t3n News Marketing

SEO: Google beerdigt Pagerank

SEO: Google beerdigt Pagerank

Googles John Mueller hat im Rahmen eines das Ende des Toolbar-Pagerank verkündet. Er wurde bisher in unregelmäßigen Abständen aktualisiert und symbolierte die Qualität des Linkprofils einer Website.

SEO: Google beerdigt Pagerank

Google plant keine weiteren Updates des Toolbar Pagerank. 

Schon seit langem spekuliert die SEO-Szene über ein baldiges Ende des Pagerank, jetzt ist es offiziell: Google-Mitarbeiter John Mueller erklärte während eines Hangouts, werde „den öffentlich einsehbaren Pagerank vermutlich nicht mehr aktualisieren“. Das letzte Update des sogenannten „Toolbar Pagerank“ liegt mittlerweile knapp zehn Monate zurück.

Die unten zitierte Aussage von John Mueller startet bei 20:27 Minuten.

Auf die Frage eines Nutzers, der sich am Linkverkauf gut bewerteter PR6-Seiten störte, antwortete John Mueller: „There are a few things where we do take action that you might not see directly. On one hand PageRank is something that we have not updated for a year now, and we’re probably not going to be updating it going forward, at least in the Toolbar Pagerank.“

Googles interner und externer Pagerank

Google unterscheidet zwischen einem internen und externen Pagerank. Während der interne Pagerank regelmäßig aktualisiert wird, für Außenstehende aber nicht einsehbar ist, wurde der externe Pagerank bislang in unregelmäßigen Abständen kommuniziert, zuletzt im Dezember 2013. Aufgrund seiner langen Historie wird er von unerfahrenen Seitenbetreibern noch immer als Qualitätsindiz gewertet, tatsächlich ist sein Einfluss auf das Ranking einer Website gering.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
18 Antworten
  1. von Mike am 08.10.2014 (13:54 Uhr)

    Schade. Für mich war er zumindest immer eine Richtlinie, wo ich mit meiner Website stehe bzw. wo andere stehen und wie diese einzuschätzen sind. Das fällt jetzt weg.

    Antworten Teilen
  2. von Fiete am 08.10.2014 (15:26 Uhr)

    naja, das Wort "probably" macht die Aussage wieder recht wage.

    Matt Cutts murmelte 2013 auch etwas davon, dass er es seeeeeeehr unwahrscheinlich halte, dass in dem besagten Jahr noch ein Update kommt. Und was kam kurz danach? Ein Toolbar-Update.

    Antworten Teilen
  3. von FabianA1 am 08.10.2014 (17:58 Uhr)

    Schade, eigentlich war der PageRank immer sehr nützlich. Jetzt müssen sich die Webmaster/SEOs usw. endgültig neue Kennzahlen suchen...wie wäre es mit der Domain Authority von Moz .com? :-)

    Antworten Teilen
  4. von Torsten am 09.10.2014 (10:21 Uhr)

    Ich werde wohl einer der wenigen sein, die sich darüber freuen. Jetzt noch die Backlinks und ich bin glücklich.

    Antworten Teilen
    • von alphanostrum am 16.10.2014 (10:47 Uhr)

      Was meinst Du, mit: "Jetzt noch die Backlinks und ich bin glücklich."

      Soll auch noch abgeschafft werden, dass viele Backlinks bedeutet, eine Website ist beliebt? Das können die gar nicht abschaffen, weil dann die Google-Formel zerbröselt.

      Antworten Teilen
  5. von Igor am 12.10.2014 (13:31 Uhr)

    John Mueller meint aber auch, das das Update vom 6.12. ein "Versehen" war und garnicht stattfinden sollte.
    Ich glaube nicht dran, das der PR abgeschafft wird.

    Igor

    Antworten Teilen
  6. von Karo am 13.10.2014 (09:51 Uhr)

    Zuerst einmal: Der Pagerank symbolisiert nicht die "Qualität" sondern die Quantität des Linkprofils einer Website - und das so etwas abgeschafft wird, ist mehr als überfällig. QUALITÄT ist das Zauberwort und darauf sollten wesentlich mehr SEOs Wert legen! Und das vor allem in der Onpage-Optimierung ausleben, statt irgendwo wie wild Links einzukaufen...
    KPIs gibt es genug, um eine Seite einzuschätzen, angefangen von Rankings, Sichtbarkeit und dem allgemeinen Erscheinungsbild einer Website. Auch Google setzt mehr und mehr auf menschlichen Verstand - siehe Quality Rater Guidelines...

    Antworten Teilen
  7. von branchenbaer am 14.10.2014 (16:50 Uhr)

    Dies ist wieder ein weiteres Zeichen dafür, dass google seine Marktmacht noch mehr ausweitet und mittlerweile niemand mehr die wirkliche Chance hat, in irgendeiner Art darauf Einfluss zu nehmen. Was ist "Qualität" ? "Qualität" ist das, was google gefällt, aber wer weiss denn was das ist ?

    Antworten Teilen
  8. von Wengebroth und Partner am 14.10.2014 (23:39 Uhr)

    Absolut richtig und professioneller Artikel.

    Der Page Rank ist schon lange so viel Wert wir die DM

    Antworten Teilen
  9. von alphanostrum am 16.10.2014 (10:37 Uhr)

    Seit Alexa sein System umgebaut hat, ist der Alexa-Traffic-Rang ganz brauchbar. Gut, er misst den Traffic und sagt nichts über die Qualität aus, aber eine schlechte Page wird nie dauerhaften natürlichen Traffic haben, deswegen könnte man folgern: Viel Traffic -->gute Page. Im Alexablogg gab es in der letzten Zeit diverse Diskussionen. So hat Alexa erst vor kurzem geschrieben, dass eine Manipulation des Rankings, durch die Toolbar nicht mehr möglich sind. Auch werden automatische Besuchertausch-Programme erkannt. Außerdem soll es nun mit dem neuen System bis zu 20K unterschiedliche Messpunkte geben. Welche genau das sein sollen, wurde nicht verraten.
    Es bringt auch keine Vorteile im Ranking, wenn man einen kostenpflichtigen Account bei Alexa hat. Das kann man alles im Alex-Blog nachlesen.

    Sehr interessant finde ich, dass Alexa in seine neue Website, Google-Analytics eingebaut hat. Das kann man im Quelltext sehen. Ich und viele andere glauben, Google gibt des PR zu Gunsten von Alexa auf. Die haben da einen Deal gemacht. (meine Vermutung :-))

    Antworten Teilen
  10. von alfa887 am 29.10.2014 (20:51 Uhr)

    Nun, da "Referrer Keywords" ja auch nicht mehr zu 100% gezeigt werden, war es klar das der Grüne Balken auch bald verschwindet.

    Antworten Teilen
  11. von johnny914 am 20.11.2014 (12:27 Uhr)

    Bin auch froh, obwohl es uns schon fast zwei Jahre gibt hatten noch nicht das Vergnügen: de.knicket.com

    Antworten Teilen
  12. von Waltix.de am 24.10.2015 (15:24 Uhr)

    Eine Frage (nicht direkt zum Thema):

    Kann man sich bei den Google-Hangouts kostenlos anmelden bzw. werden die Termine irgendwo veröffentlicht?

    Antworten Teilen
  13. von arzucanturk80 am 02.04.2016 (03:05 Uhr)

    ich weis nich meine web saite Google pagerank ist 2 . jetzt ich Warte 4

    Antworten Teilen
  14. von JB79 am 21.06.2016 (13:46 Uhr)

    Ich finde es super dass es den PageRank nicht mehr öffentlich gibt. Seit dem sind viele Webmaster endlich wieder bereit mit „normalen Webseiten“ Links auszutauschen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Hangouts
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden

Dass Google keine Pop-ups auf Websites mag, ist kein Geheimnis. Aus SEO-Sicht sind sie sogar schädlich, da sie laut Google-Mitarbeiter John Mueller als Hauptinhalt identifiziert werden können. » weiterlesen

Skype Meetings: Das kann Microsofts Hangouts-Alternative
Skype Meetings: Das kann Microsofts Hangouts-Alternative

Mit Skype Meetings bringt Microsoft seine Videokonferenzlösung endlich auch ins Web. Wir werfen einen Blick auf die Features der webbasierten Skype-Variante. » weiterlesen

Local SEO: Google verdrängt organische Suchergebnisse durch Werbung
Local SEO: Google verdrängt organische Suchergebnisse durch Werbung

Google testet aktuell neue Anzeigen in den lokalen Suchergebnissen und Google Maps. Diese Änderungen dürften Betreibern von lokalen Geschäften und anderen Einrichtungen nicht sonderlich gefallen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?