Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google+ Nutzerzahlen: Larry Page verkündet offizielle Statistik

    Google+ Nutzerzahlen: Larry Page verkündet offizielle Statistik
Endlich wieder aktuelle Google+ Nutzerzahlen: 90 Millionen sind es derzeit, Tendenz steigend (Bild: Vic Gundotra).

Google-CEO Larry Page hat gestern Abend die Quartalszahlen für das Q4 vorgestellt. Auch die Google+ Nutzerzahlen gehörten zu den zahlreich vorgestellten Zahlen und Statistiken. Google hat damit das Schweigen gebrochen, denn seit dem letzten Quartalsbericht gab es kein Update mehr.

Google+ Nutzerzahlen: Spekulationen haben ein Ende

Immer wieder wurde spekuliert, wie hoch die Google+ Nutzerzahlen denn nun aktuell seien. Doch von offizieller Seite gab es dazu lange Zeit keine Angaben. Die letzten Google+ Nutzerzahlen gab Larry Page bei der Vorstellung der Geschäftsberichte zum Q3 bekannt. Damals, im Oktober 2011, bezifferte Page die Google+ Nutzerzahlen auf 40 Millionen Nutzer.

Endlich wieder aktuelle Google+ Nutzerzahlen: 90 Millionen sind es derzeit, Tendenz steigend (Bild: Vic Gundotra).

Gestern nun gab es erstmals wieder ein Update: Die Google+ Nutzerzahlen stiegen demnach auf jetzt 90 Millionen. Damit konnte Google+ im letzten Quartal mehr als eine Verdopplung erreichen. Zumindest was die registrierten Nutzer angeht. Doch auch bei den wirklich aktiven Nutzern sieht es nach Angaben von Larry Page gut aus. So sollen etwa 60 Prozent aller registrierten Google+ Nutzer die Plattform täglich nutzen - geht es um die wöchentliche Nutzung, sind es gar 80 Prozent.

Google+ Nutzerzahlen: Wie aktiv sind die 90 Mio Nutzer wirklich?

Die vorgelegten Zahlen scheinen ausgesprochen positiv zu sein. Gerade die 80 Prozent der registrierten Nutzer, die Google+ mindestens einmal in der Woche benutzen, sind ein gutes Zeichen. Allerdings muss man bei diesen Zahlen etwas vorsichtig sein.

Hier das Statement zu den Google+ Nutzerzahlen von Larry Page bei Google+:

I’m also pleased to announce that there are over 90M Google+ users -- well over double what I announced just a quarter ago on our earnings call. Engagement on + is also growing tremendously. I have some amazing data to share there for the first time: +users are very engaged with our products -- over 60% of them engage daily, and over 80% weekly.

Auch bei den aktiven Nutzern sieht es für Google+ gut aus (Bild: Vic Gundotra).

Larry Page spricht hier also von der Nutzung der Google-Produkte im Allgemeinen. Fraglich bleibt da, was mit den Nutzern ist, die sich irgenwann mal für Google+ registriert haben, die Plattform heute aber nicht mehr nutzen. Durch die enge Verknüpfung mit dem Google-Account und vielen weiteren Produkten von Google, könnten sie trotzdem zu den aktiven Google+ Nutzern gezählt werden. Vielleicht reicht dafür auch schon ein Klick auf den +1-Button in der Googlesuche aus, der ja auch im Google+ Profil angezeigt wird.

Ausblick: Wie werden sich die Google+ Nutzerzahlen weiterentwickeln?

Wie es scheint, lag Paul Allen mit seinen Schätzungen der Google+ Nutzerzahlen Ende Dezember gar nicht weit daneben. Für den 1. Februar hatte er beispielsweise 85,2 Millionen Nutzer vorhergesehen. Auf der Basis von angenommenen 625.000 neuen Nutzern pro Tag, die er für den Dezember berechnet hatte, könne Google+ Ende 2012 etwa 293 Millionen Nutzer haben. Da er aber von einer weiteren Steigerung der täglichen Zuwächse ausgeht, stellte er sogar 400 Millionen Google+ Nutzer für Ende 2012 in Aussicht.

Das wäre dann knapp die Hälfte der Nutzerzahlen, die Facebook heute schon hat. Auch Facebook wird in Laufe des Jahres sehr wahrscheinlich weiter wachsen, aber dennoch wird sich der Abstand bis zum Jahresende deutlich verringern. Von einer Wachablösung kann aber noch keine Rede sein. Dazu gibt es auch noch zu viele unbekannte Parameter, die in den nächsten Monaten Ausschläge nach oben oder auch nach unten bewirken können.

Für die Nutzer wäre ein starker Konkurrent für Facebook sicher ein großer Vorteil, egal, ob sie Google+ nutzen oder nicht. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Und Google+ hält das Tempo hoch: Jeden Tag kommt ein neues Feature hinzu.

Google+ macht Druck: Jeden Tag ein neues Feature (Bild: Vic Gundotra).

Weiterführende Links zum Thema Google+ Nutzerzahlen:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

3 Reaktionen
Daniel

Es kommt nicht nur jeden Tag ein neues Feature dazu, die Bernetzung Verzahnung aller Dienste wird Google den großen Vorsprung verschaffen, der Facebook & Co. endgültig abhängen wird.

Antworten
Falk Hedemann

@Thomas: Die Bildunterschrift erklärt nur das Bild von Vic Gundotra. Wie man die Zahlen einordnen muss, habe ich ja im Text erklärt ;-) Ich glaube das Bild soll bewusst suggerieren, dass es dabei um aktive Google+ Nutzer geht...

Antworten
Thomas C. Böhm
Thomas C. Böhm

Ist die Bildunterschrift nicht falsch?
"Auch bei den aktiven Nutzern sieht es für Google+ gut aus (Bild: Vic Gundotra)."

"+users are very engaged with our products -- over 60% of them engage daily, and over 80% weekly."
"OUR PRODUCTS" ist nicht Google+ alleine. Könnte es nicht schon reichen wenn man einen G+ Account hat und eingeloggt die Suche benutzt?
Die Frage stellt der Absatz darunter ja auch. Die Unterschrift suggeriert aber, dass das Bild von aktiven G+ Nutzern spricht die G+ benutzen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen