Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Nexus 7: Das ist das offizielle Zubehör

Für Googles Nexus 7 Quad-Core-Tablet wird es offenbar eine Reihe an Zubehör geben. Den Machern der Website Nordic wurde Infomaterial zugespielt, auf dem diverses Zubehör wie Hüllen und ein Dock inklusive Preis und Verfügbarkeit zu sehen sind. 

Google Nexus 7: Das ist das offizielle Zubehör
Die Kunststoff-Hülle wird es in sechs Farben geben – Bild: Asus

Google Nexus-Zubehör – ab August erhältlich

Außer der bereits bekannten Hülle aus Kunststoff, die Asus kurz nach Präsentation des Nexus 7 per Tweet ankündigte, wird es von offizieller Seite eine hochwertige Schutzhülle zum Kostenpunkt von 40 US-Dollar aus Leder geben. Beide Varianten werden in verschiedenen Farben angeboten – die Kunststoff-Version in sechs, die aus Leder in vier Farbtönen. Zurzeit ist im Play Store nur die graue Version aus Kunststoff erhältlich.

Für die Dockingstation verlangt Google 50 US-Dollar (Bild: Nordic Hardware)

Neben den Schutzhüllen zeigt das Infomaterial außerdem eine Dockingstation für das . Das Dock verfügt über einen microUSB-Port zum Aufladen des Nexus 7 sowie über eine 3,5mm-Audiobuchse, sodass Kopfhörer oder Lautsprecher angeschlossen werden können. Das Tablet steht etwas schräg im Dock – laut Google soll man so bequem Filme oder Fotos betrachten, im Web surfen oder Emails schreiben können. Wie den Angaben auf dem Infoblatt zu entnehmen ist, wird Google 50 US-Dollar für das Dock verlangen und im Laufe des Augusts verfügbar machen. Da das Nexus 7 hierzulande noch nicht auf offiziellem Wege erhältlich ist, wird auch das Zubehör erst später für uns eine Rolle spielen. Nach dem letzten Informationsstand dürfte das Nexus 7 ab September bei uns erhältlich sein.

Update: Mobilefun ist an Infos zu weiterem Original-Zubehör gelangt. So wird es für das Nexus 7 sowohl eine Hülle inklusive Bluetooth-Keyboard geben, als auch einen „Rotating-Stand-Case“ mit dem sich das Tablet sowohl vertikal und horizontal aufstellen lässt. Darüber hinaus kommt auch ein Screen-Protector, der vor schmierigen Fingern schützt.

Wer bereits eines der Nexus 7-Tablets besitzt und nicht bis August warten kann, findet bei diversen Händlern Hüllen von Drittanbietern, die zudem preislich etwas niedriger angesiedelt sind. Wer noch kein Google Tablet besitzt, aber mit dem Gedanken spielt, sich eines zuzulegen, sollte sich unseren Testbericht zum Nexus 7 zu Gemüte führen.

Weiterführende Links:

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!

t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
2 Antworten
  1. von heimkinosysteme test am 31.07.2012 (13:58 Uhr)

    Wenns taugt?! Aber warum müssen sie trotzdem so sehr das IPad kopieren (die Ähnlichkeit ist schon heftig). Kein wunder das immer geklagt wird....

    Antworten Teilen
  2. von Georg Müller am 01.08.2012 (10:51 Uhr)

    stimmt, ein großer Bildschirm, ein schwarzer Display Rahmen und schon hat man die IPad kopie. IMMER!

    ironie aus...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Hardware
Konkurrenz für Apple Store? Google launcht neuen Online-Shop und erste Filiale
Konkurrenz für Apple Store? Google launcht neuen Online-Shop und erste Filiale

Unter dem Motto „Made with Google“ verkauft der Konzern im neuen Google Store Hardware. In London hat Google außerdem seinen ersten Markenshop in einem PC-Geschäft eröffnet. » weiterlesen

Project Fi: Google wird zum Netzbetreiber mit innovativen Tarifen – in den USA
Project Fi: Google wird zum Netzbetreiber mit innovativen Tarifen – in den USA

Google hat angekündigt, in den USA ab sofort auch als Mobilfunkanbieter aktiv zu werden. Neben günstigen Tarifen soll sich das neue Angebot vor allem durch moderne Features auszeichnen. » weiterlesen

Wie Facebook einen 140 Milliarden Dollar Hardware-Markt umgekrempelt hat
Wie Facebook einen 140 Milliarden Dollar Hardware-Markt umgekrempelt hat

In nur vier Jahren hat Facebooks Open Compute Project dem Unternehmen nicht nur zwei Milliarden US-Dollar eingespart, sondern auch zu einer ganzen Reihe von Firmengründungen geführt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen