Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google+ Pages – Gewinnspiele und Promotions verboten

    Google+ Pages - Gewinnspiele und Promotions verboten

Die neuen Google+ Pages für Unternehmen, Marken und Institutionen haben derzeit einen sehr reduzierten Funktionsumfang und - geht man nach den Nutzungsrichtlinien - einen sehr begrenzten Gestaltungsspielraum, was die Interaktion mit den Followern anbelangt. Denn es sind weder Gewinnspiele noch Promotions direkt auf der Google+ Seite erlaubt.

Google+ Pages stark restriktiv - kaum Interaktionsspielraum

Gewinnspiele und Promotions dienen auf Facebook dazu, Aufmerksamkeit auf Fanseiten zu generieren. Je mehr (seriöse) Aktionen auf einer Seite geschehen, desto mehr Fans kann man generieren und somit eine größere Reichweite erzielen. Auf Google+ wird es nicht so leicht sein. Die Google+ Seitenbetreiber dürfen im Unterschied zu Facebook-Pages nicht direkt Coupons verteilen oder Gewinnspiele durchführen. All diese Aktionen müssen auf externen Seiten geschehen, lediglich Links zu solchen Aktionen dürfen gesetzt werden, während man auf Facebook mithilfe von Apps Unterseiten einrichten kann, auf denen sich sehr leicht Gewinnspiele und dergleichen durchführen lassen.

Auszug aus den Richtlinien für Google+ Seiten:

Sie dürfen Wettbewerbe, Gewinnspiele, Angebote, Gutscheine und ähnliche Werbeaktionen (im Folgenden zusammenfassend "Werbeaktionen") nicht direkt auf Ihrer Google+ Seite durchführen oder anbieten. Stattdessen können Sie von Ihrer Google+ Seite auf eine separate Website verlinken, auf der die Werbeaktion durchgeführt wird. Dies ist jedoch nur unter der Voraussetzung erlaubt, dass Sie die volle Verantwortung für die Werbeaktion tragen und dafür sorgen, dass sämtliche geltenden Gesetze und Vorschriften der staatlichen und nichtstaatlichen Gebietskörperschaften, in denen die Werbeaktion angeboten oder für sie geworben wird, eingehalten werden.

Google+ behält sich zudem bei Verletzung der Richtlinien vor, die entsprechenden Pages zu sperren oder gar zu löschen. Je nach Schwere der Missachtung zieht Google zudem in Betracht, das gesamte Google+ Konto zu sperren oder zu löschen.

Google+ Pages - Weder Gewinnspiele, noch Promotions erlaubt

Google+ wenig interessant für Unternehmen - Facebook die bessere Alternative

Angesichts der restriktiven Haltung seitens Google, die bereits bei der Klarnamenpolitik durchschimmerte, werden Google+ Seiten vorerst überwiegend als virtuelle Litfasssäule oder digitaler Steckbrief mit Zusatzinformationen dienen. Es wird vermutet, dass Google versucht dem Ansturm der Firmen, potenziellem Spam und Betrugsversuchen, wie es auf Facebook zum Alltag gehört, Herr zu werden.

Es ist durchaus möglich, dass Google+ seine Richtlinien bei Zeiten noch ändern wird, denn wie auch bei Facebook ist nichts in Stein gemeißelt. Zurzeit ist Facebook für Unternehmen noch die bessere Wahl - zumindest wenn es um Promotions und Gewinnspielen geht.

 

Weiterführende Links zum Thema Google+

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

3 Reaktionen
Klausi

Google Richtlinie hier und da. Klarnamen, Promotion, Gewinnspiele usw.
Also langsam nervt der Verein....
Für was soll man sich eigentlich noch eine Seite bei Google Plus anlegen?

Antworten
Stutzl

Ich bin froh darüber, dass in Google+ nicht solche Aktionen stattfinden drüfen. Wenn man das nun dort auch hat und am besten die ganze Gemeinschaft mit Anfragen und Sonstigem Werbemüll zuschütten dürfte, könnte man ja gleich beim Fratzenbuch bleiben.

Antworten
Mhm
Mhm

"Google+ wenig interessant für Unternehmen - Facebook die bessere Alternative"

LOL!! G+ Pages ist grade erst an den Start gegangen, da schreibt Ihr es schon tot.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen