Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung

Google Octane – Javascript-Benchmark mit realen Belastungstests

    Google Octane – Javascript-Benchmark mit realen Belastungstests

Google hat ein neues Javascript-Benchmark-Tool präsentiert, das als Erweiterung des V8-Benchmarks fungieren soll. Google Octane, so der Name, soll die Javascript-Leistung von Web-Browsern bei der Ausführung komplexer und anspruchsvoller Web-Anwendungen messen.

Google Octane – Javascript-Benchmark mit mehr als nur synthetischen Tests

Laut eines Artikels von Produkt-Manager Stefano Cazzulani, der im Chromium-Blog erschien, liege der Unterschied zwischen den meisten Javascript-Benchmarks und Octane darin, dass bisherige Tools entwickelt wurden, um in synthetischen Tests ein bestimmtes Javascript-Feature zu testen. Octane breche mit dieser Tradition und erweitere den Funktionsumfang des V8-Benchmarks um fünf neue Tests, die sich an vollwertigen, unveränderten und bekannten Web-Applikationen und Libraries orientieren. So spiegeln sich höhere Werte im Octane-Benchmark direkt in der Performance ähnlicher Web-Apps wieder.

Chrome 21.0.1180.81 beta bringt es auf dem iMac (2,26GHz Quad-Core) im Octane-Benchmark auf 10747 Punkte

Der Artikel stellt auch die neu entwickelten Tests kurz vor: so gehören „pdf.js“, ein von Mozilla entwickelter PDF-Reader, Mandreel, ein Tool, das die 3D-Bullet Engine in Javascript umwandelt (wird von unzähligen Web-basierten Games verwendet) und die weit verbreitete 2D-Engine Box2DWeb zu den Erweiterungen. Darüber hinaus sind der GB Emulator, eine Simulation, die auf der Gameboy-Architektur basiert, sowie CodeLoad an Bord. Letzterer misst, wie schnell eine Javascript-Engine nach dem Laden einer umfangreichen Anwendung startet.

Außer einem umfangreichen Benchmark-Set bietet Octane zudem eine Nutzeroberfläche, die sich auch ideal auf Smartphones und Tablets bedienen lassen kann. Je nach Größe passt sie sich entsprechend an. Hinter jedem auf dem Screenshot zu sehenden Kästchen befindet sich eine detaillierte Auflistung der Messwerte.

Wie schneidet euer Rechner/Tablet/Smartphone in Kombinationen mit verschiedenen Browsern in Octane-Benchmark ab? 

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema JavaScript, Webdesign

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen