t3n News Marketing

Google+ Pages: Neue Features angekündigt, Multi-Admin noch 2011

Google+ Pages: Neue Features angekündigt, Multi-Admin noch 2011

In einer Frage-Antwort-Session auf Google+ hat sich das Team der Google+ Pages den Nutzern gestellt. Dabei wurde zumindest ein neues Feature konkret mit Termin in Aussicht gestellt: Die Unternehmensseiten auf Google+ wird man noch in diesem Jahr von mehreren Admin-Accounts aus pflegen können. Aber es stehen in den nächsten Wochen noch weitere interessante Funktionen auf dem Plan.

Google+ Pages: Neue Features angekündigt, Multi-Admin noch 2011

Google+ Pages: Die Wunschliste ist lang

Das Team von „Google+ Your Business“ nutzte (natürlich) die eigene Google+ Page für die Befragung.

Als Google die Google+ Pages vorgestellt hat, wurde das zwar grundsätzlich als wichtiger Schritt begrüßt, aber manche Features wurden doch schwer vermisst. Vor allem lassen sich die Unternehmensseiten bislang nur mit jenem Account aktualisieren und bearbeiten, mit dem sie ursprünglich erstellt wurden. Vielfach werden solche Seiten aber von Teams betreut – wie übrigens auch die Seite „Google+ Your Business“ selbst. Das Problem soll nun sehr bald aus der Welt sein: Noch bis Jahresende wird es das Multi-Admin-Feature geben.

Die Wunschliste aber bleibt lang. In diesem Artikel hatten wir die Überlegungen von Falk Ebert zu besseren Google+ Pages zusammengefasst, wo sich viele gute Ideen finden, wie die Unternehmensseiten aussehen sollten. Interessant wird beispielsweise, ob man künftig öffentlich machen kann, welche Person einen Beitrag auf der Google+ Page gepostet hat. Im Moment kann man das nur manuell ergänzen.

Neue Features: von „bald“ bis „vielleicht“

In der Frage-Antwort-Runde des Pages-Teams wurden noch folgende Features angekündigt oder in Aussicht gestellt:

  • Statistiken mit Analytics kommen demnach „bald“.
  • Postings für bestimmte Zeitpunkte einplanen oder automatisch veröffentlichen: Darüber wird lediglich „nachgedacht“.
  • „Hangouts on Air“ gibt es derzeit für einige ausgewählte Tester. Gemeint ist damit die Möglichkeit, dass man einen Gruppen-Videochat („Hangout“) macht und andere Nutzer zuschauen können. Das ist natürlich perfekt für Expertenrunden etc.
  • Google+ Pages auf mobilen Geräten pflegen: Das habe hohe Priorität und daran werde derzeit gearbeitet. Momentan kann man mit den Apps zu Google+ nur auf Personenprofile zugreifen.
  • Veranstaltungstermine in die Unternehmensseiten integrieren: Darüber werde „aktiv nachgedacht“.

Hier bei diesem Google+ Page Posting finden sich in den Kommentaren noch weitere Fragen und Antworten.

Das Konzept für bessere Google+ Unternehmensseiten von Falk Ebert sieht unter anderem „Unternehmenssprecher“ vor (Bild: Gefahrgut).

Fazit

Bleibt die Frage, ob Google seine Unternehmensseiten für Google+ nicht zu früh herausgebracht hat. Man kann Google an dieser Stelle zugutehalten, dass sie die Unternehmensseiten möglichst schnell an den Start bringen wollten und viele Funktionen erst im Laufe der Zeit ergänzen. Sie wollten eben verhindern, dass noch mehr Firmen und Institutionen den Umweg über ein Personenprofil gehen. Und wie man nun sieht, kommen weitere Features laufend hinzu.

Ob sich eine Google+ Page heute bereits lohnt, kann man allgemein schwer beantworten. Der Kollege Falk Hedemann hat hier einmal die Möglichkeiten und Besonderheiten der Google+ Pages mit den Facebook Fanpages verglichen.

Weiterführende Links zum Thema Google+ Pages:

Die offizielle t3n Google+ Page ist unter folgendem Link erreichbar:

Button t3n Google+ Page, unter diesem Link erreichbar

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Daniel am 02.12.2011 (11:37 Uhr)

    Ein paar Statistiken erhält man zu seiner Google+ Page jetzt schon auf CircleCount.com: http://www.circlecount.com/blog/2011/12/dashboard-for-google-pages/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem 15. Geburtstag von AdWords verpasst Google seinem Werbeprogramm ein umfassendes Update. Werbungtreibende dürfen sich auf neue Anzeigenformate und einen … » weiterlesen

Google Car aus der Nähe betrachtet
Google Car aus der Nähe betrachtet

MobileGeeks haben schon oft über autonome Mobilität berichtet, aber natürlich auch über das Google Car selbst. Das ziemlich drollig gestaltete selbstfahrende Auto, von dem Sascha Pallenberg … » weiterlesen

Neue Ad-Formate: Google steckt mehr Werbung in Google Maps
Neue Ad-Formate: Google steckt mehr Werbung in Google Maps

Der Suchmaschinenbetreiber kündigt neue mobile Werbeformate an. Google Maps blieb bisher von der Vermarktung weitgehend verschont. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?