen für eine technische Möglichkeit zur Indoor-Navigation, jedoch ist noch keine davon im Einsatz. Die App dürfte also in vielen Fällen lediglich als digitale Karte dienen und nicht als Navigationsgerät, das den eigenen Standpunkt berücksichtigt.

Auch der Münchner Flughafen ist von Innen zu betrachten.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von uli am 04.12.2012 (11:45 Uhr)

    Ist (das zivile) GPS nicht viel zu ungenau für Navigation in Gebäuden?

    Antworten Teilen
  2. von Anonym am 04.12.2012 (12:09 Uhr)

    Falsch, die Ortung funktioniert via AGPS, also über die unterschiedliche Positionierung zu WLAN-Netzen. Man muss dabei nicht in ein WLAN eingeloggt sein, es reicht, dass WLAN aktiv ist. Vielleicht ist eine bessere Recherche das nächste Mal angebracht.

    Antworten Teilen
  3. von Oink am 04.12.2012 (15:32 Uhr)

    Mhn, wieder eine News das was in Deutschland von Google freigeschaltet wird aber noch nicht live ist. Das gleiche wie bei Google Knowledge Graph, das geht bis heute noch nicht...

    Antworten Teilen
  4. von Gerald am 05.12.2012 (09:21 Uhr)

    @Anonym: "Falsch, die Ortung funktioniert via AGPS, also über die unterschiedliche Positionierung zu WLAN-Netzen"

    Interessante Aussage! Hast Du da nen Link, der das bestätigt/genauer beschreibt? Google selbst schweigt sich da leider etwas aus (nach dem, was ich bisher gesehen habe...)

    Antworten Teilen
  5. von Proctic am 30.04.2013 (23:18 Uhr)

    @Gerald: Der Begriff "AGPS" ist ein no-brainer. Das sagt im Prinzip nur aus, dass zusätzlich zum GPS noch eine weitere Technologie eingesetzt wird... das W-LAN sein; gibt aber auch noch andere Ansätze. Wir beschäftigen uns schon sehr lange mit dem Thema und haben uns ebenfalls auf den W-LAN Ansatz fokusiert. Der Vorteil daran ist einfach die extrem genaue Ortung. Konkret können wir ein Smartphone auf bis zu 0,1 Meter genau orten! Weitere Infos zu unserem Ansatz findest auch auf unserer Homepage http://www.proctic.de/de/business_apps/indoor_positioning

    Antworten Teilen
  6. von Emi85 am 12.09.2013 (19:42 Uhr)

    Das Startup Quantitec/Intranav hat jetzt ein system veröffentlicht mit dem man ohne GPS in innenbereichen Navigieren kann... also eigentlich die Lösung zum "-Kein-GPS-Signal-" Problem.
    Einfach Intranav oder Quantitec in youtube suchen: http://www.youtube.com/watch?v=YR6cvCUvp7U

    Antworten Teilen
  7. von ThomaWi am 09.01.2014 (14:46 Uhr)

    Die Firma infsoft bietet bereits seit 2006 Lösungen zur Indoor Positionsbestimmung und Indoor Navigation an. Informationen zur Technologie und den Referenzen, u.a. Vodafone und Flughafen Frankfurt, unter http://www.infsoft.de

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Maps
Aprilscherz: Google Maps jetzt mit Mini-Spiel „Pokemon Challenge“
Aprilscherz: Google Maps jetzt mit Mini-Spiel „Pokemon Challenge“

Passend zum 1. April bietet Google dieses Jahr ein Mini-Spiel innerhalb von Google Maps an. Die Nutzer können auf der ganzen Welt Pokemon suchen und diese einfangen. Passend dazu gibt es auch ein … » weiterlesen

360-Grad-Fotos: Googles Photo Sphere jetzt auch für iPhone verfügbar
360-Grad-Fotos: Googles Photo Sphere jetzt auch für iPhone verfügbar

Googles beliebte Foto-Funktion „Photo Sphere“ ist nun auch als eigenständige, kostenlose App für iOS erhältlich. Mit der App können Nutzer beeindruckende 360-Grad-Fotografien erstellen. » weiterlesen

Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten
Google-Power für Unternehmen: Mit Google My Business den Webauftritt bequem verwalten

Google macht sich hübsch für die Wirtschaft: mit dem kostenlosen Dienst „Google My Business“ können Unternehmen ihren Google-Aufritt ab sofort bequem und plattformübergreifend aufbauen und pflegen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen