Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Google Search: Google Instant zeigt Suchergebnisse schon beim Eintippen

    Google Search: Google Instant zeigt Suchergebnisse schon beim Eintippen

Google hat auf dem mit Spannung erwarteten Search-Event in San Francisco das Geheimnis um die beiden interaktiven Doodles der letzten beiden Tage gelüftet. Wie wir bereits in unserer News heute Vormittag vermutet hatten, ging es dabei vor allem um die Geschwindigkeit bei der Suche. Nach einem Jahresrückblick stellte Marissa Mayer, Vice President of Search Products & User Experience dann die Real Time Search „Google Instant“ vor, die die ersten Suchergebnisse schon beim Eintippen anzeigt.

Google Instant - Real Time Suchergebnisse schon beim Eintippen

Wie beim heutigen Google Doodle reagiert die Google-Suche jetzt bereits beim Eintippen des Suchbegriffs – statt wie beim Doodle die Buchstaben einzufärben, werden jetzt allerdings schon die ersten zur Eingabe passenden Ergebnisse angezeigt. Das „Google Instant“ genannte Suchfeature verkürzt den gesamten Sucheingang nochmals dramatisch, da Google sofort bei der Eingabe beginnt Ergebnisse auszuliefern. Dabei reichen unter Umständen schon einige wenige Buchstaben, da zusätzlich zu den Ergebnissen auch noch Vorschläge für den gesamten Suchbegriff angezeigt werden. Als Beispiel eignet sich hier der Buchstabe W, mit dem eingeloggte User bereits eine Wettervorhersage für ihren derzeitigen Aufenthaltsort bekommen. Google Instant nutzt also die Häufigkeit aller durchgeführten Suchen, um zu jedem Zeitpunkt der Sucheingabe geeignete Suchbegriffe vorzuschlagen und anzuzeigen.

Marissa Mayer bezeichnete Google Instant daher auch als eine Suche, die schon vor der Suchanfrage mit der Suche beginnt. Gemeint ist damit die Basis der Recommendations, die Google im Hintergrund bereit hält. Laut Mayer sollen Suchende mit Google Instant zwischen 2 bis 5 Sekunden pro Suchanfrage einsparen. Für das gesamte Suchvolumen von Google bedeutet das eine Zeitersparnis von 11 Stunden in jeder Sekunde. Insgesamt sind 15 neue Technologien in Google Instant eingeflossen.

Google wird das neue Suchfeature ab sofort in vielen Ländern nach und nach freischalten, unter anderem auch in Deutschland. Bereits zum Start des Live-Streams konnte ich mir das Feature live anschauen. WIchtig ist dabei allerdings, dass man sich in seinem Google-Account eingeloggt hat. Später im Jahr soll Google Instant auch für die mobile Nutzung freigegeben werden.

Google Product Manager Jonathan Effrat gibt weitere detaillierte Einblicke in Google Instant:

Eine schöne Zusammenfassung der zentralen Merkmale von Google Instant gibt es im Google Produkt-Kompass:

Dynamische Ergebnisse: Google zeigt dynamisch relevante Suchergebnisse während der Eingabe an, sodass ihr schnell interagieren und den gewünschten Web-Content anklicken könnt.

Prognosen: Eine der wichtigsten Technologien in Google Instant sorgt dafür, dass der Rest eurer Anfrage vorhergesehen wird (in hellgrauem Text), bevor ihr mit der Eingabe fertig seid. Seht ihr das Gewünschte schon? Dann müsst ihr nichts weiter eingeben und findet sofort, was ihr sucht.

Scrollen beim Suchen: Scrollt durch die Vorschläge und ihr seht umgehend Ergebnisse für jeden einzelnen Vorschlag.

Fragen, die sich nun stellen, drehen sich zum Beispiel um die Anzeige von AdWords-Anzeigen oder um die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung. Hier werden die nächsten Tage sicherlich erste Antworten liefern. Klar dürfte aber sein, dass Google sich das AdWords-Geschäft sicher nicht selbst kaputt machen wird. Was die Suchmaschinenoptimierung angeht, sieht es vielleicht etwas anders aus.

