Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Google plant Studenten-Notebook für 20 Dollar/Monat [Update]

Schüler und Studenten sollen sich künftig für 20 US-Dollar pro Monat mit einem Google Chrome Notebook austatten können, dem sogenannten Chromebook. Ein Google Executive gab bekannt, dass dieses sogenannte „student package" nicht nur das mobile Endgerät beinhalten soll, sondern auch das Nutzen von Googles Cloud-Diensten. Beim Wirtschafts-Magazin „Forbes“ zeigt man sich indes sicher, dass das Studenten-Paket nur ein erster Test für ein zukünftig breiteres Angebot sei.

Google plant Studenten-Notebook für 20 Dollar/Monat [Update]

„Chromebooks for Education“: Das Studenten-Notebook

Für 20 US-Dollar pro Monat, derzeit nicht einmal 14 Euro, bietet Schülern und Studenten ein Paket an, das sowohl Hardware als auch Software kombiniert. Zwar wurden bisher keine vertraglichen Details bekannt, die zum Beispiel Informationen über die Länge der Angebotslaufzeit preisgaben, wann und wo der genaue Start des Angebots ist, oder ob das Netbook in dieser Form künftig nur per Leasing verfügbar ist. Der technische Umfang ist aber bereits bekannt.

Das „student package" von Google wird zunächst ein Chrome Notebook beinhalten, womöglich das bekannte Google Chrome CR-48, bzw. eine darauf aufbauende Consumer-Version, das . Mit dieser Hardware können die Schüler und Studenten anschließend auch Googles Cloud-Dienst „Google Apps“ nutzen, der der Kern des Software-Angebots sein wird. Dieser Software-as-a-Service bietet einen Funktionsumfang ähnlich bekannter Office-Lösungen etwa von Oracle oder Microsoft, also Anwendungen von der Textverarbeitung bis zu Organisations-Tools. Derzeit kostet die kommerzielle Nutzung von Google Apps nach einer 30-tägigen Testphase 40 Euro im Jahr, bzw. 50 US-Dollar in den USA.

Chromebook: Google bietet jetzt ein sogenanntes „student package" an. Enthalten sind ein Chrome Netbook und ein Zugang zu Google Apps.

Beim „Forbes Magazine“ ist man sich deshalb sicher, dass das neue Studenten-Angebot als Probelauf diene. Google beabsichtige, das Paket aus dem Laptop Google Chrome CR-48 und den Google Apps künftig auch als Business-Lösung anzubieten. Wenn das „student package" an den amerikanischen Schulen und Colleges einschlägt, hätte Google dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen hätte man die Kombination erfolgreich und zunächst kostengünstig am Markt getestet. Zum anderen würde eine große Zahl zukünftiger Arbeitnehmer und Arbeitgeber an Googles Cloud-Dienste herangeführt - also Soft- und Hardskills in einem.

Allem Anschein nach entdecken IT-Unternehmen und Entwickler zunehmend Schüler und Lernwillige als Zielgruppe. Der Faktor Mobilität kommt diesem Markt dabei gerade recht. Erst kürzlich entwickelte ein legendärer Spieleentwickler einen Lern-PC, den er für 17 Euro pro Stück verkaufen möchte.

Update: In der zweiten Keynote der diesjährigen I/O dreht sich alles um die Innovation rund um Chrome: Das Betriebssystem GoogleOS und das Google Chromebook, das ab dem 15. Juni in Deutschland erhältlich ist. Letzteres soll dann auch über zwei Porgramme vertrieben werden, als „Chromebooks for Business“ und „Chromebooks for Education“. Das „Forbes Magazine“ lag mit seiner Einschätzung also absolut richtig.

Wer mit dem Angebot von Google Apps noch nicht vertraut ist, findet in diesem Video einen Überblick des Funktionsumfangs:

Was haltet ihr von so einem Laptop-Angebot? Wäre das etwas für euch?

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: chris.corwin / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA.

