t3n News Entwicklung

Google+ Redesign: Neuer Look, neue Flexibilität, neue Funktionen

Google+ Redesign: Neuer Look, neue Flexibilität, neue Funktionen

überrascht die Netzgemeinde mit einem Google+ Redesign. Nach Unternehmensangaben waren ein noch nutzerfreundlicheres Interface sowie mehr Flexibilität die Hauptbeweggründe für das Redesign des noch recht jungen sozialen Netzwerks. Wir zeigen euch, was bei Google+ neu ist und wie das Ganze aussieht.

Google+ Redesign: Neuer Look, neue Flexibilität, neue Funktionen

Dass Google+ keine „Geisterstadt“ ist, sollte sich mittlerweile herum gesprochen haben. Und Geister würden ja wohl auch keine Schönheitskur benötigen, so wie Google sie jetzt seinem sozialen Netzwerk spendiert hat. Wie aus einem Blogbeitrag im offiziellen Google Blog hervorgeht. bezieht sich das Google+ Redesign in erster Linie auf das Interface und legt einen starken Fokus auf die Anpassbarkeit, verbesserte Foto- und Videodarstellung sowie ein neues Interface für Hangouts. Das neue Design steht bereits einigen Nutzern zur Verfügung und soll in den kommenden Tagen bei jedem Plusser aktiviert werden.

Die Navigationsleiste findet man nach dem Google+ Redesign nun auf der linken Seite.

Google+ Redesign: Neue Navigation

Statt der oben positionierten statischen Icons wandert die Navigation nun auf die linke Seite. Die Navigationsleiste kann jeder Anwender dabei den eigenen Bedürfnissen anpassen. Das bedeutet im Detail, dass man selbst die Reihenfolge der unterschiedlichen Apps bestimmen kann. Darüber hinaus lassen sich einzelne Applikationen auch komplett aus der Leiste entfernen. Bewegt man den Mauszeiger über eine der Apps erhält ein Menü mit zur Verfügung stehenden Aktionen.

Google begründet diese Design-Entscheidung damit, dass ein derartiges Interface es dem Nutzer erleichtert, schnellstmöglich an seine Lieblingsfunktionen zu kommen. Darüber hinaus hätte man sich so die Möglichkeit eröffnet, auch in Zukunft ausreichend Platz für neue Features in der Navigationsleiste zu schaffen. Auch der Zugriff auf seine Freunde und Kontakte soll beschleunigt werden. Hierfür beinhaltet Google+ nun auf der rechten Seite eine Chat-Liste, ähnlich wie man sie drüben bei Facebook auch kennt.

Fotos und Videos noch mehr im Vordergrund

Soziale Netzwerke leben davon, dass Nutzer Medien wie Fotos oder Videos miteinander teilen. Diese sollen jetzt noch mehr aus dem Stream hervor stechen. Außerdem hat Google einen Stream von so genannten „Conversation Cards“ vorgestellt, die es dem Anwender erleichtern sollen, Diskussionen zu finden und diesen beizutreten. Dazu passend gibt es jetzt auch eine gepimpte Anzeige der Benachrichtigungen unter Beiträgen, die den Fokus auf die Nutzer lenkt, die mit dem jeweiligen Beitrag interagieren.

Neue Hangouts

Auch das Design der Hangouts ist vom Google+ Redesign betroffen. Im neuen Gewand verfügt Google+ über eine dedizierte Hangout-Page, die es laut Google vereinfachen soll, sich mit anderen Nutzern zu verbinden. Auf der entsprechenden Seite finden sich dann eine aktuelle Liste mit Einladungen von Nutzern aus den eigenen Kreisen, ein Schnellzugriff auf alle öffentlichen Hangouts sowie eine rotierende Anzeige beliebter Hangouts und Tipps.

Die Hangouts haben nach dem Google+ Redesign eine eigene Seite, die unter anderem einen Überblick über unterschiedliche zur Verfügung stehende Hangouts gibt.

Google+ bekommt Explore-Page und schickere Profile

Im Rahmen des Google+ Redesign steht jetzt auch eine neue Explore-Page zur Verfügung, die dem Nutzer zeigen soll, welche Themen und Beiträge grad besonders heiß sind. Ein aufgehübschtes Profil glänzt darüber hinaus unter anderem mit größeren Fotos.

Auch die Profile haben ein Facelift bekommen und erlauben jetzt größere Fotos.

Google+ Redesign soll nur der Anfang sein

Viele der neuen Features sollen laut Google schon bald auch ihren Weg in die Suche, Google Maps, Google Mail und YouTube finden. Vielleicht werden so schon bald auch die eindrucksvollen Aufnahmen aus Google Earth in einem neuen Design präsentiert.

Manch einer hätte sich wahrscheinlich eher über die Ankündigung einer Schreib-API für Google+ als ein neues Gewand gefreut. und man mag vom Google+ Redesign halten was man will. In jedem Fall wird das neue Design aber dennoch bewirken, dass das soziale Netzwerk auch wirklich mehr als ein soziales Netzwerk wahrgenommen wird. Einige der Design-Entscheidung aber auch einige der neuen Funktionen mögen den ein oder anderen Nutzer an andere Websites erinnern. Aber man muss ja auch nicht immer in jeder Hinsicht das Rad neu erfinden.

Habt ihr das neue Design schon und wie gefällt euch der neue Look von Google+?

Weiterführende Links:

 

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
16 Antworten
  1. von Stefan am 11.04.2012 (17:38 Uhr)

    Auf jeden Fall haben die Google+ Pages schon das neue Design.