Finde einen Job, den du liebst

12 Reaktionen
Christian
Christian

An sich ist das eine nette Sache, und jede ordentliche Datenbanksuche unterstützt sowas. Aber wie einer meiner Vorredner schon gesagt hat: Wenn man schnell schreibt, passiert nichts!

Antworten
Adrian Keller

ajax geht immer stark auf die performance. ich prophezeie, das jegliche nutzer mit älteren rechner diese ajax-suche verteufeln werden. ich tu es jetzt schon ...

Antworten
Ingo GM
Ingo GM

@Christian
ist auch Browser abhängig.

Antworten
Max Mustermann
Max Mustermann

@Christian: Google Instant is rolling out over several days to users signed in to a Google Account. Check back soon if you are signed in and do not see it yet.

Wenn Google immer so schnell ist, warum geht das dann nicht auch in einem Tag? Hoffentlich bleibt dieser Link neben der Suche zum Abschalten immer erhalten.

Antworten
Christian
Christian

Ich sehe in eingeloggtem Zustand kein neues Feature. Weder auf englischem google.com oder google.de.

Darf ich etwa nur weil ich Österreicher bin weiter auf eine Länderfreischaltung warten? Finde ich nicht sehr schön.

Antworten
Benjamin
Benjamin

Ich habe gerade mal die "neue" Suche getestet und bin nicht zufrieden. Es hakt des öfteren was die Suche im Endeffekt noch verlangsamt, da ich immer kontrollieren muss ob das eben getippte auch wirklich im Feld steht.

Nette Idee, aber ich denke das sich es nicht lohnen wird. Google ist auch ohne die Live-Suche schnell genug.

Antworten
Bärbel Loy

@max mustermann
bei fast allen diensten die google neu rausbringt ist es im vorfeld so, dass man sich einloggen muss.
habe den eindruck, dass hier die resonanz auf neuheiten gecheckt werden soll, bevor es in die breite masse gestreut wird:

Antworten
Max Mustermann
Max Mustermann

Ich frag mich auch, warum muss man sich für dieses Feature überhaupt einloggen???
kann "blabla" nur zustimmen. Wenn ich genau weiß was ich suche, bringt mir diese langsame Suchvervollständigung überhaut nix.
Das ist nur was für Leute, die so nach dem Motto suchen: Lass uns mal sehen, was es zu einem Begriff so alles im Internet gibt.

Antworten
Paul Bieber

http://www.bluesummit.de/news/2010-09-06-googles-neue-highspeed-suche

Alter Hut! Hab ich bei Blue Summit am 06.09. schon im Blog gesehen!

Ich finde diese Art zu "Suchen" nicht optimal! Sehe es jetzt schon kommen. Ältere Kunden werden mich anrufen und behaupten, dass "Google" kaputt sei! :-)

Antworten
blabla
blabla

Nettes Feature, aber für jeden der das Zehnfingersystem beherrscht und schnell schreiben kann nahezu nutzlos. So schnell kann Google Instant gar keine Treffer liefern, hab ich schon auf Enter gehaut. Wenn man dagegen so schnell schreibt wie in dem Video von Google, dann funktionierts ;)

Antworten
Falk Hedemann
Falk Hedemann

@Hannes Bei keyboardr muss ich aber, um bei dem Beispiel im Post zu bleiben, WETT eingeben, um eine Wettervorhersage zu bekommen - und die ist dann auch noch nicht lokalisiert. Die Datenbasis für die Recommendations dürfte bei Google deutlich größer und auch qualitative besser sein. So reicht mit Google Instant dann ein W und ich habe eine lokalisierte Wettervorhersage ;-)

Antworten
Hannes

Das ist so kalter Kaffee. Das gleiche macht keyboardr schon seit Jahren, sogar mit Tastatursteuerungssupport. Traurig, dass google das erst jetzt aufgreift.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden