t3n News Software

Google Verbatim Search: Suche pur, ganz ohne Personalisierung

Google Verbatim Search: Suche pur, ganz ohne Personalisierung

Der Suchmaschinenriese bringt mit der „Verbatim Search“ („wörtliche Suche“) ein Feature heraus, das den Suchoperator „+“ ersetzen soll. Mit der Verbatim Search werden dem Nutzer alle Freiheiten in der Suche gewährt, personalisierte Sucheinstellungen werden umgangen und selbst (scheinbare) Rechtschreibfehler werden hingenommen und nicht etwa automatisch korrigiert.

Google Verbatim Search: Suche pur, ganz ohne Personalisierung

Google Verbatim: Suchfunktion ersetzt den "+"-Operator

Die neue Google Verbatim Search lässt sich über die Sidebar auswählen, steht aber wie so oft zunächst nur in der englischsprachigen Suche zur Verfügung.

Mit dem Google „+“-Operator hatte es bis vor einigen Wochen noch die Möglichkeit gegeben, Begriffe in einer genau definierten Schreibweise zu suchen und nur nach diesen Begriffen. Inzwischen ist Google ja so klug geworden, auch nach ähnlichen Schreibweisen und verwandten Wörtern zu suchen. Oft verbessert das die Ergebnisse, aber eben nicht immer. Wenn man explizit „Meier“ finden will, stören all die „Maier“, „Mayer“, „Meyer“ usw. Google hatte zum Verschwinden des „+“-Operators erklärt, dass die Funktion nur bei 0,5 Prozent der Suchanfragen Verwendung fand und dann noch überwiegend falsch genutzt wurde. Außerdem stünden stattdessen mit den Anführungszeichen andere Operatoren zur Verfügung, die besser verstanden würden.

Die Google Verbatim Search ist nach Veröffentlichung in der Sidebar unter „Mehr Optionen“ zu finden.

Google Verbatim Search: pure, wörtliche, nicht personalisierte Suche

Mit der Google Verbatim Search werden einige Funktionen der Google Search deaktiviert, was zur Folge hat, dass die Suche wortgetreu ausgeführt wird. Im offiziellen Google Search Blog führt Corin Anderson, Principal Engineer im Bereich Google Search, die deaktivierten Funktionen auf:

  • Auto-Korrektur entfällt
  • Personalisierte Suche wird aufgehoben, d.h. Suchfavoriten werden nicht berücksichtigt
  • Synonyme werden nicht mit einbezogen
  • Wortstammbildung wird deaktiviert
  • Optionale Worte wie Circa entfallen

Habt ihr den „+“-Operator verwendet und was denkt ihr über Googles neue Suchfunktion Verbatim?

Weiterführende Links:

Search using your terms, verbatim - insidesearch.blogspot.com

Bildnachweis für die Newsübersicht: Foto: nathanmac87 / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 573

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von gabriel am 17.11.2011 (18:58 Uhr)

    Praktische Funktion, die aber wohl auch eher nur bei weniger als 0,5% der Suchen verwendet werden wird.

    Bisher konnte man sich zumindest zum Abschalten der Personalisierung für einzelne Suchergebnisse auch durch Anhängen von "&pws=0" an die Such-Adresse behelfen. Das betrifft allerdings nicht die anderen genannten Punkte.

    Antworten Teilen
  2. von los3r am 18.11.2011 (17:37 Uhr)

    Ich Frage mich ernsthaft für wenn das interessant sein soll. Ich glaube 99 der Google User werden diese Suche nie testen/finden. Die google Blog Suche hat ein ähnliches dasein. Nur jemend der selbst einen Blog hat kennt diese Suchfunktion ;)
    Ich wünschte mir viel mehr die normale Suche aber nicht personalisiert.

    Antworten Teilen
  3. von BastianBalthasarBux am 16.12.2011 (14:01 Uhr)

    Schad', dass auch nützliche Dinge oft einfach das Zeitliche segnen ...
    Der Ganze Mist, der inzwischen bei Google abläuft stört mich so, dass echt schon Alternativen suche. duckduckgo.com wär ansich nicht so schlecht (weil z.b. über https gesucht werden kann), aber bei deutschsprachigen Suchen sind die Ergebnisse derzeit noch eher mau.
    Dafür kann man wie gesagt über https suchen, das suchfeld springt nicht während der eingabe wie verrückt über die seite (das nervigste 'Feature' das Google je eingeführt hat), und der ganze Personalisierungskäse fällt auch weg.

    Antworten Teilen
  4. von gabriel am 16.12.2011 (15:22 Uhr)

    > weil z.b. über https gesucht werden kann

    Das geht doch bei Google auch - einfach per https aufrufen.

    > das suchfeld springt nicht während der eingabe
    > wie verrückt über die seite

    Das (nennt sich Google Instant) kannst Du unter folgender Adresse abschalten:

    http://www.google.com/preferences

    "Google Instant nicht verwenden" heisst die Option und funktioniert im Eingeloggten und Nicht-Eingeloggten Zustand.

    > und der ganze Personalisierungskäse fällt auch weg

    Darum geht's doch gerade in dem Artikel, dass die Verbatim-Search eine Suche ohne Personalisierung ermöglicht.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Ein Lottogewinn wäre wahrscheinlicher: Google verliert Nutzerdaten nach viermaligem Blitzeinschlag
Ein Lottogewinn wäre wahrscheinlicher: Google verliert Nutzerdaten nach viermaligem Blitzeinschlag

Ein Google-Datenzentrum in Belgien wurde gleich viermal vom Blitz getroffen. Das führte zu einem begrenzten Datenverlust für einige Compute-Engine-Kunden. » weiterlesen

Bilder von der Straße: Google macht Street View zur Standalone-App und hofft auf Fotos der Community
Bilder von der Straße: Google macht Street View zur Standalone-App und hofft auf Fotos der Community

Die offizielle Version 2.0 von Street View erhält eine iOS- und Android-App. Nutzer sollen damit nicht nur Straßenansichten abrufen, sondern Google auch ihre eigenen Panorama-Bilder geben. » weiterlesen

Prostituierte, Kamele und „MIG fliegen“: Weltkarte der meist gesuchten Begriffe auf Google
Prostituierte, Kamele und „MIG fliegen“: Weltkarte der meist gesuchten Begriffe auf Google

Eine interessante Weltkarte zeigt, nach welchen Begriffen die Welt via Google im Zusammenhang mit verschiedenen Ländern sucht – mit einigen Überraschungen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?