    Antworten Teilen
  2. von René am 11.04.2012 (17:40 Uhr)

    "Auch der Zugriff auf seine Freunde und Kontakte soll beschleunigt werden. Hierfür beinhaltet Google+ nun auf der rechten Seite eine Chat-Liste, ähnlich wie man sie drüben bei Facebook auch kennt." Nur das es Google in meinen Augen schöner Umgesetzt hat...!

    Antworten Teilen
  3. von Dominik Bernauer am 11.04.2012 (17:43 Uhr)

    Private Profile haben auch schon ein Redesign

    Antworten Teilen
  4. von reraiseace am 11.04.2012 (18:02 Uhr)

    Redesign die Zweite xD

    Naja macht das Netzwerk auch nicht gerade besser. Die Farbcombi sagt mir ohnehin nicht zu.

    Antworten Teilen
  5. von Mark am 11.04.2012 (19:39 Uhr)

    Wie vergrößert man denn Bilder in Eurer Bildergalerie? 560 px breite ist ein bisschen mager um Screenshots von Webseiten zu zeigen.

    Antworten Teilen
  6. von neue Funktionen am 11.04.2012 (20:30 Uhr)

    Hangouts als Handy-App wären nett. Dafür wären APIs sinnig.
    Die Flexibilität bzw. Konfigurierbarkeit ist ein würde (externen) Apps erlauben, dort untergebracht zu werden.

    Antworten Teilen
  7. von huettenzauber am 11.04.2012 (20:54 Uhr)

    In China gibt es jede Menge echte leerstehender neuer - aus dem Boden gestampfter - Städte und Infrastrukturen, welche auf Ihren Sinn und Bevölkerung warten und wahrscheinlich sterben, bevor sie überhaupt "gelebt" haben.
    Genauso, wie einige Internetapplikationen.

    Antworten Teilen
  8. von Hugo am 11.04.2012 (22:12 Uhr)

    Schaut gut aus, aber mehr wie die Facebook Chronik mit einigen Tweaks!

    Antworten Teilen
  9. von Stephan am 11.04.2012 (22:33 Uhr)

    Ich selber finde es gelungen (s. hier). Allerdings, ob der "Ottonormaluser" damit zurechtfindet?

    lG
    Stephan

    Antworten Teilen
  10. von Akif Sahin am 12.04.2012 (04:11 Uhr)

    Ich find das Redesign Klasse und angemessen. In letzter Zeit fällt mir immer häufiger auf, dass sich viele über die Chronik von facebook beschweren. Gemessen an dem macht Google für sein soziales Netzwerk den richtigen Schritt.

    Antworten Teilen
  11. von Phicsa am 12.04.2012 (10:26 Uhr)

    Das neue Design ist in meinen Augen ein absoluter Griff in den Locus...zum Einen wird viel zu viel Platz verschwendet, zum Anderen ist der "Rahmen" absolut unnötig und verschlingt zusätzlich Platz. Jetzt mögen einige denken: "Na dann kauf dir nen größeren Bildschirm!!"...ich sitze vor einem 27" Teil und dennoch ertrage ich es nicht wenn unnötigerweise Platz verschwendet wird...von einem Mobilen Gerät ist die Seite so wie so unmöglich zu betrachten, nicht wegen dem Platz, nein Google hat sich anscheinend drittklassige Webdesigner angelacht, die es geschafft haben das auf Android/iOS die Desktopversion der Seite nur lückenhaft angezeigt wird oder sich der Browser gänzlich aufhängt.

    Gerade von Google hätte ich hier besseres erwartet!

    Antworten Teilen
  12. von chat online am 13.04.2012 (11:35 Uhr)

    Ich bin sehr gespannt mit welchen coolen Features Google+ noch kommt. Ich habe mich zwar immer noch nicht wirklich daran gewöhnt, mit der Zeit kommt das schon.

    Antworten Teilen
  13. von Ibo Mazari am 16.04.2012 (17:33 Uhr)

    Finde ich überaus gelungen!

    Antworten Teilen
  14. von BB am 17.04.2012 (09:47 Uhr)

    diese redisigns nerven mich, reiner wettbewerb.

    Antworten Teilen
  15. von medienunivers am 18.04.2012 (14:50 Uhr)

    Wenn jetzt google wie facebook beginnt, ständig neue Designs zu präsentieren, macht es kein Spass mehr. Alle Änderungen kosten vermeidbare Arbeit. Statt auf Design, legen wir lieber Wert auf Inhalt und Infos. Die bringen dem User etwas, neue Designs sind nur schön und wenig hilfreich.

    Viele Grüsse

    Mathias vom LTO Bänder Blog

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Yahoo: Wie das Google der 90er scheiterte
Yahoo: Wie das Google der 90er scheiterte

Yahoo war das Google der 90er Jahre. Inzwischen geht es nur noch um eine Abwicklung der Firma. Chronik eines Niedergangs. » weiterlesen

Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem 15. Geburtstag von AdWords verpasst Google seinem Werbeprogramm ein umfassendes Update. Werbungtreibende dürfen sich auf neue Anzeigenformate und einen … » weiterlesen

Brexit und Google: Warum Journalisten aufhören sollten Google Trends zu nutzen
Brexit und Google: Warum Journalisten aufhören sollten Google Trends zu nutzen

Mit Google Trends versuchen Journalisten gerne Stimmungsbilder abzubilden – so auch nach dem Brexit-Referendum. Warum das in vielerlei Hinsicht sinnlos ist, verrät euch unser heutiges Fundstück. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?