t3n News Marketing

Ist deine Website „mobile-friendly“? – Google steigert Druck auf Webmaster

Ist deine Website „mobile-friendly“? – Google steigert Druck auf Webmaster

informiert tausende Webmaster über die schlechte ihrer Websites für mobile Besucher und warnt ausdrücklich vor dementsprechend „angepassten Rankings“.

Update vom 02. März 2015: Google hat jetzt bekannt gegeben, dass Mobile Friendlyness ab 21. April ein Ranking-Faktor sein wird. Dies betrifft die mobile Suche in allen Sprachen, weltweit. Diese Änderung wird laut Google signifikante Auswirkungen auf die Suchergebnisse haben. Der Nutzer soll dadurch bessere Suchergebnisse erhalten, die für sein Gerät optimiert sind.

Die von Google verschickten Nachrichten informieren unter dem Betreff „Fix mobile usability issues found on http://www.beispiel.de“ über alle identifizierten Fehler, die beim Aufruf der Website auf mobilen Geräte auftreten. Sie enthalten darüber hinaus Links, die beim Beheben der Mängel helfen sollen und machen deutlich: „Die betroffenen Seiten werden von Google nicht als mobile-friendly eingestuft“. Weiter heißt es, sie würden demnach „entsprechend dargestellt und gerankt“.

(Screenshot: Search Engine Land)
Google steigert Druck auf Webmaster. (Screenshot: Search Engine Land)

Optimierung der mobilen Website gewinnt für Rankings an Bedeutung

Die massenhaft verschickten Nachrichten setzen konsequent fort, was sich schon länger andeutete: Die mobile Optimierung von Websites wird für gute Rankings in der mobilen Suche essentiell. Nachdem Google ein Tool zum Testen der eigenen Website gestartet, die Webmaster Tools um entsprechende Reports erweitert und ein Label in den Suchergebnissen eingeführt hat, spekulieren Experten wie Barry Schwartz auf die Entwicklung eines neuen Algorithmus.

Der US-Amerikaner prognostizierte bereits im t3n-Artikel „Die größten Online-Marketing-Trends 2015“, „dass uns die Änderungen in der mobilen Suche alle überraschen werden“ und schlug damit in die gleiche Kerbe wie auch der deutsche SEO-Experte Marcus Tandler.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
13 Antworten
  1. von Insomnia88 am 20.01.2015 (12:39 Uhr)

    Stellt sich nur die Frage welchen Sinn es überhaupt hat, mobile Nutzer als Zielgruppe zu haben, wenn die Webseite nicht mal für diese optimiert ist...

    Antworten Teilen
  2. von Preis-Informationen am 20.01.2015 (15:46 Uhr)

    Soll google bei sich selber anfangen. Google-produktsuche kriege ich übers Handy nämlich nicht. Als ob man nicht mal eben oder unterwegs nach Produkten oder Preis-Informationen suchen will.

    Antworten Teilen
  3. von Jann am 20.01.2015 (17:50 Uhr)

    Find ich stark von Google! Ich reg mich immer tierisch auf, wenn eine Seite keine mobile Version hat. Hoffentlich ist das auch bei Moz angekommen;)

    Antworten Teilen
  4. von Hendrik am 20.01.2015 (20:17 Uhr)

    Klasse, die Karten werden neu verteilt!

    Wieso wird die Quelle eigentlich nicht verlinkt?

    Antworten Teilen
  5. von ligatur am 21.01.2015 (08:14 Uhr)

    Hoffentlich wird hierbei vor allem responsive Websites bevorzugt. Mir wird regelrecht übel, wenn ich nach Laden der kompletten Seite gefragt werde, ob ich zu der mobilen Version wechseln will bzw. mir nicht eine App aus dem Store laden möchte.

    Antworten Teilen
  6. von Oliver am 21.01.2015 (08:52 Uhr)

    ich habe soeben einen Shop den wir pflegen darüber getestet, dieser hat eine aktuelle Shop Software und sogar eine mobile Version vom Hause aus. Die mobile Version funktioniert auch auf aktuellen Smartphones, nur google ist der Meinung das die Domain keinen mobilen Bereich hat. Setzen 6

    Antworten Teilen
  7. von Iris Kombeny am 21.01.2015 (17:08 Uhr)

    Ganz einverstanden : https://www.1min30.com/?p=18901 mit einer mobilen Version erreicht man auf jeden Fall auch mehr Interessenten.

    Antworten Teilen
  8. von Marvin am 23.01.2015 (09:20 Uhr)

    Na toll, und jetzt darf jedes Lädchen an der Ecke, das mit Mühe und Not Budget für eine ordentliche Website frei gemacht hat und sich über ein bescheidenes Ranking freut, alles neu aufsetzen lassen.

    Antworten Teilen
    • von Insomnia88 am 23.01.2015 (10:03 Uhr)

      Nö, nur wenn du jedes Lädchen an der Ecke als Zielgruppe Smartphone Nutzer hat. Das normale Google Ranking auf dem PC ist davon nicht betroffen ...

      Antworten Teilen
  9. von Ralf Ehlert am 23.01.2015 (12:59 Uhr)

    Falls sich noch jemand fragt, welche Motivation sich dahinter verbirgt, zwei Antworten:
    Für alle Google-Fans: Selbstverständlich will der Konzern einfach nur das Web besser machen.
    Für alle anderen gibt Steven Levy einen tiefen Einblick in Googles Mobile-Pläne (Achtung: echt lang und in english): https://medium.com/backchannel/how-google-search-dealt-with-mobile-33bc09852dc9

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
20 CSS-Cursor-Eigenschaften für bessere Usability
20 CSS-Cursor-Eigenschaften für bessere Usability

Schon mal darüber nachgedacht, den Cursor deinem Design anzupassen? Wir haben einige Beispiele rausgesucht, wie du mit dem Cursor deine Usability noch besser machen kannst. » weiterlesen

Für Touch, Tap und Fernbedienung: So geht Usability-Optimierung für Responsive Webdesign
Für Touch, Tap und Fernbedienung: So geht Usability-Optimierung für Responsive Webdesign

Wenn eine Webseite auf allen Geräten – vom Smartphone über den Desktop bis zum Smart TV – optimal dargestellt werden soll, kommt heute Responsive Webdesign zum Einsatz. Doch auch das beste … » weiterlesen

Shop-Usability-Award 2015: Die interessantesten Shops des E-Commerce-Wettbewerbs
Shop-Usability-Award 2015: Die interessantesten Shops des E-Commerce-Wettbewerbs

Der bedeutendste Award der Branche ist verliehen worden, wir präsentieren euch die Gewinner des Wettbewerbs und die spannendsten Shops aus der Gewinnerriege samt der dazugehörigen Jury-Bewertungen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?