Autor:
72 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
8 Antworten
  1. von René am 11.05.2011 (12:19Uhr)

    War dieses Paket nicht schon einmal im Gespräch?
    Nach meinem Wissenstand soll bei diesem Paket doch auch dann eine Datentarif enthalten sein, weil sonst macht Cloud ja keinen Sinn, oder wurde das mittlerweile wieder verworfen?

  2. von t3n Magazin via facebook am 11.05.2011 (12:25Uhr)

    Würdest du so einen Service in Anspruch nehmen?

  3. von Cyril-Antoine Serrière via facebook am 11.05.2011 (12:31Uhr)

    Würde ich als Student nutzen - denke aber, dass das Angebot an Schulen noch größere Wirkung zeigen wird.

  4. von Phil Schütz via facebook am 11.05.2011 (12:32Uhr)

    nutze begeistert große teile der google infrastruktur
    (mail, google apps, kalender, maps, earth, android, google app engine)
    bin mir aber nich ganz sicher ob chrome os die beste lösung
    ist (nicht wegen cloud!). dauert doch bestimmt noch ewig bis
    europa bedient wird oder!?

  5. von Sven (Merlin) Wiese via facebook am 11.05.2011 (12:41Uhr)

    Angesichts der ganzen 'Datenlecks' die immer wieder auftauchen, stelle ich mir die Frage wie sicher sind meine Daten, wenn ich diese 'extern' abspeichere? Also ich finde diese Dienste genial, aber wg gerade erwähntem macht mir das alles ein wenig Bauchschmerzen … was gibt bzw. wer gibt mir die Sicherheit das GoogleAccounts sicher sind? Gibt es überhaupt eine 100%ige Sicherheit? Ich glaube nein! Von dem her speichere ich lieber meine sensiblen Daten lokal ab, was letztendlich auch keine absolute Sicherheit gewährleistet, aber immer noch sicherer als 'Clouds&Co'.

  6. von Sven Schultschik via facebook am 11.05.2011 (12:53Uhr)

    Für das Studium ist es meiner Meinung nach unbedenklich, da man Skripten und vorlesungsmitschriebe und seine Vorlesungen damit hauptsächlich verwaltet. Also ich würde es für Studium denk ich nutzen wenn ich keinen Laptop hätte.

  7. von Google I/O – das Wort “googe… am 11.05.2011 (20:38Uhr)

    [...] ca. 14 Euro) im Monat sollen zunächst wieder “nur” Studenten aus den USA ein Mini-Notebook inklusive Google Apps-Zugang erhalten. Für 20 Dollar bekommt man also einen einfachen Computer und wichtige Programme, wie [...]

  8. von Jan Borns via facebook am 12.05.2011 (09:44Uhr)

    update: auf der zweiten diesjährigen I/O-keynote ging es dann auch um chrome und die chromebooks, in den varianten business und education.

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Chromebooks in Deutschland: Großer Vergleich aller erhältlichen Geräte
Chromebooks in Deutschland: Großer Vergleich aller erhältlichen Geräte

Googles Chromebook wird für mehr und mehr Privatpersonen und Unternehmen zu einer echten Alternative. Wir haben einen Blick auf die in Deutschland verfügbaren Geräte geworfen. » weiterlesen

HP Chromebook 11: Tablet-Hardware in Notebook-Form
HP Chromebook 11: Tablet-Hardware in Notebook-Form

Google hat ein weiteres Chromebook vorgestellt: Das HP Chromebook 11 soll das neue Brot-und-Butter-Modell im Chromebook-Lineup werden. Im Inneren arbeitet größtenteils Smartphone bzw.... » weiterlesen

In 7 Sekunden von 0 auf 100: Acers Touch-Chromebook C720P kommt für 299 Euro nach Deutschland
In 7 Sekunden von 0 auf 100: Acers Touch-Chromebook C720P kommt für 299 Euro nach Deutschland

Acer hat im Vorfeld der weltgrößten Eletronikmesse CES 2014 neue Produkte und Updates seines Produktportfolios vorgestellt. Unter anderem wurde mit dem Acer C720P-2600 eine neue Variante des... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen